Fahrgastverband Pro Bahn: Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt

Die Farbe der Züge ist entscheidend, was bei der Reiseplanung in der Deutsche-Bahn-App wenig nützt. Dafür laufen Fahrscheinkontrollen ins Leere.

Artikel veröffentlicht am ,
Ist der Zug von außen weiß, ist das 9-Euro-Ticket nicht so nice.
Ist der Zug von außen weiß, ist das 9-Euro-Ticket nicht so nice. (Bild: Deutsche Bahn)

Der Fahrgastverband Pro Bahn hat die Deutsche Bahn aufgefordert, die Gültigkeit des 9-Euro-Tickets in Regionalzügen besser zu erläutern. "Man kann es besser erklären", sagte Pro-Bahn-Ehrenpräsident Karl-Peter Naumann dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. "Das Ticket gilt in allen Zügen, die nicht weiß sind", sagte Naumann.

Stellenmarkt
  1. Leiter (m/w/d) Technische Studioausstattung
    Cyberobics GmbH, Berlin
  2. Data Governance Expert / Datenbank-Manager/in (w/m/d) mit SAP-Experience
    Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Düsseldorf
Detailsuche

Fahren könne man mit dem vergünstigten Ticket in allen reinen Regionalzügen, nicht aber in Fernzügen, die zum Teil auch als Regionalzüge nutzbar seien. Die Ausweisung von Zügen unter anderem in der Bahn-App müsse eindeutiger werden, um Missverständnisse und Probleme zu vermeiden, forderte der Verband.

Es sei jedoch nicht sinnvoll, die 9-Euro-Tickets auch für die Fahrten in Fernzügen anzuerkennen. "Die Beschränkung ist nachvollziehbar. Die Fernzüge müssen pünktlich sein, weil zum Beispiel Urlaubsreisende damit Fähranschlüsse erreichen müssen." Wenn es mit den vergünstigten Tickets einen Passagieransturm auch auf diese Züge gebe, sei diese Pünktlichkeit in Gefahr. "Das würde die Lage verschlimmbessern." Die Debatte zeige erneut, dass das 9-Euro-Ticket nicht durchdacht sei, sagte Naumann.

E-Aboinhaber können wohl alle Regionalzüge nehmen

Das Ticket wird in den jeweiligen Apps, Fahrkartenautomaten und Kundenzentren sämtlicher Verkehrsunternehmen in Deutschland angeboten. Wer bereits ein Monats- oder Jahresabonnement hat, soll sich um nichts weiter kümmern müssen.

Golem Karrierewelt
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    14.11.2022, Virtuell
  2. Angular für Einsteiger: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Doch so entstehen neue Probleme bei der Fahrscheinkontrolle. Die Potsdamer Verkehrsbetriebe wollen pragmatisch an die Sache herangehen: "Wir werden Fahrausweiskontrollen durchführen und werden uns die Tickets zeigen lassen. Wenn aber zum Beispiel jemand aus Hamburg hierher kommt, mit seiner Chipkarte, dann können wir diese gar nicht wie gewohnt elektronisch kontrollieren, also wird es auf eine Sichtkontrolle hinauslaufen. Das wird überall so sein", sagte Jörg Mühling, Abteilungsleiter Marketing/Vertrieb der ViP Verkehrsbetriebe in Potsdam, im Gespräch mit Golem.de. Im Jahr 2019 gaben bei einer Umfrage von Statista 18 Prozent der Befragten an, dass sie eine private Monatskarte im Abonnement besitzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


schnedan 30. Mai 2022 / Themenstart

a.) bekannt b.) Warum bekommen es nur unsere Nachbarn hin?

Auspuffanlage 30. Mai 2022 / Themenstart

Wow das wird echt komplizierter (typischer Förderalismus halt) aber ich freue mich wenn...

Auspuffanlage 30. Mai 2022 / Themenstart

-Bahn.de besuchen -Strecke von Leer (Ostfriesland) nach Oldenburg eingeben (Hinweis auf...

Auspuffanlage 30. Mai 2022 / Themenstart

Ich liebe die blau/grünen Flirt Züge der Westfalenbahn (und die WFB). Danke für fast...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Exchange Server von gut versteckter Hintertür betroffen

Sicherheitsforscher haben eine Backdoor gefunden, die zuvor gehackte Exchange-Server seit 15 Monaten zugänglich hält.

Microsoft: Exchange Server von gut versteckter Hintertür betroffen
Artikel
  1. Wochenrückblick: Solide Leistung
    Wochenrückblick
    Solide Leistung

    Golem.de-Wochenrückblick Der M2-Chip im Test und Neues von Sony und VW: die Woche im Video.

  2. US-Streaming: Immer mehr Netflix-Abonnenten kündigen nach einem Monat
    US-Streaming
    Immer mehr Netflix-Abonnenten kündigen nach einem Monat

    Netflix hat zunehmend Probleme, neue Abonnenten zu halten. Der Anteil an Neukunden, die nach einem Monat wieder kündigen, steigt.

  3. Ayn Loki Zero: Dieses PC-Handheld kostet nur 200 US-Dollar
    Ayn Loki Zero
    Dieses PC-Handheld kostet nur 200 US-Dollar

    Es ist das bisher günstigste Modell in einer Reihe von vielen: Der Loki Zero mit 6-Zoll-Display nutzt einen Athlon-Prozessor mit Vega-Grafik.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gigabyte RX 6800 679€ • Samsung SSD 2TB (PS5-komp.) 249,90€ • MindStar (Zotac RTX 3090 1.399€) • Top-Spiele-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 32GB 1.700€ • Nanoleaf günstiger • Alternate (TeamGroup DDR4-3600 16GB 49,99€) Switch OLED günstig wie nie: 333€ [Werbung]
    •  /