Abo
  • Services:
Anzeige
Künstliches Facettenauge auf einem flexiblen Band
Künstliches Facettenauge auf einem flexiblen Band (Bild: Swiss Federal Institute of Technology (EPFL))

Facettenaugen: Forscher entwickeln Insektenauge für Drohnen

Künstliches Facettenauge auf einem flexiblen Band
Künstliches Facettenauge auf einem flexiblen Band (Bild: Swiss Federal Institute of Technology (EPFL))

Forscher aus der Schweiz haben eine Kameratechnik für Drohnen entwickelt, die der Natur entlehnt ist. Die Kameratechnik legt keinen Wert auf besonders hochauflösende Fotos, sondern kann Bewegungen gut erkennen und Geschwindigkeiten messen.

Anzeige

Forscher der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne (EPFL) und des National Centre of Competence in Research (NCCR) in der Schweiz haben eine Art Kamera für besonders kleine Drohnen entwickelt, die sich an den Facettenaugen von Insekten orientiert. Sie ist leicht und kann keine hochauflösenden Fotos machen, sondern gut Bewegungen und Geschwindigkeiten messen. So soll sich die Drohne orientieren können.

Bei jedem Sensor sind drei hexagonale Photodetektoren in einer dreieckigen Formation unter einer einzelnen Linse untergebracht. Diese Detektoren arbeiten zusammen und kombinieren die erkannten Änderungen, so dass festgestellt werden kann, was sich in der aufgenommenen Szene bewegt, und in welche Richtung sich die Bewegung fortsetzt.

Die winzigen Sensoren sind in kurzen Abständen streifenförmig angeordnet. Angeblich können die Sensoren sowohl bei guten als auch bei schlechten Lichtverhältnissen eingesetzt werden.

Der flexible Streifen, auf dem die Sensoren angebracht sind, lässt sich auf gekrümmten Oberflächen befestigen. Das ist ideal für die Gehäuse von Drohnen. Wann die Technik eingesetzt wird, ist nicht bekannt.


eye home zur Startseite
Dwalinn 06. Aug 2015

+1 MMD

qwertü 05. Aug 2015

kein text



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. Gries Deco Company GmbH, Niedernberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 6,99€
  3. 49,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Rockstar Games

    "Normalerweise" keine Klagen gegen GTA-Modder

  2. Stromnetz

    Tennet warnt vor Trassen-Maut für bayerische Bauern

  3. Call of Duty

    Modern Warfare Remastered erscheint alleine lauffähig

  4. Gmail

    Google scannt Mails künftig nicht mehr für Werbung

  5. Die Woche im Video

    Ein Chef geht, die Quanten kommen und Nummer Fünf lebt

  6. Hasskommentare

    Koalition einigt sich auf Änderungen am Facebook-Gesetz

  7. Netzneutralität

    CCC lehnt StreamOn der Telekom ab

  8. Star Trek

    Sprachsteuerung IBM Watson in Bridge Crew verfügbar

  9. SteamVR

    Valve zeigt Knuckles-Controller

  10. Netflix und Amazon

    Legale Streaming-Nutzung in Deutschland nimmt zu



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sony Xperia XZ Premium im Test: Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
Sony Xperia XZ Premium im Test
Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
  1. Keine Entschädigung Gericht sieht mobiles Internet nicht als lebenswichtig an
  2. LTE Deutsche Telekom führt HD Voice Plus ein
  3. Datenrate Vodafone bietet im LTE-Netz 500 MBit/s

1Sheeld für Arduino angetestet: Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
1Sheeld für Arduino angetestet
Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  1. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren
  2. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  3. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif

Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis: Mehr Access Points, mehr Spaß
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis
Mehr Access Points, mehr Spaß
  1. Eero 2.0 Neues Mesh-WLAN-System kann sich auch per Kabel vernetzen
  2. BVG Fast alle Berliner U-Bahnhöfe haben offenes WLAN
  3. Broadcom-Sicherheitslücke Vom WLAN-Chip das Smartphone übernehmen

  1. Re: Taschenrechnerbug behoben?

    sio1Thoo | 03:31

  2. Re: Viel viel zu spät. Viel.

    Pwnie2012 | 03:22

  3. Re: Wasserstoff

    Katsuragi | 02:39

  4. Re: gegen Kostenerstattung abgeschaltet... Warum?

    masel99 | 01:34

  5. für musiker sicher auch sehr interessant

    jonoj | 00:53


  1. 13:30

  2. 12:14

  3. 11:43

  4. 10:51

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:22

  8. 15:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel