Faltbares Smartphone: Samsung sagt Start des Galaxy Fold ab

Samsung hat den Marktstart des faltbaren Smartphones Galaxy Fold vorerst abgesagt. Nachdem die Testgeräte einiger Journalisten ohne deren Zutun kaputtgegangen sind, soll das Gerät noch einmal gründlich untersucht werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Galaxy Fold kommt erst einmal nicht in den Handel.
Das Galaxy Fold kommt erst einmal nicht in den Handel. (Bild: Samsung)

Das Galaxy Fold wird nicht wie geplant am 26. April 2019 auf den Markt kommen. Wie unter anderem die BBC und das Wall Street Journal berichten, hat Samsung den globalen Marktstart seines ersten faltbaren Smartphones verschoben.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler / Programmierer (m/w/d) für SPS und Visualisierungssysteme
    Maschinenfabrik Gustav Eirich GmbH & Co KG, Hardheim
  2. Cloud Engineer - Administrator (m/w/d)
    MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden
Detailsuche

Der südkoreanische Hersteller reagiert damit offenbar auf die Probleme, die nach der Verteilung der ersten Testgeräte auftraten. Die Smartphones einiger Journalisten sollen ohne deren Zutun kaputtgegangen sein. So bohrte sich beispielsweise beim Testgerät von The Verge ein Bauteil im Bereich des Gelenks in die Rückseite des Bildschirms, was diesen letztlich ausfallen ließ.

Andere Journalisten zogen eine vermeintliche Schutzfolie vom Display ab, die allerdings Teil des Bildschirms war. Daraufhin waren diese Geräte ebenfalls nicht mehr funktionsfähig. Problematischer sind für Samsung aber die Fälle, in denen die Galaxy-Fold-Testgeräte einfach so kaputtgingen.

Der BBC zufolge will Samsung "die Rückmeldungen vollständig untersuchen und weitere interne Tests unternehmen". Samsung vermutet, dass die betroffenen defekten Geräte durch "einen Aufprall im oberen und unteren Bereich des Gelenks" beschädigt worden seien. In einem der zurückgeschickten Smartphones soll sich zudem "eine Substanz" lose im Gelenk befunden haben.

Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Ein neuer Termin für den weltweiten Marktstart solle bald bekanntgegeben werden. Die in dieser Woche geplanten Launch-Events in China werden abgesagt. Sollte sich herausstellen, dass das Galaxy Fold eine technische Schwachstelle hat, wäre dies für Samsung binnen weniger Jahre der zweite schwere Fehler bei einem seiner Smartphones: Beim 2016 veröffentlichten Galaxy Note 7 entzündete sich der Akku bei einigen Modellen, weshalb Samsung das Gerät letztlich komplett aus dem Handel nahm.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Ach 23. Apr 2019

Dann habe ich wirklich etwas sehr wichtiges verpasst, dann kläre mich aber auch bitte...

Whitey 23. Apr 2019

Wieso fühlst DU dich eigentlich angesprochen? Dein Name fiel hier doch gar nicht. Oder...

Dwalinn 23. Apr 2019

Ich dachte auch erst das die Huawei Lösung besser ist aber wenn die Samsung Variante...

Potrimpo 23. Apr 2019

Es ist eben keine "aufgeklebte Schutzhülle", sondern Teil des Displays. Display...

DeathMD 23. Apr 2019

Du solltest dich mal darüber informieren, wer die EU regelmäßig erpresst und...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google
Neues Pixel 6 kostet 650 Euro

Das Pixel 6 Pro mit Telekamera und schnellerem Display kostet ab 900 Euro. Google verbaut erstmals einen eigenen Prozessor.

Google: Neues Pixel 6 kostet 650 Euro
Artikel
  1. M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
    M1 Pro/Max
    Dieses Apple Silicon ist gigantisch

    Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
    Eine Analyse von Marc Sauter

  2. Klimaforscher: Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle
    Klimaforscher
    Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle

    Mit der Entnahme von CO2 in den nächsten Jahrzehnten netto auf null Emissionen zu kommen, klingt nach einer guten Idee. Ist es aber nicht, sagen Klimaforscher.
    Von James Dyke, Robert Watson und Wolfgang Knorr

  3. Kalter Krieg 2.0?: Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe
    Kalter Krieg 2.0?
    Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe

    Die Volksrepublik China soll eine Hyperschallwaffe getestet haben. China dementiert die Vorwürfe aber und sagt, es wäre ein Raumschiff gewesen.
    Eine Analyse von Patrick Klapetz

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) [Werbung]
    •  /