Abo
  • Services:

Faltbarer Bildstabilisator: Gopros Karma-Drohne funktioniert auch als Selfie-Stick

Gopro hat mit der Karma seine erste Drohne vorgestellt. Der Quadcopter verfügt über eine stabilisierte Kamerahalterung, die abgenommen und an einem Selfie-Stick am Boden weiterverwendet werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,
Gopro Karma
Gopro Karma (Bild: Gopro)

Die Gopro Karma wird mit einem Controller geflogen, der über einen fest eingebauten Touchscreen verfügt. Der Quadcopter lässt sich zusammenfalten, um besser in einem speziellen Rucksack transportiert werden zu können.

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Stuttgart
  2. ETAS, Stuttgart

Die Drohne ist mit einem abnehmbaren Gimbal ausgerüstet, der für die Bildstabilisierung der angesteckten Gopro sorgt. Neben den beiden neuen Gopro Hero 5 und Hero 5 Session lässt sich auch die ältere Hero 4 Generation mit der Karma fliegen. Die motorbetriebene Bildstabilisierungseinheit lässt sich abnehmen und auf den mitgelieferten Karma-Grip aufstecken. Der Stab kann auch am Boden genutzt werden, um die Bewegungen des Nutzers auszugleichen. Er ermöglicht auch die Steuerung der Kamera selbst.

  • Gopro Karma (Bild: Gopro)
  • Gopro Karma (Bild: Gopro)
  • Gopro Karma (Bild: Gopro)
  • Gopro Karma (Bild: Gopro)
  • Gopro Karma Grip (Bild: Gopro)
  • Rucksack für die Gopro Karma (Bild: Gopro)
Gopro Karma (Bild: Gopro)

Die Karma wird mit einem Controller gesteuert, der an die Bedieneinheit einer Spielkonsole erinnert. Anders als bei den meisten Hobbydrohnen wird bei der Gopro Karma aber kein Smartphone oder Tablet an die Fernsteuerung gesteckt. Diese verfügt über einen eigenen Touchscreen.

Die Karma soll ab dem 23. Oktober 2016 in zwei unterschiedlichen Paketen erhältlich sein. Ohne Gopro-Kamera kostet sie 870 Euro, mit der neuen Hero 5 Black 1.200 Euro. Weitere technische Daten wie die Flugreichweite oder die Akkulaufzeit gab Gopro bisher nicht an.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 39,99€ statt 59,99€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. beim Kauf ausgewählter Z370-Boards mit Intel Optane Speicher + Intel SSD
  4. und The Crew 2 gratis erhalten

Bouncy 22. Sep 2016

Auch für Privatleute gilt, dass die flexiblere Kamera die bessere Kamera ist, was nützt...

egal 20. Sep 2016

Also wenn Sie sowas nicht mal kann, wäre das echt schwach, vor allem wenn man den Preis...

Bouncy 20. Sep 2016

...oder weniger Todesmutige, die da einfach hochwandern und nette Bilder machen wollen...

M.P. 20. Sep 2016

Eine Kamera-Drohne "Karma-Drohne" zu nennen ... Aber bei Garmin hieße sie bestimmt...


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7390 - Test

Das Latitude 7390 sieht aus wie eine Mischung aus Lenovo Thinkpad und Dell XPS 13. Das merken wir am stabilen Gehäuse und an der sehr guten Tastatur. Aber auch in anderen Punkten kann uns das Gerät überzeugen - eine würdige Alternative für das XPS 13.

Dell Latitude 7390 - Test Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

    •  /