SpaceX: Falcon Heavy startet 24 Experimentalsatelliten

24 Nutzlasten wurden erfolgreich ausgesetzt, allein drei davon zur Erprobung neuer Antriebe im Weltraum. Mit der Landung der Zentralstufe hatte SpaceX wieder kein Glück, aber eine Nutzlastverkleidung wurde auf dem Meer aufgefangen.

Artikel von veröffentlicht am
Der Nachtstart der Falcon Heavy lieferte spektakuläre Bilder.
Der Nachtstart der Falcon Heavy lieferte spektakuläre Bilder. (Bild: SpaceX/Screenshot: Golem.de)

Pünktlich um 8:30 MEZ startete der dritte Flug einer Falcon Heavy von SpaceX. Diesmal stand das Space Test Program 2 der US-Airforce auf dem Startplan, nach der Tesla-Roadster-Mission vom vergangenen Jahr und Arabsat-6A im April dieses Jahr. Auf der Mission sollten die 24 Nutzlasten in vier verschiedenen Orbits ausgesetzt werden. Es war damit die komplexeste Mission einer SpaceX-Rakete seit Bestehen des Unternehmens.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Azure DevOps: Die Entwicklerplattform, die es richtig macht
Azure DevOps: Die Entwicklerplattform, die es richtig macht

Azure DevOps ist eine mächtige und ständig wachsende Plattform. Ich bin Fan - und zwar aus guten Gründen.
Ein IMHO von Rene Koch


Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren
Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren

Geht nicht, gibt's oft - und dann klingelt das Telefon beim Support. Das Spektrum der Probleme ist gewaltig und die Ansprüche an einen guten Support auch. Ein Leitfaden für (angehende) Supportmitarbeiter.
Ein Ratgebertext von Lutz Olav Däumling


Liberty-Germany-Pleite: Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher
Liberty-Germany-Pleite: Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher

"Hello Fiber bringt Glasfaser in deine Gemeinde", lautete der Werbespruch von Liberty. Kann man kleineren FTTH-Anbietern nach der Pleite noch trauen?
Von Achim Sawall


    •  /