Abo
  • IT-Karriere:

Fallout 4: Nvidia schickt Spieler ins Ambient-Occlusion-Ödland

Gut eine Stunde Überlebenskampf soll eine Mod namens Vault 1080 bieten, die Nvidia für Fallout 4 entwickelt hat. Das Abenteuer setzt stark auf schick gemachte Licht- und Schatteneffekte - deutlich mehr als in der Normalversion des Rollenspiels.

Artikel veröffentlicht am ,
Nvidia stellt die Mod Vault 1080 für Fallout 4 vor.
Nvidia stellt die Mod Vault 1080 für Fallout 4 vor. (Bild: Nvidia)

Das zu Nvidia gehörende Entwicklerstudio Lightspeed hat eine Mod für die PC-Version von Fallout 4 produziert. Die Erweiterung mit dem Titel Vault 1080 soll mit eigenen Quests gut eine Stunde Spielspaß im postnuklearen Ödland und in einem Atombunker bieten und laut Hersteller am 2. September 2016 erscheinen.

Stellenmarkt
  1. spectrumK GmbH, Berlin
  2. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Region Stuttgart

Bilder und Trailer deuten mehr als überdeutlich an, dass Vault 1080 auch dazu dient, aktuelle Grafiktechnologien zu zeigen. Auffällig ist vor allem das dank HBAO+ und Ambient Occlusion sehr stimmungsvoll wirkende volumetrische Licht.

  • Vault 1080 von Nvidia (Bild: Nvidia)
  • Vault 1080 von Nvidia (Bild: Nvidia)
  • Vault 1080 von Nvidia (Bild: Nvidia)
  • Vault 1080 von Nvidia (Bild: Nvidia)
  • Vault 1080 von Nvidia (Bild: Nvidia)
  • Vault 1080 von Nvidia (Bild: Nvidia)
  • Vault 1080 von Nvidia (Bild: Nvidia)
  • Vault 1080 von Nvidia (Bild: Nvidia)
Vault 1080 von Nvidia (Bild: Nvidia)

Die Handlung dreht sich laut Nvidia um die Suche nach den Ruinen einer alten Kirche. In der befindet sich dann auch der Eingang zu Vault 1080, in dem weitere Gefahren und vor allem eine große Überraschung lauern. Eine Umsetzung der Mod für Playstation 4 und Xbox One ist übrigens sehr unwahrscheinlich - die laufen schließlich beide mit Grafikchips von AMD.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 4,19€
  3. 3,74€

ibsi 01. Sep 2016

Danke

Hotohori 01. Sep 2016

Im Grunde ist das ja kein Nebel sondern ganz feine Partikel in der Luft (oft Staub) die...

Hotohori 01. Sep 2016

Weil Werbung auffallen soll und je mehr sie auffällt desto mehr Geld gibt es. Das ist das...

M.P. 01. Sep 2016

Kontrastverstärkende Monitore / Grafikkarten. Fallout ist jetzt kein Multiplayer-Spiel...

Drommedhar 01. Sep 2016

"Bilder und Trailer deuten mehr als überdeutlich an, dass Vault 1080 auch dazu dient...


Folgen Sie uns
       


Fernsteuerung für autonome Autos angesehen

Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme zeigt die Fernsteuerung von Autos über Mobilfunk.

Fernsteuerung für autonome Autos angesehen Video aufrufen
Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
  2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

    •  /