Abo
  • IT-Karriere:

Fahrdienst: UberX kommt nach Berlin

Der Fahrdienst Uber will in Berlin seinen Dienst X starten. Gleichzeitig baut die Firma ihr politisches Lobbying aus - und hat dafür eine prominente, gut vernetzte ehemalige EU-Politikerin angeheuert.

Artikel veröffentlicht am ,
Uber will wieder Taxi-Dienste in Berlin anbieten.
Uber will wieder Taxi-Dienste in Berlin anbieten. (Bild: Nicolas Maeterlinck/AFP/Getty Images)

Ab Juni 2016 will Uber in Berlin den Fahrdienst UberX anbieten. Dieser entsteht laut Welt.de gemeinsam mit Mietwagenfirmen, die Fahrer mit Personenbeförderungsschein einstellen. Die Kunden ordern die Autos ähnlich wie ein Taxi per App, zahlen aber weniger als bei einer klassischen Vermittlung von einer Taxizentrale. UberX gibt es derzeit nur im deutlich kleineren München. Ursprünglich war der Dienst auch in Hamburg, Frankfurt und Düsseldorf gestartet.

Stellenmarkt
  1. KfW Bankengruppe, Berlin
  2. Bayerische Versorgungskammer, München

Das in den USA populäre, aber auch umstrittene Angebot Uber Pop mit Privatfahrern in Privatautos soll es in Deutschland vorerst nicht geben. Uber hatte mehrere Rechtsstreite dazu verloren, ebenso zu dem Chauffeurdienst Uber Black.

Unterdessen arbeitet Uber offenbar weiter daran, sich günstigere politische Rahmenbedingungen zu verschaffen. Dazu hat der Dienst unter anderem die frühere, gut vernetzte EU-Wettbewerbskommissarin Neelie Kroes angeheuert. Kroes ist Mitglied in einem Strategiegremium, das zweimal jährlich tagt und Uber beraten soll. Die Mitglieder werden mit Uber-Aktien vergütet.

Weitere Mitglieder seien der frühere US-Verkehrsminister Ray LaHood, der ehemalige peruanische Regierungschef Roberto Danino und die saudi-arabische Prinzessin Reema Bint Bandar Al Saud, so FAZ.net.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 9,99€
  2. 4,99€
  3. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  4. 4,99€

Bouncy 10. Mai 2016

Kann man so nennen. Oder man nennt es "Absprachen unter halbkriminellen Organisationen...

Anonymer Nutzer 09. Mai 2016

Also angst hab ich nicht direkt. Bin ja kein taxifahrer. Aber ich fahre des öfteren taxi...

User_x 09. Mai 2016

was ist denn die idee von uber? das privatmenschen gegen kleines entgeld andere mitnehmen...


Folgen Sie uns
       


Nokia 2720 Flip - Hands on

Mit dem Nokia 2720 Flip hat HMD Global ein neues Klapphandy vorgestellt. Dank dem Betriebssystem KaiOS lassen sich auch Apps wie Google Maps oder Whatsapp verwenden.

Nokia 2720 Flip - Hands on Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

    •  /