Fälschungen bei Amazon: Billigen Celeron als Ryzen 7 verkauft

In den vergangenen Tagen und Wochen sind bei Amazon mehrere gefälschte Ryzen-CPUs aufgetaucht. Nach dem Auspacken erkannten betroffene Nutzer aber schnell, dass es sich eigentlich um einen günstigen Intel-Prozessor plus Alublock handelt.

Artikel veröffentlicht am ,
Gefälschter Ryzen 7 1700
Gefälschter Ryzen 7 1700 (Bild: sh00ter999)

Amazon hat offenbar unbewusst an mehrere Käufer schlecht gefälschte Prozessoren verkauft. Vor einigen Wochen zeigte sh00ter999 einen entsprechenden Chip, gefolgt von benni09 und zuletzt noch einem namenloser Kunden. Alle drei hatten einen Ryzen 7 1700 bestellt, AMDs günstigste Achtkern-CPU, die derzeit rund 300 Euro kostet und daher beliebt ist.

Stellenmarkt
  1. IT Coordinator - 1st und 2nd Level Support (m/w/d)
    Engelbert Strauss GmbH & Co. KG, Biebergemünd
  2. (Senior) Consultant (m/w/d) Digitale Entwicklung und Software
    Porsche Consulting GmbH, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Stuttgart
Detailsuche

Von außen fällt die Fälschung nicht sofort auf, sondern erst nach einem zweiten Blick. Das originale Siegel ist für normale Käufer ohnehin schwer erkennbar und war auch nicht gebrochen, allerdings sieht der Prozessor ungewöhnlich aus - der Heatspreader entspricht nicht dem, den AMD verwendet. Spätestes beim Umdrehen des Chips wird klar: Das ist kein Ryzen mit Pins, sondern ein Modell mit LGA-Kontakten, wie es Intel für seine Sockel 115x verwendet.

  • Die Packung ist zwar die richtige ... (Foto: sh00ter999)
  • ... aber der IHS macht stutzig. (Foto: sh00ter999)
  • Kontakte statt Pins entlarven den Fake. (Foto: sh00ter999)
  • Der Kühler ist eher antik. (Foto: sh00ter999)
  • Links das Original, rechts die Fälschung. (Foto: sh00ter999)
Die Packung ist zwar die richtige ... (Foto: sh00ter999)

Der grobe, lüfterlose Alublock hat mit AMDs Wraith-Kühler nichts zu tun und ist obendrein verbogen und mit stümperhaft entfernter Wärmeleitpaste verschmiert. Zudem fehlt der Ryzen-Aufkleber, der einem echten Chip beiliegt. Bei genauerer Untersuchung stellte sich der vermeintliche 1700 als Celeron heraus, auf dessen Heatspreader ein Aufkleber aufgebracht wurde.

Zumindest von sh00ter999 ist bekannt, dass ihm Amazon kostenlos einen neuen Ryzen 7 geschickt hat. Wie die Fälschung abgelaufen sein könnte, bleibt zwar Spekulation. Denkbar wären Rückläufer, bei denen der Packungsinhalt ausgetauscht wurde, was ohne Siegelbruch machbar ist. Bei Amazon gibt es solche Probleme mit Retourware immer wieder.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


TW1920 21. Jul 2017

Bei Prozessoren auf jeden Fall! Ist bei den meisten Computerbauteilen üblich. Allerdings...

TW1920 21. Jul 2017

Ein Grund warum ich bevorzugt über namhafte Distributoren bestelle. ;) So Probleme kenn...

My1 19. Jul 2017

das ist übel schmerzhaft

My2Cents 19. Jul 2017

Führt wohl auch dazu dass mal ganz anderes geliefert wird. Habe eine Rolle Klettband...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond

Ob sich Elon Musk so die erste Ankunft einer SpaceX-Rakete auf dem Mond vorgestellt hat?

Raumfahrt: SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond
Artikel
  1. G413 SE, G413 TKL SE: Logitech bringt zwei mechanische Tastaturen für weniger Geld
    G413 SE, G413 TKL SE
    Logitech bringt zwei mechanische Tastaturen für weniger Geld

    Normalerweise sind mechanische Tastaturen von Logitech sehr teuer - nicht so die G413 SE und TKL SE. Die verzichten dafür auf RGB.

  2. Deutschland: E-Commerce wird immer mehr zum Normalfall
    Deutschland
    E-Commerce wird immer mehr zum Normalfall

    E-Commerce wird immer mehr als das Normale und Übliche empfunden, meint der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel.

  3. Letzte Meile: Telekom will Preise für VDSL-Vermietung stark erhöhen
    Letzte Meile
    Telekom will Preise für VDSL-Vermietung stark erhöhen

    Die Telekom will von 1&1, Vodafone und Telefónica künftig erheblich mehr für die Anmietung der letzten Meile.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3090 24GB 2.349€ • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • 1TB SSD PCIe 4.0 127,67€ • RX 6900XT 16 GB 1.495€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • LG OLED 65 Zoll 1.599€ • Razer Gaming-Maus 39,99€ • RX 6800XT 16GB 1.229€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /