Fahrassistenzsystem: GM Ultra Cruise soll zu 95 Prozent autonom fahren

General Motors hat ein neues Fahrassistenzsystem namens Ultra Cruise vorgestellt, das ab 2023 auf den Markt kommen und das Fahren weitgehend übernehmen soll.

Artikel veröffentlicht am ,
GM Ultra Cruise
GM Ultra Cruise (Bild: General Motors)

General Motors hat sein neues Fahrassistenzsystem Ultra Cruise vorgestellt. In 95 Prozent aller Szenarien soll es ein freihändiges Fahren erlauben, zumindest auf den Strecken, auf denen es eingesetzt werden kann. In den USA und Kanada sollen zum Marktstart mehr als 2 Millionen Meilen abgedeckt werden. Geplant ist die Abdeckung auf allen befestigten Straßen in beiden Ländern.

Stellenmarkt
  1. Software Integration and Test Engineer HPC (m/f / diverse)
    Continental AG, Wetzlar
  2. Software Architect - Data Infrastructure (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Böblingen
Detailsuche

Das aktuelle System Super Cruise deckte zu Beginn 130.000 Meilen Straßen ab, mittlerweile sind etwa 200.000 Meilen kartographiert.

Nach Angaben von General Motors soll das neue System nicht nur auf Highways, sondern auch auf Landstraßen, Stadtstraßen und in einigen Vororten genutzt werden können. Insgesamt verfügen die USA und Kanada über rund 3,4 Millionen Meilen asphaltierte, öffentliche Straßen.

Um die Fahrt zu bewältigen, werden künftig in den Autos Radar, Kameras und Lidar eingebaut. Ultra Cruise kann auch Ampeln und Geschwindigkeitsbegrenzungen erkennen und darauf reagieren, die Spur automatisch wechseln und an Kreuzungen sowohl nach links als auch nach rechts abbiegen.

Golem Karrierewelt
  1. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    13.10.2022, Virtuell
  2. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17./18.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Vollkommen ohne Fahrer kommt Ultra Cruise jedoch nicht aus. General Motors bezeichnet auch dieses System immer noch als Level-2-Autonomie, der Fahrer muss also jederzeit in der Lage sein, einzugreifen.

Wie schon bei Super Cruise will General Motors auch bei Ultra Cruise zuerst die Cadillacs damit ausstatten. Preise oder andere technische Daten stehen noch aus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloudgaming
Google Stadia scheiterte nur an sich selbst

Die Technik war nicht das Problem von Alphabets ambitioniertem Cloudgaming-Dienst. Das Problem liegt bei Google. Ein Nachruf.
Eine Analyse von Daniel Ziegener

Cloudgaming: Google Stadia scheiterte nur an sich selbst
Artikel
  1. Tiktok-Video: Witz über große Brüste kostet Apple-Manager den Job
    Tiktok-Video
    Witz über große Brüste kostet Apple-Manager den Job

    Er befummle von Berufs wegen großbrüstige Frauen, hatte ein Apple Vice President bei Tiktok gewitzelt. Das kostete ihn den Job.

  2. Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer
    Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor
    KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer

    Dev-Update Die Diskussion um die kommerzielle Verwertbarkeit von Open Source erreicht Akka und Apache Flink, OpenAI macht Spracherkennung, Facebook hilft Javascript-Enwicklern und Rust wird immer siegreicher.
    Von Sebastian Grüner

  3. Vantage Towers: 1&1 Mobilfunk gibt Vodafone die Schuld an spätem Start
    Vantage Towers
    1&1 Mobilfunk gibt Vodafone die Schuld an spätem Start

    Einige Wochen hat es gedauert, bis 1&1 Mobilfunk eine klare Schuldzuweisung gemacht hat. Doch Vantage Towers verteidigt seine Position im Gespräch mit Golem.de.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV 2022 65" 120 Hz 1.799€ • ASRock Mainboard f. Ryzen 7000 319€ • MindStar (G.Skill DDR5-6000 32GB 299€, Mega Fastro SSD 2TB 135€) • Alternate (G.Skill DDR5-6000 32GB 219,90€) • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /