• IT-Karriere:
  • Services:

Faltbares Display: Samsung lässt sich Design auf flexibles Tablet patentieren

Samsung hat ein Geschmacksmuster auf ein Tablet mit flexiblem, faltbarem Bildschirm zugesprochen bekommen. Das beschriebene Gerät kann in der Mitte gefaltet werden, ohne dass dort das Display durch ein Scharnier unterbrochen wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsungs hat ein Designpatent auf ein faltbares Tablet erhalten.
Samsungs hat ein Designpatent auf ein faltbares Tablet erhalten. (Bild: Samsung/USPTO)

Dem südkoreanischen Hersteller Samsung ist am 31. Dezember 2013 von der US-amerikanischen Patentbehörde ein Geschmacksmuster (Design-Patent) auf ein Tablet mit flexiblem, faltbarem Display zugesprochen worden. Das Gerät wird in der Patentschrift als "Portable Multimedia Terminal" bezeichnet, das Patent gilt für 14 Jahre.

  • Samsungs faltbares Tablet aus der Patentschrift: Das Display wird durch kein Scharnier unterbrochen. (Bild: Samsung/USPTO)
  • Das Tablet kann in der Mitte zusammengefaltet werden. (Bild: Samsung/USPTO)
  • Im Patent kann das Gerät komplett zusammengeklappt werden. (Bild: Samsung/USPTO)
  • Auf der Rückseite ist der Einschub eines S Pens erkennbar. (Bild: Samsung/USPTO)
Samsungs faltbares Tablet aus der Patentschrift: Das Display wird durch kein Scharnier unterbrochen. (Bild: Samsung/USPTO)

Display wird nicht durch Scharniere unterbrochen

Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. über duerenhoff GmbH, Stuttgart

Auf den eingereichten Zeichnungen ist ein Tablet erkennbar, das aufgeklappt wie ein gewöhnliches Tablet aussieht, aber am oberen und unteren Rand eine rückseitige Teilung erkennen lässt. Der Nutzer kann das Tablet zusammenklappen, die Rückseite ist dafür in der Mitte unterbrochen und besteht aus zwei Teilen.

Dank des flexiblen Bildschirms besteht das Display allerdings nur aus einem Panel und wird nicht durch Scharniere oder Ähnliches unterbrochen. Auf den Zeichnungen kann das Tablet komplett zusammengeklappt werden - wie Samsung eventuell auftretende Knickstellen beim Display verhindern will, ist unklar. Allerdings beschreibt das Geschmacksmuster auch nur eine Designidee und kein konkretes Gerät. Auf der Rückseite hat das Tablet eine Kamera, auch ein Einschub für einen S Pen ist erkennbar.

Samsung hat bereits mit flexiblen Displays experimentiert

Samsung hat bisher bereits mit flexiblen und biegsamen Displays experimentiert. Das sogenannte Youm-Display wurde bereits auf der Consumer Electronics Show (CES) 2013 vorgestellt. Mit dem Galaxy Round hat der Hersteller bereits ein Smartphone mit gebogenem, aber nicht biegsamem Bildschirm auf den Markt gebracht. Weitere Geräte mit ungewöhnlichen Displays sind geplant.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)

NWM 06. Jan 2014

Mit folgendem Beitrag ist mein Beitrag gegenstandslos geworden:

Blair 04. Jan 2014

http://phys.org/news/2011-05-foldable-crease.html

Blair 04. Jan 2014

http://www.elektronikpraxis.vogel.de/opto/articles/315784/

Die schnelle Katz 03. Jan 2014

kwt


Folgen Sie uns
       


Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020)

Das Expertbook B9 von Asus ist ein sehr leichtes, leistungsfähiges Business-Notebook. Im ersten Kurztest macht das Gerät einen guten Eindruck.

Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene
  3. Galaxy Home Mini Samsung schraubt Erwartungen an Bixby herunter

    •  /