• IT-Karriere:
  • Services:

Falsches Metamask: Malware auf Google Play stiehlt Kryptowährungen

Eine falsche Version der eigentlich legitimen App Metamask ist auf Google Play herunterladbar. Die Malware greift jedoch im schlimmsten Fall Kontodaten der Krypto-Wallets des Opfers ab und kopiert Wallet-Adressen des Angreifers statt der eigenen. Das Unternehmen Eset rät zur Vorsicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Aufpassen! Oder das Kryptogeld ist schnell weg.
Aufpassen! Oder das Kryptogeld ist schnell weg. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de/CC0 1.0)

Forscher der Sicherheitsfirma Eset haben eine Schadsoftware im Android-App-Store Google Play entdeckt, die unbemerkt Kryptowährungen stehlen kann. Die Software gibt sich als die legitime Wallet-App Metamask aus, ist jedoch ein sogenannter Clipper - laut Eset der erste seiner Art auf Googles Plattform. Dieser soll die Kontodaten des Opfers stehlen, so dass die Angreifer die Kontrolle über dessen Ethereumkapital erlangen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Neu-Isenburg
  2. HiScout GmbH, Berlin

Das Programm kopiert außerdem die Wallet-Adresse des Angreifers anstelle der eigenen Adresse und fügt sie ein. Darüber transferierte Gelder landen dann in der falschen Wallet. Unachtsame Nutzer bekommen davon nichts mit, da laut Eset die an sich sehr langen Adressen gern einfach kopiert werden, statt sie manuell einzutragen. Eset hat die Adressen der Angreifer veröffentlicht, die offensichtlich sowohl auf eine Bitcoin-(BTC-) als auch eine Ethereum-Wallet (ETH) verweisen.

BTC-Addresse: 17M66AG2uQ5YZLFEMKGpzbzh4F1EsFWkmA

ETH-Addresse: 0xfbbb2EF692B5101f16d3632f836461904C761965

Laut Eset ist Metamask nicht das erste Mal Opfer von den Dienst imitierender Schadsoftware geworden. Allerdings handelt es sich hierbei um den ersten Clipper, schreibt das Unternehmen. Die Software sei bereits kurz nach ihrer Veröffentlichung am 1. Februar 2019 entdeckt worden, heißt es.

Um sich vor solchen Angriffen zu schützen, sollten Nutzer ein paar Sicherheitshinweise befolgen. Es ist sinnvoll, das eigene Android-Gerät immer auf dem aktuellen Stand zu halten. Außerdem sollten Kunden Applikationen nur von Google Play herunterladen. Zur Sicherheit kann es ratsam sein, nach dem Hersteller des Programms im Internet zu suchen. Gerade erster Punkt ist nicht immer möglich, da viele Smartphone-Hersteller erst später, wenn überhaupt, aktuelle Versionen von Android verteilen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 56,53€ (Release: 17. Juli)
  2. (u. a. Deals des Tages: HP 24oh, 24 Zoll LED Full-HD für 95,84€, Acer P6200 Beamer DLP XGA für...
  3. 699€
  4. (u. a. Samsung TU7079 55 Zoll (Modelljahr 2020) für 459€, Samsung LS03R The Frame QLED 49 Zoll...

heikom36 12. Feb 2019

Zitat: Eine falsche Version der eigentlich legitimen App Metamask ist auf Google Play...

itse 12. Feb 2019

unterstellen? oder kann jeder einfach beliebige apps kopieren und im playstore plazieren...

bad_sign 11. Feb 2019

Mit F-Droid wäre das nicht passiert. Zu wenig Verbreitung.


Folgen Sie uns
       


Golem.de baut das Makerphone zusammen (Zeitraffer)

Das Makerphone ist ein Handy zum Zusammenbauen. Kinder wie auch Erwachsene können so die Funktionsweise eines Mobiltelefons nachvollziehen.

Golem.de baut das Makerphone zusammen (Zeitraffer) Video aufrufen
Alloy Elite 2 im Test: Voll programmierbare Tastatur mit Weihnachtsbaumbeleuchtung
Alloy Elite 2 im Test
Voll programmierbare Tastatur mit Weihnachtsbaumbeleuchtung

HyperX verbaut in seiner neuen Gaming-Tastatur erstmals eigene Schalter und lässt der RGB-Beleuchtung sehr viel Raum. Die Verarbeitungsqualität ist hoch, der Preis angemessen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Ergonomische Tastatur im Test Logitech erfüllt auch kleine Wünsche
  2. Keyboardio Atreus Programmierbare ergonomische Mini-Tastatur für unterwegs
  3. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches

PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Ultima 6 - The False Prophet: Als Britannia Farbe bekannte
    Ultima 6 - The False Prophet
    Als Britannia Farbe bekannte

    Zum 30. Geburtstag von Ultima 6 habe ich den Rollenspielklassiker wieder gespielt - und war überrascht, wie anders ich das Spiel heutzutage wahrnehme.
    Ein Erfahrungsbericht von Andreas Altenheimer

    1. Pathfinder 2 angespielt Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
    2. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
    3. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

      •  /