Abo
  • Services:
Anzeige
Paperfold
Paperfold (Bild: Queen's University)

Falt-Bildschirm: Paperfold - das Formwandler-Smartphone

Forscher haben ein Smartphone mit ausklappbaren Bildschirmen aus elektronischem Papier entwickelt. Die Displays sind abnehmbar und können aus einem Smartphone ein Mini-Notebook oder eine digitale Landkarte machen.

Anzeige

Paperfold heißt das Smartphone-Konzept, das Wissenschaftler an der Queen's-Universität in Kanada entwickelt haben. Der Name ist Programm, denn die Bildschirme, deren Technik auch im Amazon Kindle verwendet wird, erinnern wirklich ein wenig an Papier. Von diesen Displays mit E-Ink-Technik besitzt das Paperfold gleich drei Stück. Sie lassen sich übereinanderlegen, ausklappen oder gar trennen.

Die Forscher haben mehrere Anwendungen im Sinn, die sich mit diesem faltbaren Smartphone realisieren lassen. So können zwei der Segmente so zusammengesetzt werden, dass sie eine Minitastatur und einen Bildschirm ähnlich wie bei einem Notebook darstellen. Werden alle drei Bildschirme verbunden, könnte der Anwender sie zum Beispiel als eine digitale Landkarte verwenden. Die Displays können auch in Dreiecksform verbunden werden, um beispielsweise in die 3D-Ansicht von Google Earth zu wechseln.

  • Paperfold (Bild: Queen’s University Human Media Lab)
  • Paperfold (Bild: Queen’s University Human Media Lab)
  • Paperfold (Bild: Queen’s University Human Media Lab)
  • Paperfold (Bild: Queen’s University Human Media Lab)
  • Paperfold (Bild: Queen’s University Human Media Lab)
  • Paperfold (Bild: Queen’s University Human Media Lab)
Paperfold (Bild: Queen’s University Human Media Lab)

Das Paperfold erkennst selbst, wie die Bildschirme miteinander verbunden sind, und wechselt automatisch die Funktion. Der Anwender muss also nicht mehr selbst die passende App starten.

Ob die Forscher das Paperfold-Konzept zur Serienreife bringen oder sich ein Hersteller dafür interessiert, ist nicht bekannt. Das Human Media Lab (HML) an der Queen's-Universität hat das Konzept auf dem Kongress ACM CHI 2014 im kanadischen Toronto vorgestellt.


eye home zur Startseite
edgario 02. Mai 2014

Ich sehe hier nur weiter Teile die dann sehr schnell kaputt gehen werden

igor37 02. Mai 2014

Wenn man dann bei jedem Bildschirm was anderes geöffnet haben kann bin ich auch dafür...

der_wahre_hannes 02. Mai 2014

Du willst also "ordentlich Holz vor der Hüttn"? *SCNR* Mein Link zu XKCD sollte...

Tuxianer 02. Mai 2014

Weil Rollen das Biegen des Displays selbst erforderlich macht, während das aktuell...

Kasabian 02. Mai 2014

Bei einer Landkarte, wenn man wiesst wohin man will, mal so im Vergleich. Lohnt sich das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Thalia Bücher GmbH, Hagen (Raum Dortmund)
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Stephanus Stiftung, Berlin
  4. T-Systems International GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 26,99€ (Aktionsrabatt nur gültig bei Bezahlung mit paysafecard)
  2. ab 34,95€ im PCGH-Preisvergleich
  3. ab 17,97€

Folgen Sie uns
       


  1. id Software

    "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"

  2. Echo Look

    Amazon stellt erste Kamera mit Alexa vor

  3. e.GO Life

    Elektroauto aus Deutschland für 15.900 Euro

  4. Apple

    App schaltet Touch Bar des Macbook Pro ab

  5. Deutscher Computerspielpreis

    Portal Knights ist das "Beste Deutsche Spiel" 2017

  6. Sledgehammer Games

    Call of Duty WW2 und die Befreiung von Europa

  7. Elektroauto

    VW testet E-Trucks

  8. Telekom

    IP-Umstellung wird auch bei Geschäftskunden durchgesetzt

  9. Linux-Hardening

    Grsecurity nicht mehr für alle verfügbar

  10. Spracheingabe

    Nuki-Smart-Lock lässt sich mit Alexa öffnen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantenphysik: Im Kleinen spielt das Universum verrückt
Quantenphysik
Im Kleinen spielt das Universum verrückt

OWASP Top 10: Die zehn wichtigsten Sicherheitsrisiken bekommen ein Update
OWASP Top 10
Die zehn wichtigsten Sicherheitsrisiken bekommen ein Update
  1. Malware Schadsoftware bei 1.200 Holiday-Inn- und Crowne-Plaza-Hotels
  2. Zero Day Exploit Magento-Onlineshops sind wieder gefährdet
  3. Staatstrojaner Office 0-Day zur Verbreitung von Finfisher-Trojaner genutzt

Linux auf dem Switch: Freiheit kann ganz schön kompliziert sein!
Linux auf dem Switch
Freiheit kann ganz schön kompliziert sein!
  1. Digital Ocean Cloud-Hoster löscht versehentlich Primärdatenbank
  2. Google Cloud Platform für weitere Microsoft-Produkte angepasst
  3. Marktforschung Cloud-Geschäft wächst rasant, Amazon dominiert den Markt

  1. Ich bin sprachlos

    Dr.Zoidberg | 09:13

  2. Re: Also wir sind wider beim klassischen...

    Enter the Nexus | 09:12

  3. Re: Reicht eine Reichweite von 100km für die Stadt?

    pinki | 09:12

  4. Re: Weis nicht...

    bobb | 09:11

  5. Re: Ihr seid die Besten! Vom leicht...

    Kira | 09:11


  1. 09:00

  2. 08:50

  3. 07:37

  4. 07:12

  5. 23:39

  6. 20:59

  7. 18:20

  8. 18:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel