Fahrdienst: Softbank investiert Milliarden Dollar in Uber

Uber erhält rund 10 Milliarden US-Dollar von der japanischen Softbank und einem weiteren Investor. Softbanks Ziel ist, Uber zu kontrollieren. Damit soll auch ein Machtkampf um den früheren Uber-Chef Travis Kalanick beigelegt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Fahrdienst Uber (Symbolbild): Machtverschiebung
Fahrdienst Uber (Symbolbild): Machtverschiebung (Bild: David Ramos/Getty Images)

Die japanische Softbank wird Milliarden US-Dollar in Uber investieren. Das berichten die US-Wirtschaftszeitung Wall Street Journal und das Onlinemagazin Techcrunch unter Berufung auf Uber und informierte Kreise. Softbank habe das Ziel, Uber zu kontrollieren.

Stellenmarkt
  1. Projektleiter (w/m/d) für IT Systeme in der Energieversorgung
    PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg, Berlin, Oldenburg
  2. Product Manager/in Manufacturing (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg, München
Detailsuche

Die Softbank wird zuerst 1 Milliarde US-Dollar in Uber investieren. Das wertvollste Startup der Welt wird dafür mit 68 Milliarden US-Dollar bewertet. Es handelt sich laut Techcrunch um eine Erweiterung der Series-G-Investitionsrunde.

Im nächsten Schritt will die Softbank demnach zusammen mit dem Venture-Capital-Geber Dragoneer Investment Group bis zu 9 Milliarden US-Dollar in Uber anlegen. Die Aktien sollen von Beschäftigten und Aktionären kommen. Den Firmen gehören dann zusammen mindestens 14 Prozent an Uber.

Das Angebot der Softbank erlaubt den Uber-Beschäftigten, ihre Firmenanteile zu verkaufen, obwohl der Börsengang erst im Jahr 2019 erwartet wird.

Uber: Macht des Exchefs wird begrenzt

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Damit werde auch eine Einigung im Streit zwischen dem früheren Uber-Chef Travis Kalanick und dem großen Investor Benchmark über drei Sitze im Verwaltungsrat der Firma gelöst. Kalanick hat zusammen mit einem Fonds aus Saudi-Arabien Kontrolle über Anteile im Wert von 3,5 Milliarden US-Dollar an Uber und drei Sitze im Verwaltungsrat. Benchmark hat Kalanick darauf verklagt, die Sitze zurück an den Verwaltungsrat zu geben. Nach dem Anteilskauf durch die Softbank will Benchmark laut Wall Street Journal den Rechtsstreit beenden, weil dadurch der Einfluss von Kalanick verringert werde, der zehn Prozent an der Firma kontrolliert.

Nach Ansicht von Benchmark Capital, einer Risikokapital-Beteiligungsgesellschaft, die Startups finanziert, hat Kalanick Investoren getäuscht, um mehr Macht im Verwaltungsrat von Uber zu bekommen. Im Juni vergangenen Jahres hatte Kalanick den Verwaltungsrat von acht auf elf Mitglieder vergrößert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Drucker
Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon

In den USA wurde eine Sammelklage gegen Canon eingereicht: Klagegrund ist, dass einige 3-in-1-Geräte nur scannen, wenn Tinte vorhanden ist.

Drucker: Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon
Artikel
  1. Microsoft: Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro
    Microsoft
    Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro

    Microsoft bringt wie angekündigt einen Minikühlschrank im Design der Xbox Series X auf den Markt, der auch nach Deutschland kommen wird.

  2. Silicon Valley: Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin
    Silicon Valley
    Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin

    Apple hat Janneke Parrish gekündigt, die sich für die Offenlegung von Diskriminierung in dem Unternehmen einsetzte. Auch Netflix entlässt offenbar eine Aktivistin.

  3. Streaming: Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen
    Streaming
    Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen

    Die südkoreanische Serie Squid Game ist dabei, sich zu Netflix' größtem Erfolg zu entwickeln: Die Survival-Serie bricht mehrere Rekorde.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 37% Rabatt auf Corsair-Produkte • Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Crucial BX500 1 TB 69€ • Aerocool Aero One White 41,98€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /