Abo
  • IT-Karriere:

Fallout 4: Pip-Boy springt auf iOS und Android

Schon mal einen Blick auf die Karten und die Charakterwerte von Fallout 4 können Spieler ab sofort mit der für iOS und Android kostenlos verfügbaren Companion-App werfen. Sogar ein lustig aufbereitetes Arcadespiel ist eingebaut.

Artikel veröffentlicht am ,
Fallout Pip-Boy
Fallout Pip-Boy (Bild: Golem.de)

Das Entwicklerstudio Bethesda Softworks hat die offizielle Companion-App für Fallout 4 veröffentlicht. Sie heißt Fallout Pip-Boy und ist als kostenloser Download bei iTunes für iOS (circa 80 MByte) und bei Google Play für Android (circa 36 MByte) erhältlich. Die App ist eigentlich dafür gedacht, mit Fallout 4 gekoppelt zu werden und dann das Ingame-Menü mitsamt der Karte, den Charakterwerten und dem Inventar zu ersetzen.

Stellenmarkt
  1. Landkreis Hameln-Pyrmont, Hameln-Pyrmont
  2. itsc GmbH, Hannover

Ohne das bislang noch nicht veröffentlichte Fallout 4 können Nutzer im Demo-Modus bereits einen ersten Blick etwa auf die Karte und ihren Startpunkt werfen. Sehr viel mehr als verschlungene Wege lassen sich ohne weitere Markierungen allerdings nicht erkennen.

Tatsächlich nutzbar ist immerhin das Arcadespiel Atomic Command. Darin können Spieler einen Atombombenangriff auf eine monochrom gehaltene Stadt abwehren. Mit dem fertigen Fallout 4 lassen sich dann offenbar weitere solcher "Holoband"-Games auf dem Smartphone oder Tablet freischalten.

Neben Fallout Pip-Boy gibt es seit ein paar Tagen unter dem Titel Fallout Chat auch eine offizielle Sammlung von Emojis; schon länger ist natürlich auch das recht umfangreiche Fallout Shelter für mobile Endgeräte erhältlich. Fallout 4 erscheint am 10. November 2015 für Xbox One, Playstation 4 und Windows-PC.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

nille02 06. Nov 2015

Funktioniert nicht gut. Du kannst keine anderen Eingaben machen, wenn du das Spiel offen...

Anonymer Nutzer 05. Nov 2015

Wobei ein Pip-Boy auf nem Tablet jetzt ungefähr so praktisch wie Fallout4 auf einem...

most 05. Nov 2015

Ja, habe ich mittlerweile auch gesehen. Daher ziemlich coole Sache, kann ein echter...

Hittmar Otzfeld 05. Nov 2015

Wer schonmal etwas mit S.P.E.C.I.A.L. und den abhängigen Perks experimentieren möchte...

Dwalinn 05. Nov 2015

Ich frage mich was daran eurer Meinung umfangreich sein soll


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019)

Von außen ist das Razer Blade Stealth wieder einmal unscheinbar. Das macht das Gerät für uns besonders, da darin potente Hardware steckt, etwa eine Geforce GTX 1650.

Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

    •  /