Fake Filmstreaming: Verbraucherschützer warnen vor betrügerischen Angeboten

Hohe Abokosten, aber keine Filme: Derzeit grassiert im Netz offenbar der Betrug mit vermeintlichen Streaming-Angeboten. Wer klickt und dann nicht zahlt, wird laut Verbraucherschützern massiv unter Druck gesetzt.

Artikel veröffentlicht am , /dpa
Auch Minderjährige sind von den Streaming-Abofallen betroffen.
Auch Minderjährige sind von den Streaming-Abofallen betroffen. (Bild: Christopher Furlong/Getty Images)

Verbraucherschützer warnen vor einer kriminellen Abzocker-Masche mit vermeintlichen Streaming-Angeboten im Netz. Zahlreiche Websites lockten mit einem offenbar vorgetäuschten Angebot potenzielle Nutzer in die Abofalle, berichtet die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz am Mittwoch. Kunden würden mit einer fünftägigen Testphase geködert, am Ende würden aber hohe Jahres-Abo-Beträge eingefordert. Bundesweit seien zahlreiche Beschwerden von Betroffenen eingegangen, sagte Manfred Schwarzenberg, Redakteur der Verbraucherzentrale.

Stellenmarkt
  1. CAD/GIS-Spezialist (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Lehrte, Bayreuth
  2. Software Engineer Visualization / Full Stack Softwareentwickler (m/w/d)
    Oerlikon Barmag Zweigniederlassung der Oerlikon Textile GmbH & Co. KG, Hannover
Detailsuche

Den Angaben zufolge sehen alle Websites nahezu gleich aus - mit Ausnahme des Logos und der Internetadresse. Insgesamt 42 verschiedene URLs haben die Verbraucherschützer zwischenzeitlich gezählt. Häufig sind auch Minderjährige über ein Pop-up-Fenster auf eine der Websites gelangt. In der Regel wird dort mit einem fünftägigen kostenlosen Testabo geworben. Bei der Registrierung mit Eingabe von Adress- und E-Mail-Daten sowie einer Telefonnummer werden die Daten zwar an die Betreiber übermittelt, doch die Nutzer können meist nicht auf Filme zugreifen. Offensichtlich seien auf den Websites gar keine Filme oder Serien zum Abruf vorhanden, sagte Maximilian Heitkämper, Rechtsreferent im Team der Verbraucherzentrale.

Nach Ablauf der angeblich fünftägigen Testphase fordern die Betreiber bei den Betroffenen per Mail oder telefonisch dann auf aggressive Weise die Zahlung des Jahres-Abo-Betrages ein, der bis zu 359 Euro betragen kann. Falsche Informationen über die Rechtmäßigkeit der Forderung verbreiten die Betreiber offenbar auch über Youtube-Videos, in denen vermeintliche Anwälte die Rechtmäßigkeit betonen. "Wir können die Verbraucher nur davor warnen, sich auf einer dieser Webseiten zu registrieren", sagte Heitkämper. Die Verbraucherschützer haben ihre Erkenntnisse an die Ermittlungsbehörden weitergeleitet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Form Energy
Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen

Mit Geld von Bill Gates und Jeff Bezos sollen große, billige Akkus Strom für mehrere Tage speichern. Kann die Technik liefern, was sie verspricht?
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Form Energy: Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen
Artikel
  1. Star Trek Prodigy: Zehn Aliens und Captain Janeway an Bord der USS Protostar
    Star Trek Prodigy
    Zehn Aliens und Captain Janeway an Bord der USS Protostar

    Star Trek Prodigy wird die neue Animationsserie im beliebten Sci-Fi-Universum sein. Ein Comic-Con-Trailer gibt Einblick in die Story.

  2. Brickit ausprobiert: Lego scannen einfach gemacht?
    Brickit ausprobiert
    Lego scannen einfach gemacht?

    Mit Kamera und Bilderkennung kann Brickit Lego digital einscannen. Das ist es aber nicht, was die App so praktisch macht.
    Ein Hands-on von Oliver Nickel

  3. Burnout in der IT: Es ging einfach nichts mehr
    Burnout in der IT
    "Es ging einfach nichts mehr"

    Geht es um die psychische Gesundheit ihrer Mitarbeiter, appellieren Firmen oft an deren Eigenverantwortung. Doch vor allem in der Pandemie reicht das nicht.
    Von Pauline Schinkel

maria8945 20. Dez 2017

Hallo!!! Ich schreibe von Spanien. Ich studiere seit kurzem Deutsch und wollte Filme in...

tomate.salat.inc 13. Dez 2017

War auch nur kurzzeitig. Bei mir geht's mittlerweile auch wieder.

Bouncy 13. Dez 2017

Naja, traurig wenn man Danke als wertlos ansieht. Aber dennoch, danke, dass du zeigst...

Squirrelchen 13. Dez 2017

Ggf. ist das auch die Demo Seite für den Template Verkäufer. Mann weiß es nicht.

.02 Cents 13. Dez 2017

Etwas mehr Hintergrund in diese Richtung wäre sicher hilfreich - auch wenn man die URLs...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional Amazon-Exklusives günstiger • Samsung G7 27" QLED Curved WQHD 240Hz 459€ • Kingston Fury 32GB Kit 3200MHz 149,90€ • 3 für 2 & Sony-TV-Aktion bei MM • New World vorbestellbar ab 39,99€ • Alternate (u. a. Deepcool RGB LED-Streifen 10,99€) • Apple Days [Werbung]
    •  /