Abo
  • Services:
Anzeige
Autonomes Google-Auto: Ohne Fahrer geht es derzeit noch nicht.
Autonomes Google-Auto: Ohne Fahrer geht es derzeit noch nicht. (Bild: Stanford Center for Internet and Society)

Fahrmanöver: Googles selbstfahrende Autos meistern die Dreipunktwende

Autonomes Google-Auto: Ohne Fahrer geht es derzeit noch nicht.
Autonomes Google-Auto: Ohne Fahrer geht es derzeit noch nicht. (Bild: Stanford Center for Internet and Society)

Ein schwieriges Fahrmanöver für den Richtungswechsel ist die Dreipunktwende. Googles autonome Autos beherrschen das Manöver nun - zugunsten der Insassen.

Google hat seinen Testfahrzeugen die Dreipunkwende beigebracht. Um die Vorgehensweise zu lernen, probten die Autos das Manöver etwa 1.000 Mal pro Woche, berichtet CNet. Aktuell werden für die Versuche 24 umgerüstete Lexus RX und 34 selbst entwickelte zweisitzige Fahrzeuge verwendet. Google dokumentiert die Lernfortschritte seiner Autos in einem monatlichen, öffentlich einsehbaren Bericht (PDF).

Anzeige

Die Dreipunktwende wird in drei etwas größeren Kreissegmenten größtenteils vorwärts gefahren. Einige Wendemanöver wären mit Rückwärtsfahren zwar leichter zu realisieren. Für Passagiere ist das Vorwärtsfahren jedoch angenehmer, weil sie sehen können, was das Auto vorhat.

Bisher haben Googles autonome Fahrzeuge etwa 2,2 Millionen Meilen (3,54 Millionen Kilometer) auf öffentlichen Straßen in den US-Bundesstaaten Washington, Kalifornien, Arizona und Texas zurückgelegt. Im Monatsbericht werden auch die Unfälle aufgelistet, in welche die autonom fahrenden Autos verwickelt waren. Diesmal war es nur einer: Ein Fahrer eines anderen Autos fuhr dem Google Auto bei geringer Geschwindigkeit von hinten auf. Es entstand geringer Sachschaden.

Googles Autoprojekt hat derweil andere Probleme. Neben Entwicklungschef Chris Urmson sind auch der Hauptentwickler für die Software für autonomes Fahren, Jiajun Zhu, und Softwareentwickler Dave Ferguson nicht mehr dabei. Hintergrund für die Abgänge könnte der Streit über die Ausrichtung des Projekts sein.


eye home zur Startseite
tearcatcher 16. Nov 2016

Hallo Leute, kleine Aufklärung meinerseits, obwohl das meiste bereits richtig gestellt...

Peter Brülls 16. Nov 2016

Bei gefestigten Menschen muss jemand schon sehr böswillig fahren, um so etwas zu...

Marcus1964 16. Nov 2016

... das Auto einen Bootledgger oder einen Bootledgger reverse hinlegen kann. ;-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  2. über Jobware Personalberatung, Raum Köln
  3. über Ratbacher GmbH, Hamburg
  4. cmxKonzepte GmbH & Co. KG, deutschlandweit (Home-Office)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. 23,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Browser

    Vivaldi 1.8 erhält einen Komfortverlauf

  2. Logitech UE Wonderboom im Hands on

    Der Lautsprecher, der im Wasser schwimmt

  3. Vodafone

    Neue Red-Tarife erhalten ein Gigadepot

  4. EMIB

    Intel verbindet Multi-Chip-Module mit Silizium

  5. Updates

    Neue Beta-Runde für Apples vier Betriebssysteme

  6. Paketlieferdienst

    Hermes bestellt 1.500 Mercedes-Elektrolieferwagen

  7. Amazon Fresh Pickup

    Amazon startet Lebensmittelzustellung in den Kofferraum

  8. DVB-T2

    Bereits eine Millionen Freenet-Geräte verkauft

  9. Moore's Law

    Hyperscaling soll jedes Jahr neue Intel-CPUs sichern

  10. Prozessoren

    AMD bringt Ryzen mit 12 und 16 Kernen und X390-Chipsatz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gesetzesentwurf: Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus
Gesetzesentwurf
Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus
  1. Autonomes Fahren Uber stoppt nach Unfall Versuch mit selbstfahrenden Taxis
  2. Tesla Autopilot Root versichert autonom fahrende Autos
  3. Autonomes Fahren Kalifornien will fahrerlose Autos zulassen

Mobile-Games-Auslese: Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler

Synlight: Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
Synlight
Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
  1. Energieversorgung Tesla nimmt eigenes Solarkraftwerk in Hawaii in Betrieb

  1. Re: Familieneinkauf

    gaym0r | 09:06

  2. Re: Hab seit mehreren Jahren nichts mehr mit...

    Berner Rösti | 09:06

  3. Re: Kein macOS, keine Alternative. Und Leistung...

    NaruHina | 09:05

  4. Re: "Nein - wir lassen uns unser Leben nicht...

    emuuu | 09:03

  5. Re: RFID

    Berner Rösti | 09:02


  1. 09:08

  2. 09:01

  3. 08:38

  4. 08:31

  5. 08:00

  6. 07:43

  7. 07:27

  8. 20:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel