Facebook vs. Thilo Weichert: "Neues Fenster für die Zukunft aufgestoßen"

Facebooks neuer Lobbyist Gunnar Bender hat sich mit dem Firmengegner Thilo Weichert getroffen. Bender äußerte sich positiv und Weichert lobte die freundliche Atmosphäre.

Artikel veröffentlicht am ,
Thilo Weichert
Thilo Weichert (Bild: Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz)

Schleswig-Holsteins Landesdatenschützer Thilo Weichert und Facebooks Director für Public Policy Gunnar Bender haben sich am 24. Juli 2012 zu einem ersten Austausch getroffen. Laut Weichert fand das Gespräch in "gewohnt freundlicher Atmosphäre statt; beide Seiten erklärten ihre Bereitschaft, den Austausch fortzusetzen". Aus Facebooks Sicht sei ein "neues Fenster für die Zukunft aufgestoßen" worden, sagte der Lobbyist Bender.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator (w/m/d) für die Verkehrszentrale Nord
    Die Autobahn GmbH des Bundes, Hamburg
  2. Systemadministrator IT (m/w/d)
    AMS Marketing Service GmbH, München
Detailsuche

Facebooks Deutschlandsprecherin wollte den Austausch mit Weichert nicht kommentieren. Der Satz von Bender ist aber auch auf der offiziellen Seite von Facebook Berlin wiedergegeben. Weichert sagte dagegen, dass sich seit den Gesprächen mit dem Unternehmen Ende 2011 praktisch keine Verbesserungen, sondern einige wesentliche, datenschutzrechtliche Verschlechterungen bei Facebook ergeben hätten.

Der Landesdatenschützer, der ein erklärter Gegner Facebooks ist, sagte, dass die Ende 2011 von Facebook zugesagten Transparenzverbesserungen durch eine Informationsseite zur Reichweite-Analyse Insights nicht realisiert worden seien. "Aussagekräftige technische Unterlagen" lägen bisher nicht vor. Bender gab auch heute keine verbindliche Zusage.

Bender und Weichert sprachen über Fragen der Wirksamkeit der Allgemeinen Geschäftsbedingungen Facebooks sowie den laut Weichert fehlenden Nachweis angemessenen Datenschutz-Managements. Der Datenschützer kritisierte auch eine "Nichtbeachtung der Betroffenenrechte bis zum Unmöglich-Machen für Fanpage-Betreiber, ihre datenschutzrechtliche Verantwortlichkeit wahrzunehmen".

Golem Karrierewelt
  1. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    06.-08.03.2023, Virtuell
  2. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    19.-22.12.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Facebook, so Weichert, fehle als Partner für Kooperationen weiterhin die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung in Deutschland. Er bleibe bei der Einschätzung, dass eine "gesetzeskonforme Nutzung" von Facebook-Fanpages für öffentliche und private Stellen aktuell nicht möglich sei.

Facebook würde mit dem Verweis auf das irische Datenschutzrecht seine illegale Verarbeitungspraxis fortführen und habe diese sogar noch ausgebaut. Bender habe darauf verwiesen, dass für den Datenschutz von Facebook in Deutschland der in Dublin ansässige Datenschutzbeauftragte zuständig sei. Seine eigene Aufgabe verstehe er als Kommunikationsvermittler zwischen Dublin, den USA und Deutschland und bekräftigte: "Facebook fühlt sich an europäisches Recht gebunden." Weichert hielt dagegen, dass dies bisher nicht erkenn- und belegbar sei.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


indianajoe 25. Jul 2012

Meldedaten an Adresshändler zu verkaufen wird viel zu teuer und damit wenig lohnenswert...

Anonymer Nutzer 24. Jul 2012

seufz... Es mag tatsächlich im Moment üblere Machenschaften geben (Euro-Bonds...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Metaverse
EU blamiert sich mit interaktiver Onlineparty

Rund 387.000 Euro an Kosten, fünf Besucher auf der Onlineparty: Ein EU-Projekt wollte junge Menschen als Büroklammer tanzen lassen.

Metaverse: EU blamiert sich mit interaktiver Onlineparty
Artikel
  1. Elektromobilität: Hyundai zeigt Elektrosportwagen Ioniq 5 N
    Elektromobilität
    Hyundai zeigt Elektrosportwagen Ioniq 5 N

    Hyundai hat erstmals ein Video mit dem Ioniq 5 N veröffentlicht. Das besonders sportliche Fahrzeug soll die N-Marke beleben.

  2. Patches: Anti-Ruckel-Updates für Pokémon und Callisto zeigen Wirkung
    Patches
    Anti-Ruckel-Updates für Pokémon und Callisto zeigen Wirkung

    Warum nicht gleich so? Für die von Bugs geplagten Computerspiele Pokémon Karmesin/Purpur und The Callisto Protocol gibt es Updates.

  3. IT-Projektmanager: Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse
    IT-Projektmanager
    Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse

    Viele IT-Teams halten ihr Projektmanagement für überflüssig. Wir zeigen drei kreative Methoden, mit denen Projektmanager wirklich relevant werden.
    Ein Ratgebertext von Jakob Rufus Klimkait und Kristin Ottlinger

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Bundle vorbestellbar • Amazon-Geräte bis -53% • Mindstar: AMD-Ryzen-CPUs zu Bestpreisen • Alternate: Kingston FURY Beast RGB 32GB DDR5-4800 146,89€ • Advent-Tagesdeals bei MediaMarkt/Saturn: u. a. SanDisk Ultra microSDXC 512GB 39€ • Thrustmaster Ferrari GTE Wheel 87,60€ [Werbung]
    •  /