Abo
  • Services:
Anzeige
Adaptrac: bessere Traktion durch Reifendruckanpassung
Adaptrac: bessere Traktion durch Reifendruckanpassung (Bild: Adaptrac)

Fahrrad: Adaptrac ändert den Reifendruck während der Fahrt

Adaptrac: bessere Traktion durch Reifendruckanpassung
Adaptrac: bessere Traktion durch Reifendruckanpassung (Bild: Adaptrac)

Eine Gaspatrone, ein Regler am Lenker und zwei neuartige Naben sind die Komponenten für ein System, mit dem der Fahrer eines Mountainbikes den Druck seiner Reifen während der Fahrt ändern kann. Das soll bei Fahrten im Gelände die richtige Traktion ermöglichen.

Nie wieder platte Reifen und für jede Strecke den richtigen Luftdruck - das verspricht das System Adaptrac. Es ermöglicht dem Radler, zu jedem Zeitpunkt den Reifendruck anzupassen, ohne vom Fahrrad absteigen zu müssen.

  • Mountainbike mit Adaptrac-System (Foto: Adaptrac)
  • Mit dem System können unterwegs Vorderrad... (Foto: Adaptrac)
  • ... und Hinterrad aufgepumpt werden. (Foto: Adaptrac)
  • Gesteuert wird das System vom Lenker aus. (Foto: Adaptrac)
  • Die Komponenten des Systems (Foto: Adaptrac)
Mountainbike mit Adaptrac-System (Foto: Adaptrac)

Auf Knopfdruck kann der Radfahrer den Druck ändern - entsprechend wird Kohlendioxid aus einer Patrone in den Reifen gepumpt oder abgelassen. Die Patrone, die laut Hersteller jenen ähnelt, die beim Paintball zum Einsatz kommen, sitzt in einer Halterung und wird am Unterrohr befestigt. Die Patrone ist über Schläuche mit den Ventilen verbunden.

Anzeige

Adaptrac erfordert jedoch einige Umbauarbeiten am Fahrrad: Patrone und Ventile können natürlich nicht direkt miteinander verbunden sein. Stattdessen führt ein Schlauch zur Nabe, ein weiterer verbindet diese mit dem Ventil. Um ein Fahrrad also mit dem System auszustatten, müssen die beiden Räder umgebaut werden.

Die Steuerung für das System sitzt am Vorbau. Es besteht aus zwei Druckanzeigern sowie zwei Reglern. Es dauere sieben Sekunden, um einen Reifen von knapp 1,4 bar auf knapp 3,5 bar aufzupumpen. Druck ablassen dauert länger: 20 Sekunden von 3,5 bar auf 1,4 bar.

Gedacht ist das 680 Gramm schwere System in erster Linie für Mountainbikes im Geländeeinsatz. Die Anpassung des Reifendrucks soll dem Radfahrer in jedem Gelände die richtige Traktion ermöglichen. Wann und zu welchem Preis Adaptrac erhältlich sein wird, hat der Hersteller noch nicht bekanntgegeben.


eye home zur Startseite
Somebody 26. Apr 2012

Man muss sie nicht kaufen, man kann sie auch nachfüllen (lassen). Im Paintball wurde das...

Bouncy 23. Apr 2012

Ja nun, man bekommt was man bezahlt, und da 08/15-Radler nunmal einen gewissen...

Bouncy 23. Apr 2012

Im Gelände zählt Traktion mehr als ein paar Gramm. Grammzählerei betreiben nur Stra...

musarati 22. Apr 2012

Interessante Technologir, aber meine letzten Fahrräder hab ich mir nach möglichst wenig...

keböb 21. Apr 2012

Golem sollte einfach mal das I streichen im Slogan oder noch besser einfach auf...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  2. Universität Passau, Passau
  3. SOLUTIONS Gesellschaft für Organisationslösungen mbH, Region Stuttgart
  4. Wasser- und Schifffahrtsamt Kiel-Holtenau, Kiel


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 10,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Tele Columbus

    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"

  2. Systemkamera

    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

  3. Android

    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung

  4. Kabelnetz

    Primacom darf Kundendaten nicht weitergeben

  5. SX-10 Aurora Tsubasa

    NECs Beschleuniger nutzt sechs HBM2-Stacks

  6. Virtual Reality

    Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  7. Wayland-Desktop

    Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API

  8. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  9. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel

  10. Unitymedia

    Discounter Eazy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

Smartphone-Kameras im Test: Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
Smartphone-Kameras im Test
Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  1. Honor 7X Smartphone im 2:1-Format mit verbesserter Dual-Kamera
  2. Mini-Smartphone Jelly im Test Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  3. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones

Xbox One X im Test: Schöner, schwerer Stromfresser
Xbox One X im Test
Schöner, schwerer Stromfresser
  1. Microsoft Xbox-Software und -Services wachsen um 21 Prozent
  2. Microsoft Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker
  3. Microsoft Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

  1. Re: Verbrenner bleiben weiterhin sinnvoll

    Spike79 | 06:58

  2. Re: Niemand zwingt Dich Google zu nutzen

    foobar_germany | 06:57

  3. Re: Witzig. Wieder ein E-Auto bericht von Leuten...

    smarty79 | 06:55

  4. Nerds

    mrgenie | 06:54

  5. Re: auf Wunsch von Sony?

    Hotohori | 06:06


  1. 20:00

  2. 18:28

  3. 18:19

  4. 17:51

  5. 16:55

  6. 16:06

  7. 15:51

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel