Fake-Polizei-Anrufe: Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden

Seit März wachsen die Beschwerden stark an, weil Betrüger automatische Ansage von Polizei, BKA, Interpol oder Europol versenden. Dabei täuschen sie echte Telefonnummern vor.

Artikel veröffentlicht am ,
Angegriffen werden oft ältere Menschen.
Angegriffen werden oft ältere Menschen. (Bild: BKA)

Die Bundesnetzagentur verzeichnet einen erheblichen Anstieg von Beschwerden über Fake-Anrufe vermeintlicher Polizeibehörden. Im Juni verzeichnete die Bundesnetzagentur mehr als 7.600 Anrufe, während die Meldungen im Februar noch im einstelligen Bereich lagen, wie eine Sprecherin dem RedaktionsNetzwerk Deutschland mitteilte. Seit März dieses Jahres wenden sich den Zahlen zufolge immer mehr Betroffene an die Stelle.

Stellenmarkt
  1. Projektleiter (w/m/d)
    youknow GmbH, Dortmund
  2. First Level Supporter (m/w/d)
    AIA AG, Düsseldorf
Detailsuche

Noch im Januar ging dazu gar keine Meldung bei der Bundesnetzagentur ein, im Februar vier und im März waren es schon 1.768 Beschwerden. Seit April nehmen die Meldungen stark zu: In dem Monat gingen 5.180 Beschwerden ein und im Mai schon 7.519.

Die Sprecherin erklärte, bei den Beschwerden handele es sich um Anrufe, "in denen die Angerufenen eine automatische Ansage erhalten haben, die vermeintlich insbesondere von Interpol, Europol, dem BKA oder anderen nationalen und internationalen Polizeibehörden getätigt wurden".

Täter wollen Überweisungen ergaunern

Ziel der Anrufer sind oft ältere Menschen. Am Telefon behaupten die Täter, dass persönliche Daten gestohlen wurden und Kriminelle nun angeblich damit Straftaten begehen. Sie versuchen so, ihre Opfer zu einer Geldüberweisung zu bewegen. Bei ihren Anrufen nutzen die Täter laut BKA ein technisches Verfahren, offenbar Call-ID-Spoofing, wodurch tatsächlich eine zu Europol/Interpol oder einer deutschen Polizeidienststelle gehörende Telefonnummer angezeigt werde. Das BKA fordert Betroffene auf, auf keinen Fall die Rückruftaste zu nutzen und Anzeige zu erstatten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


AvailableLight 08. Jul 2022 / Themenstart

Das ist mir im Kontext von Tatütata-Fail zwar etwas billig, aber ich gelobe in Zukunft...

User_x 07. Jul 2022 / Themenstart

Fange das Gespräch an, dass du 100 Kilo Kokain kaufen möchtest... glaube mir, Du wirst...

User_x 07. Jul 2022 / Themenstart

Um erstmal zu definieren was erlaubt ist, muss es geprüft werden, was es überhaupt ist...

manudrescher 07. Jul 2022 / Themenstart

Ich bin derzeit in der Anrufschwemme von unterschiedlichsten Nummern bzgl. der Thematik...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Hacking
Der Bad-USB-Stick Rubber Ducky wird noch gefährlicher

Mit einer neuen Version des Bad-USB-Sticks Rubber Ducky lassen sich Rechner noch leichter angreifen und neuerdings auch heimlich Daten ausleiten.

Hacking: Der Bad-USB-Stick Rubber Ducky wird noch gefährlicher
Artikel
  1. Kilimandscharo: Tanzania Telecommunications bringt Glasfaser auf 3.720 Meter
    Kilimandscharo
    Tanzania Telecommunications bringt Glasfaser auf 3.720 Meter

    Der Campingplatz Horombo Hut bietet Glasfaser-Internet auf 3.720 Meter Höhe. Bald soll auch der höchste Berggifel des Kilimandscharo versorgt werden..

  2. E-Mountainbike Graveler 29 Zoll: Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete
    E-Mountainbike Graveler 29 Zoll
    Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete

    Aldi bietet ein sportliches E-Bike für knapp 1.000 Euro an. Das Graveler 29 Zoll ist für unwegsames Gelände und die Stadt gedacht und dabei recht leicht.

  3. Sprachanschlüsse: Telekom erhöht die Preise
    Sprachanschlüsse
    Telekom erhöht die Preise

    Wer nur telefonieren will, muss bei der Telekom etwas mehr zahlen. Das betrifft die Call-Start-Tarife.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 10%-Gaming-Gutschein bei eBay • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Palit RTX 3090 Ti 1.391,98€, Zotac RTX 3090 1.298,99€, MSI RTX 3080 Ti 1.059€) • PS5 bei Amazon • HP HyperX Gaming-Maus 29€ statt 99€ • MindStar (ASRock RX 6900XT 869€) • Bester 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /