Abo
  • Services:

Fairphone: Stressiges Update behebt und verursacht Probleme mit Kamera

Mit dem ersten Update behebt Fairphone unter anderem die Farbstörungen bei der Kamera, außerdem wurden Probleme mit standortbasierten Apps beseitigt. Nach dem Update funktioniert allerdings der Play Store erst einmal nicht mehr, mit der Kamera gibt es neue Probleme.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Fairphone erhält ein erstes Software-Update.
Das Fairphone erhält ein erstes Software-Update. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Fairphone verteilt aktuell ein Update für sein erstes Smartphone. Die Aktualisierung namens Caju war bereits für den Abend des 26. Januar 2014 angekündigt worden, ist allerdings erst jetzt auf unserem Redaktionsgerät eingetroffen. Fairphone verspricht, dass das Update unter anderem Probleme mit der Kamera und standortbasierten Apps behebt sowie zusätzliche Eingabesprachen hinzufügt.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Salzgitter
  2. über experteer GmbH, verschiedene Standorte in Deutschland, Slowakei und Ungarn

Das Update wird über den Fairphone-Updater ausgeführt, nicht über Androids native Update-Einstellung in der Systemsteuerung. Nachdem die Aktualisierung heruntergeladen und unser Fairphone neu gestartet war, funktionierte zunächst die Kamera nicht. Nach einem Neustart startete sie schließlich.

  • Die Fotos der Fairphone-Kamera haben in der Mitte eine deutlich sichtbare rote Verfärbung. Zudem haben sie starke Verzerrungen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Fairphone ist ein aus überwiegend fair gehandelten Rohstoffen hergestelltes Android-Smartphone. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Display ist 4,3 Zoll groß und hat eine Auflösung von 960 x 540 Pixeln. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Gehäuse stammt vom chinesischen Hersteller A'Hong, der Akkudeckel ist aus massivem Metall. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Kamera hat 8 Megapixel und ein LED-Fotolicht. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Der Akku ist wechselbar, Fairphone hat aus ökologischen Gründen bewusst auf einen fest eingebauten Akku verzichtet. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Mit dem Fairphone kann der Nutzer zwei SIM-Karten auf einmal nutzen. Dadurch kann er beispielsweise einen privaten und einen geschäftlichen Anschluss parallel nutzen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Fairphone kostet 325 Euro, davon gehen 8,5 Prozent an faire Projekte. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Das Fairphone ist ein aus überwiegend fair gehandelten Rohstoffen hergestelltes Android-Smartphone. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Farbstich ist weg, dafür stürzt die Kamera ab

Unsere neuen Testfotos zeigen, dass Fairphone die rötliche Verfärbung in der Mitte des Bildes tatsächlich beseitigt hat. Des Weiteren sollen die Farbbalance und die Bildqualität bei schlechterer Beleuchtung verbessert worden sein. Nach einiger Zeit fällt die Kamera bei unserem Fairphone aber wie kurz nach dem Update aus, erst nach einem Neustart funktioniert sie wieder. Auch die Galerie und andere Kamera-Apps verweigern nach einiger Zeit den Dienst.

Dieses Problem ist bei anderen Fairphone-Nutzern offenbar bereits vor dem jetzigen Update aufgetreten, bei uns jedoch erst seit der Aktualisierung. Manche Nutzer spekulieren, dass Whatsapp etwas mit der Störung zu tun hat, andere widersprechen dieser Theorie. Die von Fairphone vorgeschlagene Lösung, den Cache der Kamera-App zu löschen, funktioniert bei uns nicht.

Neuinstallation der Google-Apps nötig

Ein weiteres Problem nach der Aktualisierung stellt der Play Store dar. Dieser musste zusammen mit den Google-Apps nach der ersten Inbetriebnahme des Fairphones manuell nachinstalliert werden, da Fairphone offenbar nicht rechtzeitig die Lizenzen für Googles Programme bekommen konnte. Nach dem Update lädt der Play Store keine Inhalte mehr, auch ein Löschen der App-Daten hilft nicht.

Auf den Hilfeseiten von Fairphone gibt es allerdings eine Lösungsanleitung. Mit Hilfe des Google-App-Installers muss der Play Store zusammen mit den anderen Google-Apps neu installiert werden. Dies funktioniert nur über das Installer-Widget, das der Nutzer wieder auf seinen Startbildschirm platzieren muss. Nach der erneuten Installation arbeitet der Play Store wieder tadellos. Auch in der Benachrichtigungsübersicht-E-Mail zur Verfügbarkeit des Updates wird dieser Hinweis gegeben.

Vor dem Caju-Update konnten wir auf unserem Fairphone keine Apps installieren, die standortbezogene Daten abrufen - beispielsweise den DB Navigator. Dies ist wie von Fairphone versprochen nach der Aktualisierung möglich.

Fazit

Mit dem Update behebt Fairphone zwar einige Probleme, schafft dafür aber offenbar an anderer Stelle welche. Mit der Kamera hatten wir vor dem Update keine Probleme, jetzt stürzt sie ständig ab. Generell ist der komplette Update-Prozess mit dem zunächst defekten Play Store, der neu installiert werden muss, schlecht gelöst. Wann und wie Fairphone das neue Problem mit der Kamera beheben wird, ist nicht bekannt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

FairPhoner 31. Jan 2014

Im Artikel steht, der Play Store müsse mit den Google-Apps installiert werden. Das ist...

tk (Golem.de) 30. Jan 2014

Hallo! Ja, die E-Mail haben wir gelesen, den betreffenden Teil jedoch leider über...

ipsy 30. Jan 2014

Der Hinweis stand auf der in der Email verlinkten Supportseite.


Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

    •  /