Abo
  • Services:

Fahrdienst: Alphabet investiert in Lyft

Der Fahrdienst Lyft hat in einer Finanzierungsrunde eine Milliarde US-Dollar erhalten. Einer der Investoren ist die Google-Mutter Alphabet, die früher den Lyft-Konkurrenten Uber unterstützt hat.

Artikel veröffentlicht am ,
Autonom fahrendes Waymo-Auto: Der Prozess gegen Uber soll im Dezember beginnen
Autonom fahrendes Waymo-Auto: Der Prozess gegen Uber soll im Dezember beginnen (Bild: Alphabet)

Alphabet investiert in Lyft: CapitalG, die Beteiligungsgesellschaft des Google-Mutterkonzerns, hat eine Finanzierungsrunde für den Fahrdienst angeführt. Dabei erhielt Lyft eine Milliarde US-Dollar. Die Investition in Lyft dürfte Alphabets Auseinandersetzung mit Uber weiter schüren.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. ADAC Versicherung AG, München

Damit beträgt der Wert von Lyft nach eigenen Angaben elf Milliarden US-Dollar. Im vergangenen Monat lag der Wert noch bei gut 7,5 Milliarden US-Dollar. Allerdings liegt Lyft damit noch weit hinter dem großen Konkurrenten Uber, der zuletzt mit 69 Milliarden US-Dollar bewertet wurde.

Alphabet zieht Lyft vor

Mit der Investition in Lyft, die Alphabet im September angekündigt hatte, positioniert sich Alphabet weiter gegen Uber, obwohl beide Unternehmen früher einmal Partner waren. So hatte CapitalG 2013, damals noch unter den Namen Google Ventures, 250 Millionen US-Dollar in Uber investiert. Inzwischen streiten sich die beiden Unternehmen.

Waymo, Alphabets Ende 2016 ausgegründete Sparte für Autonomes Fahren, kooperiert seit Mai mit Lyft. Waymo wirft Uber zudem vor, unrechtmäßig von Google entwickelte Technik zu nutzen, und wollte dem Unternehmen deshalb das autonome Fahren verbieten lassen.

Waymo hat Uber Anfang des Jahres verklagt. Der Prozess soll im Dezember eröffnet werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)

Emulex 20. Okt 2017

Oft sind es Hochrechnungen vom letzten gekauften Anteil. Dieser Anteil kann sehr gering...


Folgen Sie uns
       


Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 2)

In Teil 2 unseres Livestreams erkunden wir die offene Welt und tunen einen Audio RS 4.

Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 2) Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

    •  /