• IT-Karriere:
  • Services:

Fallout 4: Postapokalyptisches Exit-Save

Bethesda hat das Update auf Version 1.6 von Fallout 4 nun für alle drei Plattformen veröffentlicht. Damit gibt es die Komfortfunktion des Exit-Saves auch auf Konsolen. Außerdem ist die Chance auf eine persönliche Ansprache durch Roboter Codsworth weiter gestiegen.

Artikel veröffentlicht am ,
Kampf in Fallout 4
Kampf in Fallout 4 (Bild: Bethesda Softworks)

Es hat ein bisschen gedauert, aber nun ist das Update auf Version 1.6 von Fallout 4 auch für Xbox One und Playstation 4 als rund 2,55 GByte großer Download erhältlich. Besitzer der PC-Fassung konnten den Patch seit fast zwei Wochen auf ihr System laden. Neben einer Reihe von kleineren Fehlerbehebungen gibt es auch neue Funktionen. So legt Fallout 4 beim Verlassen nun grundsätzlich ein Exit-Save an, das den aktuellsten Spielstand sichert. Beim Weiterspielen wird dieses Savegame geladen und dann gelöscht.

Stellenmarkt
  1. Netze BW GmbH, Stuttgart
  2. Schweizerische Bundesbahnen SBB, Bern (Schweiz)

Auch die Datenbank des Roboters Codsworth wurde laut Bethesda um rund 300 weitere gesprochene Namen ergänzt - so steigt die Chance, dass auch der eigene mit in seinem Repertoire ist. Außerdem gibt es neue Symbole im Workshop.

Wer nicht genug von der postapokalyptischen Welt von Fallout bekommt, kann sich seit kurzem auf seinen Rechner mit Windows auch das bislang nur für Smartphones und Tablets verfügbare Fallout Shelter laden. Gleichzeitig mit der Veröffentlichung der aufwendig gemachten, kostenlos verfügbaren Umsetzung hatte Bethesda für alle drei Plattformen das Update auf Version 1.6 veröffentlicht, das dem Spiel unter anderem ein Quest-System hinzufügte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Green Hell für 6,99€, Dead by Daylight für 5,49€, Dying Light - The Following Enhanced...
  2. (u. a. Persona 4 - Golden Deluxe Edition für 14,99€, Bayonetta für 4,99€, Catherine Classic...
  3. (u. a. Struggling für 8,99€, Jurassic World Evolution für 11,25€, Jurassic World Evolution...

Apfelbrot 19. Jul 2016

Nein das liegt daran das Bethesda einfach mal wieder viel zeugs grundlos verkorkst hat...


Folgen Sie uns
       


Preiswerte Notebooks im Test - Acer vs. Medion vs. Trekstor

Golem.de hat preiswerte Geräte von drei Herstellern getestet. Es treten an: Acer, Medion und Trekstor. Die Bedingung: Der Kaufpreis soll unter 400 Euro liegen.

Preiswerte Notebooks im Test - Acer vs. Medion vs. Trekstor Video aufrufen
Logistik: Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte
Logistik
Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte

Ein Kölner Unternehmen will eine neue Elbunterquerung bauen, die nur für autonom fahrende Transporter gedacht ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Intelligente Verkehrssysteme Wenn Autos an leeren Kreuzungen warten müssen
  2. Verkehr Akkuzüge sind günstiger als Brennstoffzellenzüge
  3. Hochgeschwindigkeitszug JR Central stellt neuen Shinkansen in Dienst

Philips-Leuchten-Konfigurator im Test: Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker
Philips-Leuchten-Konfigurator im Test
Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker

Signify bietet mit Philips My Creation die Möglichkeit, eigene Leuchten zu kreieren. Diese werden im 3D-Drucker gefertigt - und sind von überraschend guter Qualität. Golem.de hat eine güldene Leuchte entworfen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smarte Leuchten mit Kurzschluss Netzteil-Rückruf bei Philips Hue Outdoor
  2. Signify Neue Lampen, Leuchten und Lightstrips von Philips Hue
  3. Signify Neue Philips-Hue-Produkte vorgestellt

The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


      •  /