Fahrzeugbau: Tesla stellt sein millionstes Elektroauto her

Als erster Hersteller der Welt hat Tesla diesen Meilenstein erreicht.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Der Millionste Tesla
Der Millionste Tesla (Bild: Tesla/ Screenshot: Golem.de)

Tesla hat eine Million Elektrofahrzeuge produziert, wie das Unternehmen mitteilte. Tesla-Chef Elon Musk gab bekannt, dass das Unternehmen diesen Meilenstein erreicht habe. Das Exemplar Nummer 1.000.000 ist offenbar ein Model Y, Teslas künftiges SUV-Coupé, das in den USA bereits ausgeliefert wird. Bisher hat kein anderer Hersteller eine Million Elektroautos hergestellt.

Stellenmarkt
  1. Projekt-Controller IT (m/w/d)
    AOK Systems GmbH, Bonn
  2. Systemadmininstrator:in Leitsystem (m/w/d)
    SWT-AöR, Trier
Detailsuche

Wie sich die Million Teslas aufschlüsseln, also von welchem Modell wieviele gebaut wurden, teilte Musk nicht mit.

Gegründet wurde die Firma im Juli 2003. 2006 wurde der Roadster als weltweit erstes elektrisches Serienfahrzeug mit einem Akku aus Lithium-Ionen-Zellen vorgestellt und kam 2008 auf den Markt. 2009 wurde die Sportlimousine Model S präsentiert, die ab 2012 auf den Markt kam. 2015 kam das Model X dazu und danach erschien als vorerst letztes Modell das Model 3.

Tesla eröffnete 2019 ein neues Werk in Schanghai, mit dem die Produktionskapazität deutlich ausweitet wurde. Dort sollen jährlich 150.000 Elektroautos gebaut werden. Das Stammwerk in Fremont soll künftig 500.000 Autos im Jahr herstellen können und die Tesla-Fabrik in Brandenburg soll ab 2021 in Betrieb genommen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Poe's Law 11. Mär 2020

Du hast vergessen zu erwähnen, dass VW seit 80 Jahren existiert und Tesla seit 12 Jahre...

Poe's Law 11. Mär 2020

Und dennoch bleibt es wahr und dein Vergleicht .... na da kann man nicht einmal mehr...

DrZoidborg 11. Mär 2020

Es gibt auch Leute die mögen den Geruch bzw stören einen nicht dran. Ich bin selber...

Teeklee 10. Mär 2020

Macht für mich keinen Unterschied. Klar sie expandieren stark, aber Startup sind sie für...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Alte Arch-Linux-Installation
Zehn Jahre - und es läuft immer noch

Arch Linux - instabil? Nach der Erfahrung des Entwicklers Lukas Weymann ist es das keineswegs. Er hat seit zehn Jahren dieselbe Arch-Linux-Installation.
Ein IMHO von Lukas Weymann

Alte Arch-Linux-Installation: Zehn Jahre - und es läuft immer noch
Artikel
  1. Bundesarbeitsgericht: Arbeitgeber müssen Arbeitszeiten zwingend erfassen
    Bundesarbeitsgericht
    Arbeitgeber müssen Arbeitszeiten zwingend erfassen

    Das vollständige Urteil des BAG zur Arbeitszeiterfassung liegt nun vor. Diese muss zwingend erfolgen, aber nicht unbedingt elektronisch.

  2. Microsoft: Xbox-Spiele werden teurer
    Microsoft
    Xbox-Spiele werden teurer

    Das erste betroffene Spiel dürfte Redfall oder Forza Motorsport 8 sein: Microsoft erhöht den Preis seiner Eigenproduktionen.

  3. E-Auto-Ranking: Tesla beim ADAC-Vergleich nur im Mittelfeld
    E-Auto-Ranking
    Tesla beim ADAC-Vergleich nur im Mittelfeld

    Der ADAC hat ein neues E-Auto-Ranking für verschiedene Fahrzeugklassen veröffentlicht. Tesla ist demnach nicht mehr der Branchen-Primus.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Amazon Last Minute Angebote: Games & Zubehör, AVM-Router • Saturn-Weihnachts-Hits: Rabatt-Angebote aus allen Kategorien • Tiefstpreise: Intel Core i7-13700K & AMD Ryzen 5 5600X • PS5 Disc Edition inkl. GoW Ragnarök wieder vorbestellbar bei Amazon 619€ • ViewSonic 32" WQHD/144 Hz 229,90€ [Werbung]
    •  /