Falt-Display: Apple soll an faltbarem iPhone arbeiten

Insidern zufolge soll auch Apple die Arbeit an einem faltbaren iPhone begonnen haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Nicht faltbar: die aktuellen iPhones
Nicht faltbar: die aktuellen iPhones (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Nachdem unter anderem Huawei, Motorola und Samsung bereits mehrere Generationen an Smartphones mit faltbaren Displays auf den Markt gebracht haben, soll nun auch Apple an einem derartigen Gerät arbeiten. Wie Bloomberg unter Berufung auf Insider berichtet, soll Apple momentan Tests mit faltbaren Displays durchführen.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler/in für SAP-ABAP/UI5 (m/w/d)
    Compiricus AG, Düsseldorf
  2. Software-Ingenieure / -Architekten (m/w/d) Java/C++
    IVU Traffic Technologies AG, Berlin, Aachen
Detailsuche

Das Projekt geht aktuell offenbar nicht über das eigentliche Display hinaus. Den Prototyp eines iPhones mit entsprechendem Bildschirm soll es noch nicht geben. Entsprechend ist auch noch völlig unklar, wann und ob Apple überhaupt ein entsprechendes Gerät auf den Markt bringen wird.

Den Insidern zufolge sollen die Apple-Ingenieure mit einem Display arbeiten, das wie bei Huawei, Motorola und Samsung ein Scharnier auf der Rückseite hat - es handelt sich also um einen echten faltbaren Bildschirm. Microsoft hat mit dem Duo hingegen ein Gerät auf den Markt gebracht, bei dem zwei Bildschirme mit einem Scharnier verbunden sind. Dies scheint für Apple keine Option zu sein.

Apple könnte Entwicklung der Technik abwarten

Dass Apple nicht zeitgleich mit der Konkurrenz ein Smartphone mit faltbarem Display auf den Markt bringt, war zu erwarten. Das Unternehmen hat den Ruf, tendenziell mit neuen Technologien länger zu warten, sie dann aber recht gut umzusetzen. Dass Warten bei faltbaren Displays eine gute Idee sein könnte, zeigen die bisherigen Geräte, die unter anderem Probleme mit der Widerstandsfähigkeit des Display-Materials haben.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Dem Bloomberg-Bericht zufolge plant Apple für seine iPhones im Jahr 2021 nur leichte Verbesserungen. Entsprechend soll es sich um S-Modelle handeln. Den Gerüchten zufolge soll Apple an einem Display-Fingerabdrucksensor arbeiten. Angesichts der weltweiten Coronapandemie ist es für viele Nutzer mühsam, ihre iPhones biometrisch zu entsperren: Die aktuellen Modelle haben nur noch einen Gesichts-Scanner, aber keinen Fingerabdrucksensor mehr.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google
Neues Pixel 6 kostet 650 Euro

Das Pixel 6 Pro mit Telekamera und schnellerem Display kostet ab 900 Euro. Google verbaut erstmals einen eigenen Prozessor.

Google: Neues Pixel 6 kostet 650 Euro
Artikel
  1. M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
    M1 Pro/Max
    Dieses Apple Silicon ist gigantisch

    Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
    Eine Analyse von Marc Sauter

  2. Klimaforscher: Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle
    Klimaforscher
    Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle

    Mit der Entnahme von CO2 in den nächsten Jahrzehnten netto auf null Emissionen zu kommen, klingt nach einer guten Idee. Ist es aber nicht, sagen Klimaforscher.
    Von James Dyke, Robert Watson und Wolfgang Knorr

  3. Kalter Krieg 2.0?: Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe
    Kalter Krieg 2.0?
    Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe

    Die Volksrepublik China soll eine Hyperschallwaffe getestet haben. China dementiert die Vorwürfe aber und sagt, es wäre ein Raumschiff gewesen.
    Eine Analyse von Patrick Klapetz

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) [Werbung]
    •  /