Abo
  • Services:

Falcon-9-Explosion: SpaceX grenzt Explosionsursache ein

Ein vorläufiger Bericht zur Explosion einer Falcon-9-Rakete nennt ein Versagen des Heliumdrucksystems als Ursache. Anlagen in der Nähe der Startrampe blieben weitgehend unbeschädigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Feuerball der Explosion einer Falcon 9 Raketen bei einem Test zwei Tage vor dem Start
Feuerball der Explosion einer Falcon 9 Raketen bei einem Test zwei Tage vor dem Start (Bild: Screenshot/Frank Wunderlich-Pfeiffer)

SpaceX hat einen vorläufigen Untersuchungsbericht über die Explosion einer Falcon-9-Rakete auf der Startrampe am 1. September 2016 veröffentlicht. Bei dem Unfall explodierte die Rakete mitsamt dem Satelliten, der auf Wunsch des Betreibers während des Tests auf die Rakete montiert war.

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. Techem Energy Services GmbH, Bielefeld, Eschborn

Die Ursache konnte auf ein Versagen des Heliumdrucksystems im Sauerstofftank der zweiten Stufe eingegrenzt werden. Die Rakete explodierte bei einem regulären Test, zwei Tage vor dem geplanten Start während der Betankung der Stufe mit flüssigem Sauerstoff, der auf -207 Grad Celsius gekühlt wurde.

Wieso das System versagte, konnte noch nicht festgestellt werden. Nach den Daten von SpaceX zeigten sich die ersten ungewöhnlichen Anzeichen nur 97 Millisekunden vor dem Verlust der Telemetrie. Nach der Auswertung der Daten konnte bisher nur eine Gemeinsamkeit mit dem Fehlstart vom Juni 2015 ausgeschlossen werden. Damals brach die Strebe einer Halterung der Heliumdruckflaschen durch einen Materialfehler, ebenso im Sauerstofftank der zweiten Stufe.

Helium wird benutzt, um das fehlende Volumen des verbrauchten Treibstoffs während des Fluges auszugleichen. Die Tanks bestehen aus Stahlflaschen, die mit Kohlefasergewebe verstärkt werden. Anders als bei anderen Raketen befinden sich diese Tanks bei der Falcon 9 im Inneren des Sauerstoffstanks. Außerdem wird der Sauerstoff deutlich stärker abgekühlt als üblich, um durch die höhere Dichte mehr Treibstoff in die Tanks füllen zu können.

Ansonsten erwähnt der Bericht, dass außer der Startrampe selbst keine weiteren Anlagen in Mitleidenschaft gezogen wurden. Das gilt insbesondere für die Anlage, die den unterkühlten Sauerstoff bereitstellt. Derweil sollen die Arbeiten an der zweiten Startrampe von SpaceX im November abgeschlossen sein. Sollte die genaue Ursache bis dahin gefunden sein, werden auch wieder Starts stattfinden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-20%) 47,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. (-31%) 23,99€

Rocketman2 26. Sep 2016

Hallo Ist ganz einfach da die Falcon 9 unterkühltes LOx bebutzt braucht man Helium zum...

n0x30n 26. Sep 2016

Na wenigstens hat der schon wissenschaftliche Papiere veröffentlicht. Was hast du denn...

ArcherV 24. Sep 2016

+1 so much :D

johnny 24. Sep 2016

Als Pro-User hätte ich vom Satellitenbetreiber eigentlich erwartet, dass er shut-up...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /