Abo
  • Services:

Fallout 4: Postapokalyptisches Exit-Save

Bethesda hat das Update auf Version 1.6 von Fallout 4 nun für alle drei Plattformen veröffentlicht. Damit gibt es die Komfortfunktion des Exit-Saves auch auf Konsolen. Außerdem ist die Chance auf eine persönliche Ansprache durch Roboter Codsworth weiter gestiegen.

Artikel veröffentlicht am ,
Kampf in Fallout 4
Kampf in Fallout 4 (Bild: Bethesda Softworks)

Es hat ein bisschen gedauert, aber nun ist das Update auf Version 1.6 von Fallout 4 auch für Xbox One und Playstation 4 als rund 2,55 GByte großer Download erhältlich. Besitzer der PC-Fassung konnten den Patch seit fast zwei Wochen auf ihr System laden. Neben einer Reihe von kleineren Fehlerbehebungen gibt es auch neue Funktionen. So legt Fallout 4 beim Verlassen nun grundsätzlich ein Exit-Save an, das den aktuellsten Spielstand sichert. Beim Weiterspielen wird dieses Savegame geladen und dann gelöscht.

Stellenmarkt
  1. Enercon GmbH, Aurich
  2. Bosch Gruppe, Abstatt

Auch die Datenbank des Roboters Codsworth wurde laut Bethesda um rund 300 weitere gesprochene Namen ergänzt - so steigt die Chance, dass auch der eigene mit in seinem Repertoire ist. Außerdem gibt es neue Symbole im Workshop.

Wer nicht genug von der postapokalyptischen Welt von Fallout bekommt, kann sich seit kurzem auf seinen Rechner mit Windows auch das bislang nur für Smartphones und Tablets verfügbare Fallout Shelter laden. Gleichzeitig mit der Veröffentlichung der aufwendig gemachten, kostenlos verfügbaren Umsetzung hatte Bethesda für alle drei Plattformen das Update auf Version 1.6 veröffentlicht, das dem Spiel unter anderem ein Quest-System hinzufügte.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate vorbestellen
  2. (u. a. RT-AC5300 + Black Ops 4 für 255,20€ + Versand)

Apfelbrot 19. Jul 2016

Nein das liegt daran das Bethesda einfach mal wieder viel zeugs grundlos verkorkst hat...


Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Retrogaming: Maximal unnötige Minis
    Retrogaming
    Maximal unnötige Minis

    Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
    Ein IMHO von Peter Steinlechner

    1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
    2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
    3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

      •  /