Abo
  • IT-Karriere:

Faltbares Smartphone: Samsung sagt Start des Galaxy Fold ab

Samsung hat den Marktstart des faltbaren Smartphones Galaxy Fold vorerst abgesagt. Nachdem die Testgeräte einiger Journalisten ohne deren Zutun kaputtgegangen sind, soll das Gerät noch einmal gründlich untersucht werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Galaxy Fold kommt erst einmal nicht in den Handel.
Das Galaxy Fold kommt erst einmal nicht in den Handel. (Bild: Samsung)

Das Galaxy Fold wird nicht wie geplant am 26. April 2019 auf den Markt kommen. Wie unter anderem die BBC und das Wall Street Journal berichten, hat Samsung den globalen Marktstart seines ersten faltbaren Smartphones verschoben.

Stellenmarkt
  1. Universität Stuttgart, Stuttgart
  2. Helmholtz-Zentrum Geesthacht Zentrum für Material- und Küstenforschung GmbH, Geesthacht

Der südkoreanische Hersteller reagiert damit offenbar auf die Probleme, die nach der Verteilung der ersten Testgeräte auftraten. Die Smartphones einiger Journalisten sollen ohne deren Zutun kaputtgegangen sein. So bohrte sich beispielsweise beim Testgerät von The Verge ein Bauteil im Bereich des Gelenks in die Rückseite des Bildschirms, was diesen letztlich ausfallen ließ.

Andere Journalisten zogen eine vermeintliche Schutzfolie vom Display ab, die allerdings Teil des Bildschirms war. Daraufhin waren diese Geräte ebenfalls nicht mehr funktionsfähig. Problematischer sind für Samsung aber die Fälle, in denen die Galaxy-Fold-Testgeräte einfach so kaputtgingen.

Der BBC zufolge will Samsung "die Rückmeldungen vollständig untersuchen und weitere interne Tests unternehmen". Samsung vermutet, dass die betroffenen defekten Geräte durch "einen Aufprall im oberen und unteren Bereich des Gelenks" beschädigt worden seien. In einem der zurückgeschickten Smartphones soll sich zudem "eine Substanz" lose im Gelenk befunden haben.

Ein neuer Termin für den weltweiten Marktstart solle bald bekanntgegeben werden. Die in dieser Woche geplanten Launch-Events in China werden abgesagt. Sollte sich herausstellen, dass das Galaxy Fold eine technische Schwachstelle hat, wäre dies für Samsung binnen weniger Jahre der zweite schwere Fehler bei einem seiner Smartphones: Beim 2016 veröffentlichten Galaxy Note 7 entzündete sich der Akku bei einigen Modellen, weshalb Samsung das Gerät letztlich komplett aus dem Handel nahm.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  2. 127,99€ (Bestpreis!)

Ach 23. Apr 2019

Dann habe ich wirklich etwas sehr wichtiges verpasst, dann kläre mich aber auch bitte...

Whitey 23. Apr 2019

Wieso fühlst DU dich eigentlich angesprochen? Dein Name fiel hier doch gar nicht. Oder...

Dwalinn 23. Apr 2019

Ich dachte auch erst das die Huawei Lösung besser ist aber wenn die Samsung Variante...

Potrimpo 23. Apr 2019

Es ist eben keine "aufgeklebte Schutzhülle", sondern Teil des Displays. Display...

DeathMD 23. Apr 2019

Du solltest dich mal darüber informieren, wer die EU regelmäßig erpresst und...


Folgen Sie uns
       


Qualcomm Snapdragon 8cx ausprobiert

Der Snapdragon 8cx ist Qualcomms nächster Chip für Notebooks mit Windows 10 von ARM. Die ersten Performance-Messungen sehen das SoC auf dem Niveau eines aktuellen Quadcore-Ultrabook-Prozessors von Intel.

Qualcomm Snapdragon 8cx ausprobiert Video aufrufen
Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  2. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt
  3. AMDGPU AMD veröffentlicht Linux-Treiber für Navi

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

    •  /