Abo
  • IT-Karriere:

Factor 5: Turrican-Entwickler arbeiten für Epic Games in Köln

Epic Games hat seine dritte deutsche Niederlassung eröffnet - mit legendären deutschen Entwicklern: Julian Eggebrecht und Achim Moller waren an Klassikern wie Turrican beteiligt und haben in den USA jahrelang eng mit Lucas Arts und Nintendo zusammengearbeitet.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo von Epic Games
Logo von Epic Games (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

In Köln hat Epic Games (Fortnite, Unreal Engine) seine dritte deutsche Niederlassung eröffnet. Dort arbeiten Entwickler, die zwar in der breiten Öffentlichkeit unbekannt sind, aber bei etwas älteren Gamern einen legendären Ruf genießen: Julian Eggebrecht und Achim Moller. Aus einer offiziellen Mitteilung geht hervor, dass auch weitere Mitglieder ihres einst legendären Entwicklerstudios Factor 5 zu Epic Games Cologne gehören - andere Namen werden aber nicht genannt.

Stellenmarkt
  1. Villeroy & Boch AG, Mettlach
  2. Stadtwerke Karlsruhe Netzservice GmbH, Karlsruhe

Das Niederlassung soll an "neuen Formen interaktiver Medien und Streamingtechnologien" arbeiten, schreibt Epic Games. Schon länger hat das US-Unternehmen eine Niederlassung in Berlin, die sich um das Publishing von Fortnite kümmert, sowie einen Ableger in München - dort geht es primär um die Vermarktung der Unreal Engine.

Factor 5 wurde 1987 in Köln gegründet, das Kernteam siedelte 1996 dann ins kalifornische San Rafael um. Das Studio war anfangs an der Entwicklung von Spielereihen wie Turrican, Katakis und R-Type beteiligt. Meist hat Factor 5 weniger das eigentliche Gameplay produziert, sondern primär extrem gut gemachte Umsetzungen programmiert - die teils als besser galten als die Originale. Später haben Eggebrecht und Moller zusammen mit Lucas Arts an Spielen wie Star Wars Rogue Squadron und Indiana Jones and the Infernal Machine gearbeitet.

Eine Zeit lang galt das Team um Eggebrecht und Moller als so etwas wie der wichtigste (inoffizielle) Technologiepartner für Nintendo, insbesondere in der Ära des N64 und des Gamecube. Während dieser Zeit hatte Factor 5 eigene Spiele, aber auch Middelware programmiert. Der zuletzt veröffentlichte eigene Titel war Lair, der 2007 für Playstation 3 erschien, fast ausnahmslos negative Kritik bekam und auch in kommerzieller Hinsicht ein Misserfolg war.

2009 musste das Studio in den USA wegen finanzieller Schwierigkeiten geschlossen werden, 2011 dann auch die Gesellschaft in Köln. 2017 hatte Eggebrecht in Köln einen Neuanfang mit dem Kauf der Rechte an Turrican versucht, seitdem war von dem Team bis zur Gründung von Epic Games Cologne nichts mehr zu hören.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Inno3D Geforce RTX 2070 X2 OC für 399,00€, Zotac Gaming Geforce RTX 2080 AMP Extreme...
  2. 199,90€ (Bestpreis!)
  3. ab 794,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)
  4. ab 1.144,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)

unbuntu 25. Aug 2019 / Themenstart

Nur dass Hülsbeck für gute Musik bekannt ist, Dieter Bohlen nicht. Die Turrican...

Bigsteven 17. Aug 2019 / Themenstart

Trenz war der C64-Entwickler. Für den Brotkasten erschien Turrican zuerst. Factor 5...

Icahc 17. Aug 2019 / Themenstart

Wenn ein neues Turrican 4 rauskommt, wird er mit Sicherheit den Soundtrack dafür...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


FX Tec Pro 1 - Hands on

Das Pro 1 von FX Tec ist ein Smartphone mit eingebauter Hardware-Tastatur. Der Slide-Mechanismus macht im ersten Kurztest von Golem.de einen sehr guten Eindruck.

FX Tec Pro 1 - Hands on Video aufrufen
Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger


    Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
    Sonos Move im Test
    Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

    Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
    2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
    3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

    Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
    Elektrautos auf der IAA
    Die Gezeigtwagen-Messe

    IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
    2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
    3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

      •  /