• IT-Karriere:
  • Services:

Faltbares Smartphone: Huawei will verbessertes Mate X auf MWC 2020 zeigen

Eine zweite Version von Huaweis Smartphone mit faltbarem Display wird einen besseren Bildschirm, ein leistungsfähigeres SoC und ein überarbeitetes Scharnier haben. Das aktualisierte Mate X soll nach Angaben von Huaweis Smartphone-Chef Richard Yu auf dem MWC 2020 vorgestellt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Die erste Version des Mate X von Huawei
Die erste Version des Mate X von Huawei (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Huaweis Smartphone mit faltbarem Display Mate X ist erst vor kurzem in China in den Handel gekommen, allerdings spricht Consumer-Business-Chef Richard Yu bereits von der aktualisierten Version des Gerätes: Auf dem Mobile World Congress (MWC) 2020 soll ein neues Modell vorgestellt werden, wie die französische Webseite Frandroid im Gespräch mit dem Manager erfuhr.

Stellenmarkt
  1. ARI-Armaturen Albert Richter GmbH & Co. KG, Schloß Holte-Stukenbrock
  2. Concordia Versicherungsgesellschaft a.G., Hannover

Entsprechende Anzeichen für eine überarbeitete Version des Mate X gab es bereits im August 2019. Die verzögerte Entwicklungszeit des Smartphones soll dazu geführt haben, dass Huawei sich bereits zu diesem Zeitpunkt für ein Update entschieden haben soll.

Die neue Version soll ein verbessertes Display, ein leistungsfähigeres SoC sowie ein überarbeitetes Scharnier haben. Der Bildschirm soll kratzfester als der des aktuell in China erhältlichen Modells sein, das wie das Galaxy Fold und das Motorola Razr ein empfindliches Display aus Kunststoff hat. Bei Huaweis Gerätedesign liegt der faltbare Bildschirm immer auf der Außenseite des Smartphones, was ihn sehr anfällig für Kratzer macht.

Kirin 990 als SoC

Als SoC könnte der aus Huaweis eigener Produktion stammende Kirin 990 zum Einsatz kommen, der schon in der Mate-30-Serie verbaut wird. Genauere Angaben dazu machte Richard Yu während seines Gesprächs mit Frandroid aber offenbar nicht.

In dem Gespräch stellte Yu auch die Verfügbarkeit des Mate X in Europa in Aussicht, ohne jedoch zu spezifizieren, ob es sich um das erste oder das zweite Modell handeln wird. Seiner Aussage zufolge soll das Mate X im ersten Quartal 2020 in Europa veröffentlicht werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. mit 77,01€ inkl. Versand neuer Tiefpreis bei Geizhals (MediaMarkt & Saturn)
  2. 77,01€ (Vergleichspreis 101,90€)
  3. 28,75€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Vergleichspreis 45,85€ + Versand)
  4. 28,75€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Vergleichspreis 45,85€ + Versand)

Eworker 05. Jan 2020

Das Problem sieht man ganz gut im Video. Egal wie vorsichtig man auf- und zuklappt, man...


Folgen Sie uns
       


iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht
  2. Entsperren erschwert iPhone 12 Mini macht Probleme mit dem Touchscreen
  3. Kabelloses Laden Magsafe entfaltet beim iPhone 12 Mini sein Potenzial nicht

Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?

Chang'e 5: Chinesischer Probensammler ist im Mondorbit angekommen
Chang'e 5
Chinesischer Probensammler ist im Mondorbit angekommen

Nach 44 Jahren soll eine chinesische Raumsonde endlich wieder Gesteinsproben vom Mond zur Erde bringen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Nasa hat überraschenden Favoriten bei Mondlanderkonzept
  2. SLS Nasa bestellt Triebwerke für den Preis einer ganzen Rakete
  3. Artemis Base Camp Nasa plant Mondhabitat

    •  /