Abo
  • Services:
Anzeige
Samsungs hat ein Designpatent auf ein faltbares Tablet erhalten.
Samsungs hat ein Designpatent auf ein faltbares Tablet erhalten. (Bild: Samsung/USPTO)

Faltbares Display Samsung lässt sich Design auf flexibles Tablet patentieren

Samsung hat ein Geschmacksmuster auf ein Tablet mit flexiblem, faltbarem Bildschirm zugesprochen bekommen. Das beschriebene Gerät kann in der Mitte gefaltet werden, ohne dass dort das Display durch ein Scharnier unterbrochen wird.

Anzeige

Dem südkoreanischen Hersteller Samsung ist am 31. Dezember 2013 von der US-amerikanischen Patentbehörde ein Geschmacksmuster (Design-Patent) auf ein Tablet mit flexiblem, faltbarem Display zugesprochen worden. Das Gerät wird in der Patentschrift als "Portable Multimedia Terminal" bezeichnet, das Patent gilt für 14 Jahre.

  • Samsungs faltbares Tablet aus der Patentschrift: Das Display wird durch kein Scharnier unterbrochen. (Bild: Samsung/USPTO)
  • Das Tablet kann in der Mitte zusammengefaltet werden. (Bild: Samsung/USPTO)
  • Im Patent kann das Gerät komplett zusammengeklappt werden. (Bild: Samsung/USPTO)
  • Auf der Rückseite ist der Einschub eines S Pens erkennbar. (Bild: Samsung/USPTO)
Samsungs faltbares Tablet aus der Patentschrift: Das Display wird durch kein Scharnier unterbrochen. (Bild: Samsung/USPTO)

Display wird nicht durch Scharniere unterbrochen

Auf den eingereichten Zeichnungen ist ein Tablet erkennbar, das aufgeklappt wie ein gewöhnliches Tablet aussieht, aber am oberen und unteren Rand eine rückseitige Teilung erkennen lässt. Der Nutzer kann das Tablet zusammenklappen, die Rückseite ist dafür in der Mitte unterbrochen und besteht aus zwei Teilen.

Dank des flexiblen Bildschirms besteht das Display allerdings nur aus einem Panel und wird nicht durch Scharniere oder Ähnliches unterbrochen. Auf den Zeichnungen kann das Tablet komplett zusammengeklappt werden - wie Samsung eventuell auftretende Knickstellen beim Display verhindern will, ist unklar. Allerdings beschreibt das Geschmacksmuster auch nur eine Designidee und kein konkretes Gerät. Auf der Rückseite hat das Tablet eine Kamera, auch ein Einschub für einen S Pen ist erkennbar.

Samsung hat bereits mit flexiblen Displays experimentiert

Samsung hat bisher bereits mit flexiblen und biegsamen Displays experimentiert. Das sogenannte Youm-Display wurde bereits auf der Consumer Electronics Show (CES) 2013 vorgestellt. Mit dem Galaxy Round hat der Hersteller bereits ein Smartphone mit gebogenem, aber nicht biegsamem Bildschirm auf den Markt gebracht. Weitere Geräte mit ungewöhnlichen Displays sind geplant.


eye home zur Startseite
NWM 06. Jan 2014

Mit folgendem Beitrag ist mein Beitrag gegenstandslos geworden:

Blair 04. Jan 2014

http://phys.org/news/2011-05-foldable-crease.html

Blair 04. Jan 2014

http://www.elektronikpraxis.vogel.de/opto/articles/315784/

Die schnelle Katz 03. Jan 2014

kwt



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Aufzugswerke Schmitt+Sohn GmbH & Co. KG, Nürnberg
  2. MediaMarktSaturn IT Solutions, Ingolstadt
  3. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  4. Engelhorn KGaA, Mannheim


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 49,00€ (zzgl. 4,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Abholung im Markt)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. SUNET

    Forschungsnetz erhält 100 GBit/s und ROADM-Technologie

  2. Cisco

    Kontrollzentrum verwaltet Smartphones im Unternehmen

  3. Datenschutz

    Facebook erhält weiterhin keine Whatsapp-Daten

  4. FTTH

    Telekom will mehr Kooperationen für echte Glasfaser

  5. Open Data

    OKFN will deutsche Wetterdaten befreien

  6. Spectrum Next

    Voll kompatible Neuauflage des ZX Spectrum ist finanziert

  7. OmniOS

    Freier Solaris-Nachfolger steht vor dem Ende

  8. Cybercrime

    Computerkriminalität nimmt statistisch gesehen zu

  9. Red+ Kids

    Vodafone führt Tarif für Kinder unter zehn Jahren ein

  10. Quantencomputer

    Alleskönner mit Grenzen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro
  2. Elektroauto Volkswagen I.D. Crozz soll als Crossover autonom fahren
  3. Sportback Concept Audis zweiter E-tron ist ein Sportwagen

DLR-Projekt Eden ISS: Das Paradies ist ein Container
DLR-Projekt Eden ISS
Das Paradies ist ein Container
  1. Weltraumschrott "Der neue Aspekt sind die Megakonstellationen"
  2. Transport Der Güterzug der Zukunft ist ein schneller Roboter
  3. "Die Astronautin" Ich habe heute leider keinen Flug ins All für dich

  1. Re: USA hat 320.000.000 Einwohner

    Ovaron | 18:30

  2. Re: Google, DARPA, Facebook...

    Fotobar | 18:20

  3. mydealz.de

    DY | 18:20

  4. Re: Noch mehr unfreiwilliger Seelen-Striptease!

    Fotobar | 18:17

  5. Re: Niemand hat die Absicht, Ihre Gedanken zu...

    Fotobar | 18:14


  1. 18:14

  2. 17:47

  3. 16:19

  4. 16:02

  5. 15:40

  6. 14:51

  7. 14:17

  8. 13:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel