Abo
  • Services:
Anzeige
Youtube
Youtube (Bild: Ozan Kose/AFP/Getty Images)

Fair Use: Youtube schützt Videoproduzenten vor Copyright-Missbrauch

Youtube
Youtube (Bild: Ozan Kose/AFP/Getty Images)

Spielentwickler, Politiker oder Markenhersteller bekämpfen kritische Videos auf Youtube oft mit einem Hinweis auf angebliche Copyright-Verstöße. Nun stellt Google mehrere Millionen US-Dollar bereit, um ausgewählten Produzenten in Musterprozessen vor Gericht zu helfen.

Anzeige

Youtube will in den USA die Rechte von unabhängigen Videoproduzenten stärken. Dazu hat das Unternehmen eine Reihe von Videos ausgewählt, gegen die Markenfirmen, Politiker oder Spielentwickler vorgegangen sind, indem sie eine Verletzung ihres Copyrights geltend machten. Nun hat Youtube angekündigt, fünf Videos trotzdem nicht offline zu nehmen, sondern die Produzenten bei möglichen Rechtsstreitigkeiten mit jeweils bis zu einer Million US-Dollar vor Gericht zu unterstützen.

Hintergrund ist, dass Youtube vermutet, dass die Copyright-Verstöße nur vorgeschoben seien - und dass so nur ein kritisches Video auf bequeme Art gelöscht werden solle. Denn eigentlich ist das Verwenden von fremdem Bild- oder Tonmaterial in den USA auf Basis der sogenannten Fair-Use-Regelungen erlaubt. Videoproduzenten haben dort wesentlich mehr Freiheiten, als sie deutschen Youtubern etwa auf Basis des Zitatrechts zustehen.

Kritik an Spielentwickler ist weiter online

Eines der Videos, das sich Youtube für seine Kampagne ausgesucht hat, stammt von Jim Sterling. Der hatte in einem Video zwei auf Steam Greenlight veröffentlichte Spiele eines Entwicklerstudios namens Moo Tech heftig kritisiert und dabei Ausschnitte aus den Trailern der Games gezeigt. Moo Tech hatte versucht, das kritische Video von Sterling mit einem Verweis auf Copyright-Verletzungen wieder von Youtube entfernen zu lassen - bislang erfolglos.

Im Blog schreibt ein Mitarbeiter der Rechtsabteilung von Google, dass man zwar nicht allen Videoproduzenten so umfassend helfen könne wie den fünf ausgewählten, bei denen die Rechtslage nach seiner Auffassung klar sei. Im Laufe der Zeit könnte aber eine Übersicht entstehen, die deutlich mache, was nach aktueller Gesetzeslage erlaubt sei und was nicht. In Deutschland sind die Videos nicht ohne Weiteres zu sehen - hier gilt Fair Use schließlich nicht.


eye home zur Startseite
raskani 25. Nov 2015

was hällst du davon, wenn ich dein bild mit einer beurteilung über dich als video bei yt...

Llame 24. Nov 2015

Doch, die sind viel weiter, die Mentalität der Bürger ist eine andere. Hier bei uns wird...

corppneq 23. Nov 2015



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ISCUE, Nürnberg
  2. FTI Touristik GmbH, München
  3. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. Deutsche Bundesbank, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. 19,99€ - Release 19.10.
  3. 199,99€ - Release 13.10.

Folgen Sie uns
       


  1. Apple iOS 11 im Test

    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

  2. Bitkom

    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

  3. Elektroauto

    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

  4. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  5. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  6. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  7. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen

  8. Metroid Samus Returns im Kurztest

    Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin

  9. Encrypted Media Extensions

    Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  10. TP Link Archer CR700v

    Einziger AVM-Konkurrent bei Kabelroutern gibt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Packstationen: Amazon will DHL mit Locker-Paketboxen Konkurrenz machen
Packstationen
Amazon will DHL mit Locker-Paketboxen Konkurrenz machen
  1. HQ2 Amazon braucht einen weiteren Hauptsitz
  2. Instant Pickup Amazon-Kunden erhalten Ware zwei Minuten nach der Bestellung
  3. Streaming Amazon schließt seinen Videoverleih Lovefilm

DeepL im Hands on: Neues Tool übersetzt viel besser als Google und Microsoft
DeepL im Hands on
Neues Tool übersetzt viel besser als Google und Microsoft
  1. Zitis Bundeshacker im Verzug
  2. Linksextremismus Innenminister macht Linksunten.indymedia dicht
  3. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben

Play Austria: Die Kaffeehauskultur reicht bis in die Spielebranche
Play Austria
Die Kaffeehauskultur reicht bis in die Spielebranche
  1. Human Head Studios Nach 17 Jahren kommt die Fortsetzung für Rune
  2. Indiegames Erfahrungen mit der zufallsgenerierten Apokalypse
  3. Spielebranche Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  1. Neues Feature in iOS11

    iCmdr | 04:05

  2. Re: AI gibt es nicht.

    wlorenz65 | 03:52

  3. Re: Wieso gehts dann anderswo?

    Greys0n | 03:48

  4. Re: Ist doch alles ganz einfach... LTE High Speed...

    Greys0n | 03:46

  5. Re: Armes Deutschland

    medium_quelle | 03:36


  1. 19:04

  2. 18:51

  3. 18:41

  4. 17:01

  5. 16:46

  6. 16:41

  7. 16:28

  8. 16:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel