Abo
  • Services:

Fahrdienst: Uber-Gründer Travis Kalanick verklagt

Weil er sich zu viel Macht beschafft haben soll, hat ein Investor Travis Kalanick, den Gründer und entlassenen Chef des Fahrdienstes Uber, verklagt. Das Finanzunternehmen hatte schon dafür gesorgt, das Kalanick seinen Chefposten räumen musste.

Artikel veröffentlicht am ,
Travis Kalanick: keine Rückkehr zu Uber
Travis Kalanick: keine Rückkehr zu Uber (Bild: Stephen Lovekin/Getty Images for OurTime.org)

Erst hat Travis Kalanick den Chefposten bei Uber verloren, jetzt muss er vor Gericht: Benchmark Capital, einer der ersten Investoren des Fahrdienstes, hat Kalanick verklagt, weil dieser gegen die Interessen des Investors, der Angestellten, Fahrer und Kunden gehandelt haben soll.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. Abel Mobilfunk GmbH & Co.KG, Engelsberg, Rödermark

Nach Ansicht von Benchmark Capital, einer Risikokapital-Beteiligungsgesellschaft, die Startups finanziert, hat Kalanick Investoren getäuscht, um mehr Macht im Verwaltungsrat von Uber zu bekommen. Im Juni vergangenen Jahres hatte Kalanick den Verwaltungsrat von acht auf elf Mitglieder vergrößert.

Kalanick verschwieg Fehlverhalten

Zudem habe er den Verwaltungsrat nicht über die Misswirtschaft sowie die Fälle von Diskriminierung, sexueller Belästigung und anderem Fehlverhalten im Unternehmen unterrichtet, heißt es in der Klageschrift. Benchmark Capital erklärte, wenn das Fehlverhalten und das Missmanagement bekannt gewesen wären, hätte das Unternehmen der Aufstockung des Verwaltungsrates nicht zugestimmt. Benchmark Capital hat einen Sitz in dem Gremium.

Ein Sprecher Kalanicks erklärte, die Klage sei unbegründet sowie voller Lügen und falscher Vorwürfe. Uber äußerte sich nicht zu der Angelegenheit.

Uber entließ Mitarbeiter

Anfang des Jahres hatte sich eine Softwareentwicklerin öffentlich über die Zustände bei Uber beschwert. Das Unternehmen leitete daraufhin eine Untersuchung der Vorfälle ein. Dabei ging es um unter anderem um Diskriminierung, sexuelle Belästigung, unprofessionelles Verhalten und Mobbing. Uber entließ einige Mitarbeiter, weitere wurden verwarnt.

Außerdem musste Kalanick seinen Chefposten bei Uber aufgeben. Das hatten mehrere Investoren unter der Führung von Benchmark Capital verlangt.

Kürzlich gab es Gerüchte um eine Rückkehr Kalanicks als Chef von Uber. Das Unternehmen hat jedoch klargestellt, dass das nicht passieren werde. Kalanick hat noch einen Sitz im Verwaltungsrat von Uber - einen derer, um die der Rat vergrößert wurde. Ihm gehören etwa zehn Prozent des Unternehmens.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei dell.com
  2. 127,85€ + Versand
  3. für 147,99€ statt 259,94€
  4. jetzt bei Apple.de bestellbar

TrollNo1 11. Aug 2017

Du meinst illegal auf den Straßen und verklagt bis zum geht nicht mehr?


Folgen Sie uns
       


Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht

Der Alstom Aptis kann mit beiden Achsen lenken und ist deshalb besonders wendig. Wir sind in Berlin eine Runde mit dem Elektrobus gefahren.

Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht Video aufrufen
Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

    •  /