Fahrdienst: Uber will mit Waymo kooperieren

Wenn der Größte der Branche eine Kooperation anbietet - warum sollte der Zweitgrößte dann ablehnen? An Selbstbewusstsein mangelt es Uber-Chef Dara Khosrowshahi jedenfalls nicht: Waymo solle seine autonom fahrenden Autos in Ubers Dienst einbinden und könne davon nur profitieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Selbstfahrendes Auto von Uber: größtes Mitfahrnetzwerk der Welt
Selbstfahrendes Auto von Uber: größtes Mitfahrnetzwerk der Welt (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Gerade waren sie sich noch spinnefeind, jetzt wollen sie zusammenarbeiten: Uber-Chef Dara Khosrowshahi hat auf einer Konferenz bekanntgegeben, dass sein Unternehmen nicht nur seine Testfahrten mit autonom fahrenden Autos wieder aufnehmen wolle, sondern dabei auch mit dem Erzrivalen Waymo über eine Kooperation verhandele.

Stellenmarkt
  1. (Senior) Sales / Account Manager IT-Projekte Travel, Transport und Logistic (m/w/d)
    AUSY Technologies Germany AG, Frankfurt am Main, Hamburg
  2. Data Foundation Architect (m/w/d)
    Volkswagen Financial Services AG, Braunschweig
Detailsuche

Nach einem Unfall im März, bei dem eine Fußgängerin starb, stellte Uber sämtliche Testfahrten mit den selbstfahrenden Autos ein, zum Teil gezwungenermaßen, zum Teil freiwillig. Im Sommer wolle Uber die Tests wieder aufnehmen, sagte Khosrowshahi auf der Code Conference. Der Fokus werde dabei auf Sicherheit liegen: Die Fahrzeuge würden "auf die sicherste Art und Weise wieder auf die Straße gehen."

Dann überraschte Khosrowshahi das Publikum mit der Nachricht, dass Uber mit Waymo darüber verhandele, dass Waymo seine Autos in Ubers Dienst einbinde. "Ich würde es begrüßen, Waymos Autos in unser Netzwerk aufzunehmen", sagte er. Auf die erstaunte Frage der Moderatorin Kara Swischer, warum Waymo das tun solle, antwortete er, aus ökonomischen Gründen. Ubers Mitfahrnetzwerk sei das größte der Welt. Davon könne Waymo profitieren. Allerdings sei das die Entscheidung von Waymo.

Im März erst hatten der Fahrdienst Uber und Waymo, Alphabets Tochterunternehmen für autonomes Fahren, ihre knapp zwei Jahre dauernde Fehde beendet. Waymo hatte Uber vorgeworfen, unrechtmäßig Technik von Waymo zu nutzen.

Golem Karrierewelt
  1. Deep Dive: Data Governance Fundamentals: virtueller Ein-Tages-Workshop
    22.02.2023, Virtuell
  2. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14./15.02.2023, virtuell
Weitere IT-Trainings

Waymo klagte, der Prozess begann im März. Die Kontrahenten verhandelten gleich nach der Eröffnung über einen Vergleich und einigten sich nach wenigen Tagen. Uber verpflichtet sich, keine von Waymo entwickelte Technik für selbstfahrende Autos zu verwenden sowie sicherzustellen, dass keine Waymo-Komponenten bereits im Einsatz sind. Waymo erhielt einen Anteil an Uber von 0,34 Prozent, etwa 245 Millionen US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Jahressteuergesetz
Homeoffice-Pauschale wird noch einmal erhöht

Wer im Homeoffice arbeitet, kann mehr von der Steuer absetzen als bislang geplant. Der Maximalbetrag steigt an.

Jahressteuergesetz: Homeoffice-Pauschale wird noch einmal erhöht
Artikel
  1. AVM Fritzbox: FritzOS 7.50 ist da
    AVM Fritzbox
    FritzOS 7.50 ist da

    Das neue Betriebssystem für Fritzboxen bringt viele Neuerungen beim Smart Home, führt Wireguard per QR-Code ein und verbessert IP-Sperren.

  2. Telekom: 5G mit 1 GBit/s kommt auch auf dem Land
    Telekom
    5G mit 1 GBit/s kommt auch auf dem Land

    Carrier Aggregation soll auch ohne viele C-Band-Antennen sehr hohe 5G-Datenraten in die Fläche bringen, indem man alle anderen Frequenzen bündelt.

  3. IT-Projektmanager: Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse
    IT-Projektmanager
    Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse

    Viele IT-Teams halten ihr Projektmanagement für überflüssig. Wir zeigen drei kreative Methoden, mit denen Projektmanager wirklich relevant werden.
    Ein Ratgebertext von Jakob Rufus Klimkait und Kristin Ottlinger

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Bundle vorbestellbar • Amazon-Geräte bis 53% günstiger, u. a. Echo Dot 5. Gen. 29,99€ • Mindstar: AMD Ryzen 7 7700X Tray 369€ • Crucial-SSDs günstiger • Advent-Tagesdeals bei MediaMarkt/Saturn: u. a. E-Auto-Wallbox 399€ • LG OLED TV (2022) 55" 120Hz 949€ [Werbung]
    •  /