Abo
  • Services:
Anzeige
Samsungs hat ein Designpatent auf ein faltbares Tablet erhalten.
Samsungs hat ein Designpatent auf ein faltbares Tablet erhalten. (Bild: Samsung/USPTO)

Faltbares Display Samsung lässt sich Design auf flexibles Tablet patentieren

Samsung hat ein Geschmacksmuster auf ein Tablet mit flexiblem, faltbarem Bildschirm zugesprochen bekommen. Das beschriebene Gerät kann in der Mitte gefaltet werden, ohne dass dort das Display durch ein Scharnier unterbrochen wird.

Anzeige

Dem südkoreanischen Hersteller Samsung ist am 31. Dezember 2013 von der US-amerikanischen Patentbehörde ein Geschmacksmuster (Design-Patent) auf ein Tablet mit flexiblem, faltbarem Display zugesprochen worden. Das Gerät wird in der Patentschrift als "Portable Multimedia Terminal" bezeichnet, das Patent gilt für 14 Jahre.

  • Samsungs faltbares Tablet aus der Patentschrift: Das Display wird durch kein Scharnier unterbrochen. (Bild: Samsung/USPTO)
  • Das Tablet kann in der Mitte zusammengefaltet werden. (Bild: Samsung/USPTO)
  • Im Patent kann das Gerät komplett zusammengeklappt werden. (Bild: Samsung/USPTO)
  • Auf der Rückseite ist der Einschub eines S Pens erkennbar. (Bild: Samsung/USPTO)
Samsungs faltbares Tablet aus der Patentschrift: Das Display wird durch kein Scharnier unterbrochen. (Bild: Samsung/USPTO)

Display wird nicht durch Scharniere unterbrochen

Auf den eingereichten Zeichnungen ist ein Tablet erkennbar, das aufgeklappt wie ein gewöhnliches Tablet aussieht, aber am oberen und unteren Rand eine rückseitige Teilung erkennen lässt. Der Nutzer kann das Tablet zusammenklappen, die Rückseite ist dafür in der Mitte unterbrochen und besteht aus zwei Teilen.

Dank des flexiblen Bildschirms besteht das Display allerdings nur aus einem Panel und wird nicht durch Scharniere oder Ähnliches unterbrochen. Auf den Zeichnungen kann das Tablet komplett zusammengeklappt werden - wie Samsung eventuell auftretende Knickstellen beim Display verhindern will, ist unklar. Allerdings beschreibt das Geschmacksmuster auch nur eine Designidee und kein konkretes Gerät. Auf der Rückseite hat das Tablet eine Kamera, auch ein Einschub für einen S Pen ist erkennbar.

Samsung hat bereits mit flexiblen Displays experimentiert

Samsung hat bisher bereits mit flexiblen und biegsamen Displays experimentiert. Das sogenannte Youm-Display wurde bereits auf der Consumer Electronics Show (CES) 2013 vorgestellt. Mit dem Galaxy Round hat der Hersteller bereits ein Smartphone mit gebogenem, aber nicht biegsamem Bildschirm auf den Markt gebracht. Weitere Geräte mit ungewöhnlichen Displays sind geplant.


eye home zur Startseite
NWM 06. Jan 2014

Mit folgendem Beitrag ist mein Beitrag gegenstandslos geworden:

Blair 04. Jan 2014

http://phys.org/news/2011-05-foldable-crease.html

Blair 04. Jan 2014

http://www.elektronikpraxis.vogel.de/opto/articles/315784/

Die schnelle Katz 03. Jan 2014

kwt



Anzeige

Stellenmarkt
  1. COSMO CONSULT, Berlin
  2. Uhlmann Pac-Systeme GmbH & Co. KG, Laupheim
  3. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  4. gematik Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. 2,49€
  3. 44,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Counter-Strike Go

    Bei Abschuss Ransomware

  2. Hacking

    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

  3. Die Woche im Video

    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

  4. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  5. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  6. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam

  7. IETF

    Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken

  8. Surface Diagnostic Toolkit

    Surface-Tool kommt in den Windows Store

  9. Bürgermeister

    Telekom und Unitymedia verweigern Open-Access-FTTH

  10. Layton's Mystery Journey im Test

    Katrielle, fast ganz der Papa



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Anwendungen für Quantencomputer: Der Spuk in Ihrem Computer
Anwendungen für Quantencomputer
Der Spuk in Ihrem Computer
  1. Quantencomputer Ein Forscher in den unergründlichen Weiten des Hilbertraums
  2. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"
  3. Quantenoptik Vom Batman-Fan zum Quantenphysiker

Tastatur-Kuriosität im Test: Jede Tastatur sollte 34 Display-Tasten haben!
Tastatur-Kuriosität im Test
Jede Tastatur sollte 34 Display-Tasten haben!
  1. Android Tastatur des HTC 10 zeigt Werbung an
  2. Tastaturen Das große ß sucht ein Zuhause
  3. Surface Ergonomische Tastatur im Test Eins werden mit Microsofts Tastatur

Nokia Ozo in der Praxis: Rundum sorglos für 50.000 Euro?
Nokia Ozo in der Praxis
Rundum sorglos für 50.000 Euro?
  1. Patentabkommen Nokia und Xiaomi beschließen Zusammenarbeit
  2. Digital Health Aus Withings wird Nokia
  3. Cardata BMW ermöglicht externen Zugriff auf Fahrzeugdaten

  1. Re: Ich kaufe mir ein E-Auto wenn...

    Stefan99 | 17:12

  2. Re: 2,5k auf 27" sollten reichen... oder?

    Sicaine | 17:08

  3. Re: Unsere Steuergelder zur Generierung...

    madMatt | 17:02

  4. Re: Solange Porsche Autos teurer sind als...

    Berner Rösti | 17:02

  5. Re: E-Autos sind das falsche Produkt

    elektroroadster | 17:00


  1. 12:43

  2. 11:54

  3. 09:02

  4. 16:55

  5. 16:33

  6. 16:10

  7. 15:56

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel