Abo
  • Services:

Facebook vs. Twitter: Instagram-Fotos verschwinden aus Twitter

Die Facebook-Tochter Instagram hat die Unterstützung für Twitter-Cards deaktiviert. Die Folge: Instagram-Fotos erscheinen nicht mehr direkt im Twitter-Feed.

Artikel veröffentlicht am ,
Instragram-Chef Kevin Systrom
Instragram-Chef Kevin Systrom (Bild: Philippe Wojazer / Reuters)

Instagram unterstützt Twitters Cards nicht länger. Damit können Webseiten dafür sorgen, dass ihre Inhalte direkt im Twitter-Feed von Nutzern in einer Vorschauversion erscheinen. So tauchten seit Einführung der Twitter-Cards unter anderem Instagram-Fotos direkt im Twitter-Feed auf, doch nun hat Instagram die Funktion wieder abgeschaltet.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Leingarten
  2. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg

Es ist natürlich weiterhin möglich, Links zu Instagram-Fotos über Twitter zu verbreiten, die Fotos sind aber nicht mehr automatisch vollständig in Twitter sichtbar, wie Twitter in einem Blogeintrag mitteilt. Ein Facebook-Sprecher begründete den Schritt laut Cnet damit, dass Instagram-Chef Systrom Nutzer dazu bewegen will, die mit Instagram aufgenommenen Fotos auf der Instagram-Website anzuschauen und nicht auf Twitter.

Instagram gehört seit einigen Monaten zu Facebook, aber auch Twitter war angeblich an Instagram interessiert. Da das nicht geklappt hat, plant Twitter nun angeblich, seinerseits Fotofilter zu integrieren und damit Instagram Konkurrenz zu machen. Schließlich würden die Fotofilter den Umweg über die Bildbearbeitungs- und Sharing-Plattform Instagram überflüssig machen.

Wer auch weiterhin Instagram-Fotos direkt in seinem Twitter-Feed sehen will, kann dazu die Chrome-Erweiterung Instatwit verwenden. Diese funktioniert allerdings nur auf dem Desktop.



Anzeige
Top-Angebote
  1. mit den Gutscheinen: DELL10 (für XPS13/XPS15) und DELL100 (für G3/G5)
  2. mit Gutschein: ASUSZONE (u. a. VivoBook 15.6" FHD mit i3-5005U/8 GB/128 GB für 270,74€ statt...
  3. (u. a. Canon EOS 200D mit Objektiv 18-55 mm für 477€)
  4. 12,49€

Anonymer Nutzer 10. Dez 2012

+1

Trockenobst 10. Dez 2012

"Sorry, die Tags die sie eingegeben haben, können wir leider nicht für Werbung nutzen...


Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /