Facebook: Whatsapp weltweit gestört

Einige Zeit ging bei Whatsapp nicht viel: Nachrichten ließen sich nicht versenden. Auch Instagram war down, die Störung scheint aber behoben.

Artikel veröffentlicht am ,
Whatsapp funktionierte eine zeitlang nicht.
Whatsapp funktionierte eine zeitlang nicht. (Bild: Pixabay)

Der Chat-Dienst Whatsapp ist am Abend des 19. März 2021 von einer weltweiten Störung betroffen gewesen. Wie zahlreiche Nutzer im Internet meldeten, konnten sie weder Nachrichten senden noch empfangen. Das Problem ließ sich auch auf verschiedenen Smartphones in der Golem.de-Redaktion beobachten.

Stellenmarkt
  1. User Interface Designer (m/w/d) - Designstudio Siemens
    BSH Hausgeräte Gruppe, München
  2. Informatiker / Mathematiker / Physiker / Ingenieur als wissenschaftlicher Berater IT-Sicherheit ... (m/w/d)
    VDI/VDE Innovation + Technik GmbH, Berlin, Bonn, München, Hannover, Erfurt
Detailsuche

In Deutschland trafen erste Meldungen über Ausfälle gegen 18 Uhr ein, unter anderem auf der Webseite Allestörungen.de. Auf der Seite lassen sich auch Daten aus anderen Ländern abrufen. Auf diese Weise war leicht zu erkennen, dass Deutschland nicht allein von dem Problem betroffen war.

So war beispielsweise auch in den USA die Anzahl an Fehlermeldungen sprunghaft angestiegen. Auch in anderen europäischen Ländern wurden Ausfälle gemeldet, etwa in der Schweiz, in Österreich, in den Niederlanden und in Polen.

Grund der Störung ist weiterhin unbekannt

Über die Ursache der Störung ist bislang noch nichts bekannt. Im deutschen Blog von Whatsapp gibt es noch keine Informationen dazu, auch auf Twitter gibt es noch keine weiterführenden Hinweise. Whatsapp war ungefähr zwei Stunden lang gestört, so lange trafen immer noch entsprechende Meldungen bei Allestörungen ein. In der Vergangenheit hat es immer wieder derartige weltweite Ausfälle gegeben.

Golem Karrierewelt
  1. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    12.-14.12.2022, Virtuell
  2. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    16./17.03.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Störung betraf offenbar auch Instagram, das wie Whatsapp zu Facebook gehört. Auch hier gab es zahlreiche Hinweise auf eine Störung, die wir allerdings nicht selbst nachvollziehen konnten. Auch dieser Ausfall schien weltweit aufzutreten und ist mittlerweile abgeebbt - das zeigen zumindest die kaum noch vorhandenen Meldungen. Die ersten Meldungen trafen zum gleichen Zeitpunkt bei den Störungsportalen ein wie die über Whatsapp.

Nachtrag vom 19. März 2021, 19:46 Uhr

Whatsapp scheint mittlerweile wieder weitgehend störungsfrei zu funktionieren. Bei den Störungsportalen werden kaum noch Vorfälle gemeldet. Auch Instagram funktioniert wieder. Wir haben den Artikel entsprechend angepasst.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Landvogt 22. Mär 2021

;)

denkmal 20. Mär 2021

Whatsapp hat seine eigene datenschutzbestimmung versäumt sich selbst zu bestätigen und...

Garius 20. Mär 2021

Jup. Ist so ähnlich wie mit Facebook. Kein WhatsApp Profil? Muss wohl ein Terrorist oder...

Garius 20. Mär 2021

Ging mir genauso. Hab auch den Button gesucht, der mich zur zweiten Seite des Artikels...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Jahressteuergesetz
Homeoffice-Pauschale wird noch einmal erhöht

Wer im Homeoffice arbeitet, kann mehr von der Steuer absetzen als bislang geplant. Der Maximalbetrag steigt an.

Jahressteuergesetz: Homeoffice-Pauschale wird noch einmal erhöht
Artikel
  1. AVM Fritzbox: FritzOS 7.50 ist da
    AVM Fritzbox
    FritzOS 7.50 ist da

    Das neue Betriebssystem für Fritzboxen bringt viele Neuerungen beim Smart Home, führt Wireguard per QR-Code ein und verbessert IP-Sperren.

  2. Telekom: 5G mit 1 GBit/s kommt auch auf dem Land
    Telekom
    5G mit 1 GBit/s kommt auch auf dem Land

    Carrier Aggregation soll auch ohne viele C-Band-Antennen sehr hohe 5G-Datenraten in die Fläche bringen, indem man alle anderen Frequenzen bündelt.

  3. IT-Projektmanager: Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse
    IT-Projektmanager
    Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse

    Viele IT-Teams halten ihr Projektmanagement für überflüssig. Wir zeigen drei kreative Methoden, mit denen Projektmanager wirklich relevant werden.
    Ein Ratgebertext von Jakob Rufus Klimkait und Kristin Ottlinger

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Bundle vorbestellbar • Amazon-Geräte bis 53% günstiger, u. a. Echo Dot 5. Gen. 29,99€ • Mindstar: AMD Ryzen 7 7700X Tray 369€ • Crucial-SSDs günstiger • Advent-Tagesdeals bei MediaMarkt/Saturn: u. a. E-Auto-Wallbox 399€ • LG OLED TV (2022) 55" 120Hz 949€ [Werbung]
    •  /