• IT-Karriere:
  • Services:

Faceshift: Apple bestätigt Übernahme von Gesichtsanimationsexperten

Technologien des Schweizer Entwicklerstudios Faceshift wurden unter anderem beim kommenden Star-Wars-Film eingesetzt. Jetzt hat Apple bestätigt, die Firma gekauft zu haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Von Faceshift in Echtzeit animierter Ork
Von Faceshift in Echtzeit animierter Ork (Bild: Faceshift)

Apple hat gegenüber Techcrunch.com bestätigt, das aus Zürich stammende Entwicklerstudio Faceshift gekauft zu haben. Weitere Angaben zu der Übernahme hat keines der Unternehmen gemacht. Faceshift hat sich darauf spezialisiert, Gesichtsbewegungen in Echtzeit von Schauspielern auf computergenerierte Figuren zu übertragen.

Stellenmarkt
  1. Stadt Hildesheim, Hildesheim
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München

Die Systeme können das auch ohne die sonst meist üblichen Marker im Gesicht der menschlichen Darsteller. Stattdessen können die Schauspieler etwa einen relativ kleinen Helm mit einer Kamera tragen, was unter anderem bei schnellen Bewegungen im Motion-capture-Studio ein Vorteil ist.

Wann genau Faceshift gekauft wurde, ist unklar. In der Gamesbrache gilt der Deal seit Sommer 2015 als offenes Geheimnis. Für einige Spielestudios bedeutet er, dass sie sich nach Alternativen umsehen müssen. Die Mitarbeiter von Faceshift sind nun von Europa aus für Apple tätig - woran, ist nicht bekannt. Sie haben zuletzt unter anderem an Das Erwachen der Macht, also dem nächsten Star-Wars-Film, mitgearbeitet.

Faceshift entstand 2011 als Ausgründung einer Schweizer Hochschule. 2013 hat das Unternehmen mit einem ehemaligen Angestellten von Electronic Arts und Industrial Light & Magic eine Niederlassung in San Francisco gegründet. Die Firma hat nie den Auftritt in der breiten Öffentlichkeit gesucht, war aber regelmäßig auf Konferenzen wie der Game Developers Conference (GDC) vertreten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299€
  2. 119,90€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Team 17 Digital Promo (u. a. Overcooked! 2 für 11,50€, The Escapists 2 für 4,99€, Duke...
  4. 129€ (Bestpreis)

dasquiddi 26. Nov 2015

Das Know-How der Mitarbeiter ist wohl nicht mit der gekauften Technik verbunden.


Folgen Sie uns
       


Monkey Island - Titelmusik aller Versionen

Wir haben alle Varianten der Titelmusik im Video zusammengestellt - plus Bonusversion.

Monkey Island - Titelmusik aller Versionen Video aufrufen
20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
20 Jahre Wikipedia
Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

Neue Fire-TV-Oberfläche im Test: Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden
Neue Fire-TV-Oberfläche im Test
Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden

Eigentlich wollte Amazon die Oberfläche von Fire-TV-Geräten verbessern - das ist gründlich misslungen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Media Markt und Saturn Erster Smart-TV der Ok-Eigenmarke mit Fire-TV-Oberfläche
  2. Amazon Fire TV Cube wechselt TV-Programm auf Zuruf

Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
Donald Trump
Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
  2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
  3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

    •  /