Facebook: Whatsapp weltweit gestört

Einige Zeit ging bei Whatsapp nicht viel: Nachrichten ließen sich nicht versenden. Auch Instagram war down, die Störung scheint aber behoben.

Artikel veröffentlicht am ,
Whatsapp funktionierte eine zeitlang nicht.
Whatsapp funktionierte eine zeitlang nicht. (Bild: Pixabay)

Der Chat-Dienst Whatsapp ist am Abend des 19. März 2021 von einer weltweiten Störung betroffen gewesen. Wie zahlreiche Nutzer im Internet meldeten, konnten sie weder Nachrichten senden noch empfangen. Das Problem ließ sich auch auf verschiedenen Smartphones in der Golem.de-Redaktion beobachten.

Stellenmarkt
  1. Backend Developer (m/w/d) - Cloud & GOlang
    Goldbeck GmbH, Bielefeld, Leipzig, Plauen
  2. Data Engineer (d/m/w)
    NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
Detailsuche

In Deutschland trafen erste Meldungen über Ausfälle gegen 18 Uhr ein, unter anderem auf der Webseite Allestörungen.de. Auf der Seite lassen sich auch Daten aus anderen Ländern abrufen. Auf diese Weise war leicht zu erkennen, dass Deutschland nicht allein von dem Problem betroffen war.

So war beispielsweise auch in den USA die Anzahl an Fehlermeldungen sprunghaft angestiegen. Auch in anderen europäischen Ländern wurden Ausfälle gemeldet, etwa in der Schweiz, in Österreich, in den Niederlanden und in Polen.

Grund der Störung ist weiterhin unbekannt

Über die Ursache der Störung ist bislang noch nichts bekannt. Im deutschen Blog von Whatsapp gibt es noch keine Informationen dazu, auch auf Twitter gibt es noch keine weiterführenden Hinweise. Whatsapp war ungefähr zwei Stunden lang gestört, so lange trafen immer noch entsprechende Meldungen bei Allestörungen ein. In der Vergangenheit hat es immer wieder derartige weltweite Ausfälle gegeben.

Golem Akademie
  1. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    13.–17. Dezember 2021, virtuell
  2. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    9.–10. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Störung betraf offenbar auch Instagram, das wie Whatsapp zu Facebook gehört. Auch hier gab es zahlreiche Hinweise auf eine Störung, die wir allerdings nicht selbst nachvollziehen konnten. Auch dieser Ausfall schien weltweit aufzutreten und ist mittlerweile abgeebbt - das zeigen zumindest die kaum noch vorhandenen Meldungen. Die ersten Meldungen trafen zum gleichen Zeitpunkt bei den Störungsportalen ein wie die über Whatsapp.

Nachtrag vom 19. März 2021, 19:46 Uhr

Whatsapp scheint mittlerweile wieder weitgehend störungsfrei zu funktionieren. Bei den Störungsportalen werden kaum noch Vorfälle gemeldet. Auch Instagram funktioniert wieder. Wir haben den Artikel entsprechend angepasst.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Feldversuch E-Mobility-Chaussee
So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit

Das Laden von Elektroautos stellt Netzbetreiber auf dem Land vor besondere Herausforderungen. Ein Pilotprojekt hat verschiedene Lösungen getestet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Feldversuch E-Mobility-Chaussee: So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit
Artikel
  1. Encrochat-Hack: Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen
    Encrochat-Hack
    "Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"

    Der Anwalt Johannes Eisenberg hat sich die Daten aus dem Encrochat-Hack genauer angesehen und viel Merkwürdiges entdeckt.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

  2. Geforce Now (RTX 3080) im Test: 1440p120 mit Raytracing aus der Cloud
    Geforce Now (RTX 3080) im Test
    1440p120 mit Raytracing aus der Cloud

    Höhere Auflösung, mehr Bilder pro Sekunde, kürzere Latenzen: Geforce Now mit virtueller Geforce RTX 3080 ist Cloud-Gaming par excellence.
    Ein Test von Marc Sauter

  3. SpaceX: Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen
    SpaceX
    Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen

    Bald dürften mehrere Flugesellschaften Starlink-Service anbieten. Laut einem Manager soll es so schnell wie möglich gehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G9 49" 32:9 Curved QLED 240Hz 1.149€) • Spiele günstiger: PC, PS5, Xbox, Switch • Zurück in die Zukunft Trilogie 4K 31,97€ • be quiet 750W-PC-Netzteil 87,90€ • Cambridge Audio Melomonia Touch 89,95€ • Gaming-Stühle zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /