Abo
  • Services:

Fahrdienst: Taxibestellung per Whatsapp-Chat

Ohne spezielle App, direkt im Chat von Whatsapp, lässt sich in allen größeren deutschen Städten jetzt ein Taxi ordern - sogar bis zu 24 Stunden im Voraus.

Artikel veröffentlicht am , /dpa
Taxi in Deutschland
Taxi in Deutschland (Bild: Carsten Koall/Getty Images)

Die traditionelle Taxibranche beschreitet neue digitale Wege: Künftig kann mit der Chatfunktion des Messengerdienstes Whatsapp ein Taxi bestellt werden, teilte die Genossenschaft Taxi Deutschland mit. Der neue Bestellservice sei von sofort an in allen größeren Städten in ganz Deutschland verfügbar. In kleineren Städten und auf dem Land liefert der Whatsapp-Dienst allerdings lediglich die Telefonnummer einer Taxizentrale.

Stellenmarkt
  1. K&P Computer Service- und Vertriebs GmbH, Wiesbaden, München oder deutschlandweit (Home-Office)
  2. Hays AG, Hannover

"Whatsapp Taxi" sei als schnelle und unkomplizierte Ergänzung der Taxi-Deutschland-App gedacht. Voraussetzung ist lediglich, die Servicenummer 0170-3398423 in den eigenen Kontakten zu speichern. In der Chatfunktion kann der Nutzer dann den Standort an diesen Kontakt schicken. Nach der Bestätigung lässt sich ein Taxi sofort oder auch optional bis zu 24 Stunden im Voraus buchen.

Mit dem neuen Angebot versucht das Taxigewerbe, sich besser gegen die Konkurrenz durch Dienste wie Mytaxi oder Uber zu wappnen. Zuletzt waren Vertreter der Branche gegen Rabattaktionen der zu Daimler gehörenden App Mytaxi vor Gericht gezogen, weil sie unlauteren Wettbewerb befürchteten. Erst kürzlich startete Google die Integration von Mytaxi in die Routenplanung seiner Kartenanwendung für mobile Geräte.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

jude 11. Apr 2016

... Spracherkennung via Telefon. Keine App, keine Registrierung via www und keine...

Kleba 09. Apr 2016

Ich habe bspw. kein WhatsApp, deshalb könnte ich das Angebot in der Form auch nicht...

d0351t 09. Apr 2016

Diese Information wäre ziemlich nützlich gewesen. Lässt sich auch auf den offiziellen...

b1nary 08. Apr 2016

Dafür sollten sie vielleicht erstmal eine API bereitstellen und einen Desktop client...

Fenster 08. Apr 2016

Ähh... ne. Du wählst in der App oben auf der "Anhang"-Büroklammer einfach die "Standort...


Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nur noch Wochenende Taz stellt ihre Printausgabe wohl bis 2022 ein
  2. Cybercrime Bayern rüstet auf im Kampf gegen Anonymität im Netz
  3. Satelliteninternet Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten
  2. Getty Images KI-System hilft bei der Bildersuche
  3. OpenAI Roboterhand erhält Feinmotorik dank KI

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /