Abo
  • Services:
Anzeige
Werbevideos sind im Newsfeed eingebettet.
Werbevideos sind im Newsfeed eingebettet. (Bild: Facebook)

Facebook: Werbevideos ab sofort im Newsfeed integriert

Facebook-Usern werden ab sofort kurze Werbeclips automatisch eingespielt. Zum Start ist eine ausgewählte Gruppe an Werbetreibenden dabei.

Anzeige

Schon im vergangenen Dezember hatte Facebook gemeldet, dass man an einer neuen Werbeform arbeite, bei der den Unternehmen die Möglichkeit geboten wird, kurze Werbespots in den Newsfeed einzublenden. "Heute können wir diese neue Werbeform zusammen mit einer ausgewählten Gruppe an Werbetreibenden einführen", heißt es in einem Blog auf der Facebook-Seite. "Premium Video Ads" heißt das neue Format, bei dem die maximal 15 Sekunden langen Werbespots automatisch anlaufen, sobald der User in seinem Newsfeed darüberscrollt. Allerdings ist dabei der Ton abgeschaltet. Dieser wird zusammen mit einem Full-Screen-View erst dann aktiviert, wenn der User auf den Film klickt.

Laut Facebook sollen nur hochwertige Clips für diese Werbeform zugelassen werden. Hierzu wurde die Agentur Ace Metrix beauftragt, alle eingehenden Clips zu sichten und auf ihren kreativen Inhalt zu prüfen. Nur entsprechend qualifizierte Clips sollen dann zum Einsatz kommen.

Nielsen misst die Reichweite

Für die Reichenweitenmessung hat Facebook einen Vertrag mit Nielsens "Online Campaign Ratings" (OCR) abgeschlossen. Die Agentur ermittelt die jeweils erreichte Zielgruppe ähnlich zu dem, wie auch die TV-Reichweite ermittelt wird. Die Werbetreibenden bezahlen dann auch nur für das, was OCR als Reichweite festgestellt hat. Vorerst werden keine großen Zahlen anfallen, denn obwohl Facebook rund 1,2 Milliarden User-Konten hat, soll die Einführung der neuen Videowerbung langsam erfolgen. "Wir wollen abwarten, wie die User mit dieser Werbeform umgehen. Eine begrenzte Einführung erlaubt es uns, dass wir unsere Anstrengungen auf eine kleine Gruppe an Werbetreibenden mit anspruchsvollen Kampagnen konzentrieren", heißt es abschließend in der Facebook-Meldung.

Konkurrenz zur Fernsehwerbung

Laut einem Bericht bei Bloomberg will Facebook mit diesen Clips stärker vom TV-Werbemarkt profitieren. Bloomberg zitiert die Publicis-Gruppe, wonach in den USA die Werbeumsätze mit TV um 60 Prozent höher sind als die der gesamten Internetwerbung. Facebook hat noch keine Preise für seine Spots genannt. Bloomberg beruft sich hierzu auf "Personen, die mit der Angelegenheit vertraut sind". Danach sollen sich die Preise zwischen 1 Million und 2,5 Millionen US-Dollar pro Tag bewegen.

Nachtrag vom 14. März 2014, 18:45 Uhr

Die Werbeform wird bis auf weiteres nur in den USA eingesetzt. Gegenüber Golem.de gab ein Facebook-Sprecher an, dass ein Startzeitpunkt in Deutschland noch nicht fixiert ist.


eye home zur Startseite
Lemo 17. Mär 2014

Mobil? Nein. ;) Und darum gehts ja "auch".

Himmerlarschund... 17. Mär 2014

Möglich ist das schon, aber für Diaspora und Co. interessiert sich halt keine Sau...

Lazer 15. Mär 2014

muss man denn wirklich 15 sekunden warten, bis man weiterscrollen kann? ich denke, damit...

matok 15. Mär 2014

Wollen wir wetten, dass falls eine FB- Alternative irgendwann kommen sollte, sie mit...

TheUnichi 14. Mär 2014

Und was wenn du morgen das Update bekommst? Wozu dieser Thread?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Freiburg
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  3. SSI Schäfer Noell GmbH, Giebelstadt, Obertshausen
  4. Knauf Information Services GmbH, Iphofen (Raum Würzburg)


Anzeige
Top-Angebote
  1. 2,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  2. (u. a. Dark Souls III für 24,99€, Darkosuls II: Scholar of the First Sin für 8,99€, Bioshock...

Folgen Sie uns
       


  1. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

  2. Autonomes Fahren

    Der Truck lernt beim Fahren

  3. Selektorenaffäre

    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

  4. Kursanstieg

    Bitcoin auf neuem Rekordhoch

  5. Google-Steuer

    Widerstand gegen Leistungsschutzrecht auf EU-Ebene

  6. Linux-Kernel

    Torvalds droht mit Nicht-Aufnahme von Treibercode

  7. Airbus A320

    In Flugzeugen wird der Platz selbst für kleine Laptops knapp

  8. Urheberrecht

    Marketplace-Händler wegen Bildern von Amazon bestraft

  9. V8 Turbofan

    Neuer Javascript-Compiler für Chrome kommt im März

  10. Motion Control

    Kamerafahrten für die perfekte Illusion



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

Mechanische Tastatur Poker 3 im Test: "Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
Mechanische Tastatur Poker 3 im Test
"Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. MX Board Silent im Praxistest Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
  3. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig

Hyperloop-Challenge: Der Kompressor macht den Unterschied
Hyperloop-Challenge
Der Kompressor macht den Unterschied
  1. Arrivo Die neuen alten Hyperlooper
  2. SpaceX Die Bayern hyperloopen am schnellsten und weitesten
  3. Hyperloop HTT baut ein Forschungszentrum in Toulouse

  1. Re: Linkshändertastatur?

    Komischer_Phreak | 03:05

  2. Re: Hi-Fi/Hi-End Szene = Luxusmechas Szene

    Komischer_Phreak | 03:02

  3. Re: Die Nachrichtendienste spionieren

    torrbox | 02:59

  4. Qualitätswettbewerb

    HerrLich | 02:34

  5. Re: Jaja, das Fliegen

    der_heinz | 02:25


  1. 18:02

  2. 17:43

  3. 16:49

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:00

  7. 14:41

  8. 14:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel