Verfügbarkeit und Fazit

Das Fairphone 3 ist ab dem 3. September 2019 für 450 Euro erhältlich. Interessenten können das Smartphone auf der Webseite von Fairphone bestellen, zudem soll es bei Mobilcom-Debitel in Deutschland, Digitec in der Schweiz und Magenta Telekom in Österreich erhältlich sein. Fairphone hat eigenen Angaben zufolge seine Vertriebswege durch Partnerschaften verglichen mit früher stark ausgebaut, weshalb das neue Smartphone nicht mehr nur im Onlineshop des Herstellers erhältlich sein wird. Die Module werden im Onlineshop von Fairphone erhältlich sein; im Laufe der Zeit sollen auch verbesserte Module in den Handel kommen, etwa für die Kamera.

Fazit

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker*in für Systemintegration
    3A Composites GmbH, Singen (Hohentwiel)
  2. Stellvertretender Teamleiter Entwicklung (m/w/d)
    Otto Harrandt GmbH, Leutenbach
Detailsuche

Das Fairphone 3 ist das einzige breit verfügbare Smartphone auf dem Markt, das so modular aufgebaut ist, dass es auch Nutzer ohne Elektronikkenntnisse leicht auseinanderbauen und reparieren können. Zudem ist das Smartphone in Teilen fairer und nachhaltiger produziert als Geräte anderer Anbieter: Entsprechende Programme verfolgt der Hersteller seit Jahren und hat sie bei der Produktion seines neuen Modells eigenen Angaben zufolge noch intensiviert.

Von der Leistung her gibt es vergleichbare Smartphones für weniger Geld - dies ist aber bei einem Gerät wie dem Fairphone 3 nicht das ausschlaggebende Kriterium. Wir halten den Preis von 450 Euro, der damit unter dem Startpreis des Fairphone 2 liegt, für angemessen angesichts der einfachen und umfassenden Möglichkeiten, das Smartphone zu reparieren.

Die wichtigsten Teile des Fairphone 3 können mitunter sehr preiswert ersetzt werden. Das ist ein Beitrag zur Nachhaltigkeit und dürfte sich auch positiv auf den Geldbeutel des Nutzers auswirken. Wer vorhat, sein Smartphone länger als bis zum nächsten Vertragsabschluss zu behalten, kann dank der nachkaufbaren Module nicht nur etwas für die Umwelt tun, sondern auch Geld für Reparaturdienste oder sogar für ein neues Smartphone sparen.

Golem Akademie
  1. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14.–15. Oktober 2021, Virtuell
  2. Azure und AWS Cloudnutzung absichern: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17.–18. März 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Dafür müssen Nutzer in Kauf nehmen, dass es sich beim Fairphone 3 von der Ausstattung her um ein Mittelklasse- und nicht um ein Topmodell handelt. Im Alltagsbetrieb wirkt sich die SoC-Ausstattung unserer Meinung nach jedoch nicht negativ auf die Benutzungserfahrung aus. Auch das Display gefällt uns trotz breiterer Ränder als bei der Konkurrenz gut. Als größtes Manko bei der Ausstattung empfinden wir die Kamera, die zwar besser ist als die des Fairphone 2, aber insgesamt nicht zu den Topmodellen am Markt gehört.

Alles zusammengenommen bietet Fairphone mit dem Fairphone 3 ein gutes Smartphone und vor allem ein auf dem Markt einzigartiges Gesamtpaket aus Nachhaltigkeit, umfassender Reparierbarkeit und ausreichender Leistung an - und wird damit wohl auch künftig der einzige Anbieter bleiben. Die anderen großen Hersteller dürften aus wirtschaftlichen Gründen schlicht ein zu großes Interesse daran haben, dass ihre Kunden sich eher neue Smartphones kaufen als ihr altes zu reparieren. Bei Fairphone liegt der Fokus hingegen darauf, das Gerät möglichst lange zu nutzen - was auch die am Markt eher lange Zeitspanne von vier Jahren zwischen dem Fairphone 2 und dem neuen Modell erklärt.

Das Fairphone 3 ist möglicherweise kein Smartphone für Nutzer, die ein sehr leistungsfähiges Multikamerasystem oder einen aktuellen Top-Prozessor haben wollen. Wer allerdings daran interessiert ist, sein Smartphone möglichst lange zu verwenden und dabei stärker auf die Umwelt und auf Menschenrechte zu achten, für den dürfte das Fairphone 3 ein sehr interessantes Smartphone sein - vor allem zu diesem Preis.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Qualcomm-SoC und Android 9
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


motzerator 12. Sep 2019

1. Das modulare Konzept gefällt mir sehr gut. Dafür bin ich auch gerne bereit, etwas mehr...

Osterschlumpf 11. Sep 2019

Es ist eine sehr gute Idee, leider haben sie in 1 Punkte total versagt. Sie bauen einfach...

cpt.dirk 09. Sep 2019

Um das Basebandmodul und dessen OS Firmware es ja. Im Rahmen eines Crowdfundings könnte...

FreiGeistler 07. Sep 2019

Oder alternativ die Anforderungen auf ein vernünftiges Mass reduzieren ;-) Ach ne, das...

leistungsträger 04. Sep 2019

Sorry, aber ich finde das Ding wirklich potthässlich. Dazu ist da Technik verbaut, der...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bitcoin und Co.
Kryptowährungen stürzen ab

Bitcoin, Ether und andere Kryptowährungen haben ein schlechtes Wochenende hinter sich. Bitcoin liegt fast 20 Prozent unter dem Wert der Vorwoche.

Bitcoin und Co.: Kryptowährungen stürzen ab
Artikel
  1. Virtueller Netzbetreiber: Lycamobile ist in Deutschland insolvent
    Virtueller Netzbetreiber
    Lycamobile ist in Deutschland insolvent

    Lycamobile im Netz von Vodafone ist pleite. Der Versuch, über eine Tochter in Irland keine Umsatzsteuer in Deutschland zu zahlen, ist gescheitert.

  2. Arbeiten bei SAP: Nur die Gassi-App geht grad nicht
    Arbeiten bei SAP
    Nur die Gassi-App geht grad nicht

    SAP bietet seinen Mitarbeitern einiges. Manchen mag das zu viel sein, aber die geringe Fluktuation spricht für das Softwareunternehmen.
    Von Elke Wittich

  3. VATM: Telekommunikationsverband will Bundesnetzagentur aufspalten
    VATM
    Telekommunikationsverband will Bundesnetzagentur aufspalten

    Die beiden großen Telekommunikationsverbände VATM und Breko sind hinsichtlich einer Spaltung der Bundesnetzagentur gespalten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional Werkzeug und Zubehör • Corsair Virtuoso RGB Wireless Gaming-Headset 187,03€ • Noiseblocker NB-e-Loop X B14-P ARGB 24,90€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • Alternate (u. a. Patriot Viper VPN100 2 TB SSD 191,90€) [Werbung]
    •  /