Fairphone: Neues faires Smartphone kommt 2015

Fairphone hat Details zu seinem zweiten Modell bekannt gegeben. Das neue faire Smartphone soll auf einem eigenen Design beruhen. Sein soziales Engagement möchte Fairphone vergrößern.

Artikel veröffentlicht am ,
Das erste Fairphone bekommt einen Nachfolger, der auf einem eigenen Design beruhen wird.
Das erste Fairphone bekommt einen Nachfolger, der auf einem eigenen Design beruhen wird. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Fairphone-Chef Bas van Abel hat im firmeneigenen Blog bekannt gegeben, dass Mitte 2015 der Vorverkauf des neuen Fairphone-Modells in Europa starten soll. 2016 will Fairphone in weitere Märkte expandieren, es ist also wahrscheinlich, dass das neue Modell 2015 in Europa erscheint.

Stellenmarkt
  1. SAP HCM Senior Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Haßfurt
  2. Developer (m/w/d) Microsoft Dynamics 365 Business Central
    B.i.Team Gesellschaft für Softwareberatung mbH, Karlsruhe, München und Berlin
Detailsuche

Mit dem neuen Fairphone-Modell will das Unternehmen - anders als bei der ersten Version - erstmals ein Smartphone mit eigenem Design bauen. Das erste Fairphone kam vom chinesischen Zulieferer A'Hong.

Zu den Bedingungen, die Fairphone beim ersten Modell an den chinesischen Hersteller stellte, gehörten unter anderem eine angemessene Bezahlung, das Einhalten einer festgelegten Anzahl an Überstunden und die Bildung eines Arbeiterrates, der über die Verteilung des mit dem Fairphone erwirtschafteten Arbeiterfonds bestimmt.

Dieses soziale Engagement möchte Fairphone mit dem nächsten Modell vertiefen. Bas van Abel verspricht sich durch die eigenständige Entwicklung des Smartphones mehr Einfluss auf die Auswahl der Zulieferer. Zudem könne man dank des eigenen Designs das Smartphone so bauen, dass es besser reparierbar sei. Auch den Umweltaspekt möchte das niederländische Unternehmen beim nächsten Fairphone intensivieren. Einige der im ersten Fairphone verwendeten Metalle wie Tantal wurden bereits in konfliktfrei betriebenen Minen im Kongo abgebaut, allerdings nicht alle.

Noch keine Details bekannt gegeben

Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Zu technischen Einzelheiten oder einem Preis hat sich van Abel noch nicht geäußert. In Kürze sollen aber weitere Blog-Einträge erscheinen, die unter anderem Details zum Design und den Produktionspartnern sowie den technischen Spezifikationen verraten.

Laut Bas van Abel befinden sich aktuell noch ungefähr 8.000 Fairphones der ersten Generation auf Lager - dies sollen die letzten Modelle sein, neue werden nicht produziert. Insgesamt hat Fairphone nach eigenen Angaben bisher 50.000 Smartphones verkauft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Venturi-Tunnel
Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke

White Motorcycle Concepts testet sein Elektromotorrad WMC250EV, bei dem der Fahrer auf einem riesigen Tunnel sitzt. Später soll es 400 km/h erreichen.

Venturi-Tunnel: Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke
Artikel
  1. Elektroauto: Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg
    Elektroauto
    Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg

    Einen der ersten Cadillac Lyriq zu reservieren, glich mehr einer Lotterie als einem Autokauf. In wenigen Minuten waren alle Luxus-Elektroautos vergriffen.

  2. Autos, Scooter und Fahrräder: Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote
    Autos, Scooter und Fahrräder
    Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote

    Die Nutzung des öffentlichen Raums durch Autos, Scooter und Fahrräder von Sharing-Unternehmen wird in Berlin reguliert.

  3. Abonnenten verunsichert: Apple hat Hörbücher aus Apple Music entfernt
    Abonnenten verunsichert
    Apple hat Hörbücher aus Apple Music entfernt

    Wer mit einem Musikstreamingabo Hörbücher hören will, muss von Apple Music zu Deezer, Spotify oder einem anderen Anbieter wechseln.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: MM-Club-Tage (u. a. SanDisk Ultra 3D 2 TB 142,15€) • Corsair Vengeance RGB PRO 16-GB-Kit DDR4-3200 71,39€ • Corsair RM750x 750 W 105,89€ • WD Elements Desktop 12 TB 211,65€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€) • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ [Werbung]
    •  /