Abo
  • Services:
Anzeige
Facebook Surround 360
Facebook Surround 360 (Bild: Facebook)

Facebook Surround 360: Videokamera für Rundum-3D-Videos ist Open Source

Facebook Surround 360
Facebook Surround 360 (Bild: Facebook)

Facebook hat auf seinem Entwicklerevent F8 mit der Facebook Surround 360 eine Open-Source-Videokamera vorgestellt, die alles rund um die Kamera in 3D-Video aufnehmen kann. Wer die Kamera nachbauen will, muss jedoch ein großes Budget haben.

Die Facebook Surround 360 sieht mit ihrem runden Metallgehäuse aus wie eine fliegende Untertasse. Im Inneren befinden sich 17 miteinander synchronisierte Industriekameras mit 14 Weitwinkel- und drei Fisheye-Objektiven. Die Weitwinkelkameras sind kreisförmig angeordnet, während eine Fisheye-Kamera nach oben und zwei nach unten filmen. Nach Herstellerangaben ist durch die Anordnung sichergestellt, dass stereoskopische Aufnahmen mit jeweils einem Kamerapaar möglich sind, wobei auch die Blickwinkel der oberen und unteren Kameras genutzt werden.

Anzeige

Jede Kamera ist mit einem 1-Zoll-Sensor mit nur 4,1 Megapixeln Auflösung ausgerüstet, doch das zusammengerechnete Video kann eine Auflösung von bis zu 8K erreichen. Natürlich können auch speicherplatzsparende Alternativen mit niedrigerer Auflösung berechnet werden. Die Software erzeugt aus den Einzelaufnahmen ein nahtloses, stereoskopisches Panorama.

Neben dem Bauplan für das Kamera-Array soll die notwendige Software zum Erzeugen der 3D-360-Grad-Videos in Form eines Open-Source-Projekts im Sommer 2016 auf Github veröffentlicht werden. Wer die Kamera nachbauen will, muss laut Facebook derzeit ungefähr 30.000 US-Dollar investieren. Eigene Kameras will Facebook nicht herstellen.

Nokias Panoramakamera Ozo kostet beispielsweise 60.000 US-Dollar. In ihrem kugelförmigen Kopf, der einen Durchmesser von etwa 20 cm hat, stecken acht miteinander synchronisierte Kameras, deren Sensoren jeweils eine Auflösung von 2.000 x 2.000 Pixeln haben. Jede Kameralinse hat einen Bildwinkel von 195 Grad. Zusammen zeichnen sie stereoskopische Panoramavideos auf, deren Sichtfeld in der Vertikalen 180 Grad und in der Horizontalen 360 Grad umfasst. Für die Audioaufzeichnung gibt es acht Mikrofone.

Im September 2015 präsentierte Gopro mit der Odyssey eine Halterung für Googles VR-Plattform Jump, in der 16 im Kreis montierte Gopro-Kameras stecken. Das gesamte Gestell kostet mit Kameras knapp 13.500 Euro. Damit lassen sich zwar Rundumvideos herstellen, aber keine stereoskopischen Aufnahmen. Zudem filmt das Kamera-Array weder nach oben noch nach unten.


eye home zur Startseite
wasabi 13. Apr 2016

Dass es wirklich in der Versenkung verschwindet, glaube ich nicht. Aber es wird wohl...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. viastore SOFTWARE GmbH, Stuttgart oder Löhne
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. Telekom Deutschland GmbH, Bonn
  4. HOMAG GmbH, Schopfloch


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Playstation 4 + Spiel + 2 Controller 269,00€)
  2. 383,14€ - 30€ MSI-Cashback
  3. 44,00€ für 1 Modul oder 88,00€ für 2 Module)

Folgen Sie uns
       


  1. Betrugsverdacht

    Amazon Deutschland sperrt willkürlich Marketplace-Händler

  2. Take 2

    GTA 5 bringt weiter Geld in die Kassen

  3. 50 MBit/s

    Bundesland erreicht kompletten Internetausbau ohne Zuschüsse

  4. Microsoft

    Lautloses Surface Pro hält länger durch und bekommt LTE

  5. Matebook X

    Huawei stellt erstes Notebook vor

  6. Smart Home

    Nest bringt Thermostat Ende 2017 nach Deutschland

  7. Biometrie

    Iris-Scanner des Galaxy S8 kann einfach manipuliert werden

  8. Bundesnetzagentur

    Drillisch bekommt eigene Vorwahl zugeteilt

  9. Neuland erforschen

    Deutsches Internet-Institut entsteht in Berlin

  10. Squad

    Valve heuert Entwickler des Kerbal Space Program an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Yodobashi und Bic Camera: Im Rausch der Netzwerkkabel
Yodobashi und Bic Camera
Im Rausch der Netzwerkkabel
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Preisschild Media Markt nennt 7.998-Euro-Literpreis für Druckertinte

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  2. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller
  3. Smartwatch Huawei Watch bekommt Android Wear 2.0

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

  1. Re: Wieso könnten Händler-Shops überhaupt...

    cat24max1 | 02:06

  2. Re: "falsche" Gegend, "falsche" Adresse

    plutoniumsulfat | 02:01

  3. Re: LTE nachrüsten

    southy | 01:39

  4. Re: Geisteswissenschaften vs. Realität/Intelligenz

    Biteemee | 01:26

  5. Re: Zu kleine SSD

    FrankM | 01:25


  1. 16:58

  2. 16:10

  3. 15:22

  4. 14:59

  5. 14:30

  6. 14:20

  7. 13:36

  8. 13:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel