Abo
  • Services:
Anzeige
Ein Messebesucher auf der CES 2014 probiert das Oculus Rift aus.
Ein Messebesucher auf der CES 2014 probiert das Oculus Rift aus. (Bild: Robyn Beck/AFP/Getty Images)

3. Schnittstellen zwischen VR-Spielen und Facebook werden so schnell nicht auftauchen

VR-Spiele werden also weiter entwickelt. Aber was sollen sie mit dem sozialen Netzwerk anfangen? Facebook ist mit Spielen groß geworden. Aber Facebook ist keine Spielefirma. Und in der Vergangenheit hat der Konzern Missmut geweckt, wann immer es um Monetarisierung ging. Werbung in der Timeline? Betteln um Nutzerdaten? Solche Manöver verbinden viele Nutzer mit dem Konzern. Auf die Frage, wie VR-Spiele mit sozialer Komponente aussehen sollen, kommt auf Anhieb wenig Feedback aus der Entwicklerszene. Soziale Features im Spiel? "Nur wenn es die Erfahrung insgesamt besser macht", betont etwa Cloudhead Games und das klingt vor allem nach Abwiegeln: The Gallery wird als Singleplayerspiel die Immersion nicht am Levelende mit einem "Gefällt mir"-Button zerstören.

Anzeige

Populär ist das Rift bis jetzt vor allem als Spieleplattform. Geführt wird die gekaufte Firma immer noch von denselben Menschen. Diese VR-Enthusiasten verstehen den kritischen Wert guter Nutzererfahrungen, vor allem zum Start des Rifts. VR muss skeptische Menschen auf Anhieb begeistern, sonst wird sie wieder floppen. Palmer Lucky wird nicht müde zu betonen, dass sich die Roadmap für das Rift vorerst nicht geändert habe; dass im Zweifelsfall alles besser und schneller funktionieren werde. Kaum vorstellbar, dass dieses Team von Facebook diktierte soziale Features oder Werbung auf das Rift bringen wird - zumindest nicht in naher Zukunft, nicht innerhalb von Spielen.

Die besten VR-Spiele sind einsam. Den besten Eindruck hinterlassen bis jetzt eher langsame, immersive Erfahrungen aus der Ego-Perspektive. Viele Multiplayerspiele, wie wir sie heute kennen, funktionieren nicht gut mit VR; gerade auch hektische, schnelle Multiplayershooter verursachen die berüchtigte VR-Sickness. Cockpitspiele wie EVE Valkyrie oder Project CARS mögen eine Ausnahme darstellen - warum nicht am Ende einer Runde erfahren, welche Freunde schneller oder tödlicher waren? Aber die meisten Spiele, mit denen das Rift sich zum Anfang einen Namen machen wird, vertragen sich nicht mit Facebook. Nach den ersten Signalen von Zuckerberg darf man zumindest hoffen, dass diese Spiele auch unbehelligt erscheinen dürfen.

 2. Der Riss in der Entwicklerszene bleibt4. VR-Anwendungen abseits von Spielen passen zu Facebook und werden noch wichtiger 

eye home zur Startseite
M.Kessel 21. Apr 2014

Die Shitstürme haben aber auch eine realen Grund. Failbook hat bewiesen, das sie die...

M.Kessel 21. Apr 2014

Für mich ist diese Hardware damit gestorben. Es geht vielen anderen Spielern wie mir...

schueppi 16. Apr 2014

Also auf dem Mun bin ich leider zerschellt... Der kam schnell näher... ^^

Astarioth 15. Apr 2014

... also macht schneller :-) Der Rasenmähermann wird Wirklichkeit ! Was will man mehr ?

LastUnicorn 15. Apr 2014

Selten zuvor hatte ich das Gefühl in so kurzer Zeit soviel über Menschen und ihre...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  3. über Provadis Professionals GmbH, Frankfurt am Main
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,90€
  2. 199,00€ (Vergleichspreis ca. 230€)
  3. 59,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Ungepatchte Sicherheitslücke

    Google legt sich erneut mit Microsoft an

  2. Torus

    CoreOS gibt weitere Eigenentwicklung auf

  3. Hololens

    Verbesserte AR-Brille soll nicht vor 2019 kommen

  4. Halo Wars 2 im Test

    Echtzeit-Strategie für Supersoldaten

  5. Autonome Systeme

    Microsoft stellt virtuelle Testplattform für Drohnen vor

  6. Limux

    Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts

  7. Betriebssysteme

    Linux 4.10 beschleunigt und verbessert

  8. Supercomputer

    Der erste Exaflop-Rechner wird in China gebaut

  9. Thomas de Maizière

    Doch keine Vorratsdatenspeicherung für Whatsapp

  10. Automatisierung

    Europaparlament fordert Roboterregeln



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier: Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub
Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier
Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub
  1. NSA-Ausschuss SPD empört über "Schweigekartell" der US-Konzerne
  2. Reporter ohne Grenzen Klage gegen BND-Überwachung teilweise gescheitert
  3. Drohnenkrieg USA räumen Datenweiterleitung über Ramstein ein

Anet A6 im Test: Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
Anet A6 im Test
Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
  1. Bat Bot Die Fledermaus wird zum Roboter
  2. Kickstarter / NexD1 Betrugsvorwürfe gegen 3D-Drucker-Startup
  3. 3D-Druck Spanische Architekten drucken eine Brücke

EU-Funkanlagenrichtlinie: Mit dem Router-Lockdown kommt das absolute Chaos
EU-Funkanlagenrichtlinie
Mit dem Router-Lockdown kommt das absolute Chaos
  1. Freie Software Gemeinnützigkeit-as-a-Service gibt es auch in Europa
  2. CPU-Architektur RISC-V soll dominierende Architektur werden
  3. IETF-Standard Erste Quic-Tests kommen noch diesen Sommer

  1. Re: Wer sind diese "Mitarbeiter"

    L_Starkiller | 16:27

  2. Re: Es führt kein Weg an Windows vorbei

    Kondratieff | 16:25

  3. Re: Karten

    Dwalinn | 16:23

  4. Re: "Smart"-TVs mit Kamera und Mikro

    Tantalus | 16:22

  5. Re: Strategie-Spiele stetig verdummt?

    Dwalinn | 16:22


  1. 16:38

  2. 16:27

  3. 15:23

  4. 14:00

  5. 13:12

  6. 12:07

  7. 12:06

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel