Abo
  • Services:
Anzeige
Der Falcon 8+ von Intel
Der Falcon 8+ von Intel (Bild: Intel)

Falcon 8+: Intels Multicopter transportiert 0,8 Kilogramm Nutzlast

Der Falcon 8+ von Intel
Der Falcon 8+ von Intel (Bild: Intel)

Der neue Octacopter Falcon 8+ von Intel richtet sich an professionelle Anwender und kann bis zu 0,8 Kilogramm Nutzlast tragen. Dabei ist er über 57 km/h schnell und kann auch bei stärkerem Wind starten. Die Systeme sind mehrfach redundant verbaut.

Intel hat im Rahmen der Fachmesse für Geoinformation und Landmanagement Intergeo den neuen Multicopter Falcon 8+ vorgestellt. Der Falcon 8+ hat insgesamt acht Rotoren und richtet sich an professionelle Anwender. Als Einsatzgebiet gibt Intel unter anderem die Landvermessung an.

Anzeige
  • Der neue Octacopter Falcon 8+ von Intel (Bild: Intel)
  • Der Falcon 8+ kann eine Nutzlast von bis zu 0,8 Kilogramm tragen - etwas eine Kamera. (Bild: Intel)
  • Der Copter hat insgesamt acht Rotoren. (Bild: Intel)
  • Der Falcon 8+ in der Luft (Bild: Intel)
  • Der Falcon 8+ erreicht Geschwindigkeiten von über 57 km/h. (Bild: Intel)
  • Der Falcon 8+ in der Luft (Bild: Intel)
  • Gesteuert wird der Falcon 8+ über eine Fernbedienung mit Display. (Bild: Intel)
Der neue Octacopter Falcon 8+ von Intel (Bild: Intel)

Der Octacopter kann bis zu 0,8 Kilogramm Nutzlast tragen, etwa eine Kamera mit einem Gimbal. Das Eigengewicht des Copters liegt bei 1,2 Kilogramm. Die Rotoren haben jeweils einen Durchmesser von 20 cm und sind V-förmig angeordnet.

Redundant verbaute Systeme

Die Systeme des Falcon 8+ sind redundant verbaut, bei den flugrelevanten Komponenten stellenweise sogar dreifach. So ist beispielsweise die Kommunikation zwischen den Komponenten des Copters mehrfach abgesichert, wie auch Messinstrumente wie Barometer und GPS. Zudem fliegt das Gerät mit zwei Batterien, wobei die zweite als Ausfallsicherung dient. Die Flugzeit beträgt Intel zufolge je nach Flugstil und Wetterverhältnissen zwischen 16 und 26 Minuten.

Gesteuert wird der Falcon 8+ über eine spezielle Fernbedienung, die Intel Cockpit nennt. Diese hat ein wetterfestes und stoßsicheres Display eingebaut, worüber Nutzer beispielsweise das Kamerabild darstellen lassen können. Videos können über einen eingebauten Transmitter auf eine Entfernung von bis zu 500 Metern übertragen werden, die Reichweite der Flugsteuerung beträgt 1 km.

Über 57 km/h schnell

Der Falcon 8+ erreicht im manuellen Modus Geschwindigkeiten von über 57 km/h. Im GPS-gesteuerten Modus schafft der Copter knapp über 43 km/h. Die Windgeschwindigkeiten, bei denen der Copter noch problemlos starten und fliegen kann, liegen in den beiden Modi in der Höhe der jeweiligen maximalen Fluggeschwindigkeiten.

Wann der Falcon 8+ verfügbar sein wird, ist noch nicht bekannt. Auch einen Preis hat Intel noch nicht veröffentlicht.


eye home zur Startseite
RaZZE 13. Okt 2016

Natürlich darf ich ein Flugzeug besitzen.

Ovaron 12. Okt 2016

Außer natürlich das jetzt Intel drauf steht weil die Firma asctec von der Firma Intel...

Graveangel 12. Okt 2016

Schön, dass nicht nur mir das passiert ;)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  2. CompuGroup Medical Dentalsysteme GmbH, München, Kassel, Düsseldorf
  3. Kraftverkehr Nagel GmbH & Co. KG, Versmold
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. MacOS 10.13

    Apple gibt High Sierra frei

  2. WatchOS 4.0 im Test

    Apples praktische Taschenlampe mit autarkem Musikplayer

  3. Werksreset

    Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um

  4. Aero 15 X

    Mehr Frames mit der GTX 1070 im neuen Gigabyte-Laptop

  5. Review Bombing

    Valve verbessert Transparenz bei Nutzerbewertungen auf Steam

  6. Big Four

    Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt

  7. U2F

    Yubico bringt winzigen Yubikey für USB-C

  8. Windows 10

    Windows Store wird zum Microsoft Store mit Hardwareangeboten

  9. Kabelnetz

    Eazy senkt Preis für 50-MBit/s-Zugang im Unitymedia-Netz

  10. Nintendo

    Super Mario Run wird umfangreicher und günstiger



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Re: Tipp: Trennung von Telefonanbieter und DSL...

    Sunny33 | 03:59

  2. Re: ¤3000 bei ¤70k.... macht keinen grossen...

    Onkel Ho | 03:25

  3. Re: Für mich nicht nachvollziehbar

    Nibbels | 03:09

  4. Re: Amateure

    honna1612 | 02:29

  5. Re: Der Preis war schon damals ok

    packansack | 01:56


  1. 19:40

  2. 19:00

  3. 17:32

  4. 17:19

  5. 17:00

  6. 16:26

  7. 15:31

  8. 13:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel