Abo
  • Services:

Fahrdienst-Vermittler: Uber macht Jahresverlust von 4,46 Milliarden US-Dollar

Uber hat einer US-Wirtschaftszeitung einen tieferen Einblick in seinen Finanzbericht gegeben. Im vergangenen Quartal war der Verlust danach auf hohem Niveau rückläufig.

Artikel veröffentlicht am ,
Uber-App
Uber-App (Bild: Quique Garcia/AFP/Getty Images)

Der Fahrdienst-Vermittler Uber Technologies hat im vierten Quartal einen Verlust von 1,1 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet. Das berichtet das Wall Street Journal unter Berufung auf einen detaillierten Finanzbericht, der der Zeitung vorlag. In dem Geschäftsjahr kämpfte Uber mit Skandalen, Führungskrisen und Rechtsstreitigkeiten.

Stellenmarkt
  1. NCP engineering GmbH, Nürnberg
  2. Daimler AG, Böblingen

Der Umsatz stieg um zwölf Prozent auf 2,26 Milliarden US-Dollar. Vergleichszahlen zum Verlust lagen nicht vor, der Wert ist nach den Angaben aber rückläufig.

Uber berichtete im Gesamtjahr einen Verlust von 4,46 Milliarden US-Dollar. Das EBITDA (Earnings before Interest, Taxes, Depreciation and Amortization), was für Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen auf Sachanlagen und Vermögensgegenstände steht, fiel von 1,02 Milliarden US-Dollar im Vergleichszeitraum des Vorjahres auf 775 Millionen US-Dollar. Der Umsatz lag im Geschäftsjahr bei 7,36 Milliarden US-Dollar.

Uber mit 7,7 Milliarden US-Dollar bewertet

Das von Travis Kalanick mitbegründete Privatunternehmen betrieb bisher eine akribische Geheimhaltung seiner Geschäftszahlen, ist gesetzlich aber auch zu keiner vollen Offenlegung verpflichtet. Mit einem geplanten Börsengang im Jahr 2019 begann der neue Uber-Chef Dara Khowsrowshahi, mehr Finanzangaben zu veröffentlichen. Als neuer Investor wurde die japanische Softbank Group gewonnen, die rund 15 Prozent der Aktien an Uber erwarb, wobei Uber mit 7,7 Milliarden US-Dollar bewertet wurde. Eine Uber-Sprecherin wollte den Bericht nicht kommentieren.

Zu den Geldgebern Ubers in früheren Finanzierungsrunden gehört auch Google Ventures.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 25€ Steam-Gutschein erhalten
  2. und The Crew 2 gratis erhalten

Zazu42 14. Feb 2018

@ Ispep Was hat das mit Armut zu tun? nVidia Now, Microsoft Azure, Ressourcen werden...

theonlyone 14. Feb 2018

In Deutschland ist Uber auch schlichtweg nicht relevant, das verzerrt das Bild natürlich...

maverick1977 14. Feb 2018

(kwt)


Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


    In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
    In eigener Sache
    Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

    IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

    1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
    2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
    3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

      •  /