Facebook-Rebranding: Meta nutzt Logo von Berliner Medizin-Startup

Die Macher einer Migräne-App sind schockiert über das neue Meta-Logo. Es ähnelt dem eigenen Auftritt so sehr, dass man ihn nun ändert.

Artikel veröffentlicht am ,
Sehr ähnlich, aber nicht ähnlich genug: Meta und M-Sense.
Sehr ähnlich, aber nicht ähnlich genug: Meta und M-Sense. (Bild: Meta/M-Sense, Montage: Golem.de)

Für das Berliner Startup Newsenselab ist das Rebranding von Facebook zu Meta eine Katastrophe. Das neue Logo, welches Firmenchef Mark Zuckerberg stolz präsentierte, bedeutet für die Macher einer Migräne-App eine Menge Stress. Aus Sorge um eine Assoziation mit dem US-Großkonzern will die Firma ihr gesamtes Branding ändern, das seit Ende 2020 existiert. Denn ihr Logo entspricht im Grunde dem Logo von Meta, abgesehen davon, dass es grün ist.

Da die Reichweite und Bekanntheit von Meta aber bereits am Tage der Umbenennung größer war, als die der App, gibt sich Newsenselab diesbezüglich geschlagen und will das Logo neu gestalten. Statt Klage einzureichen, entschieden sich die Berliner für einen öffentlichkeitswirksamen PR-Stunt auf Twitter und prangerten die Geschäftspraktiken von Facebook und seinen Töchtern an.

Naturgemäß steht Datenschutz bei einer App für die Behandlung gesundheitlicher Beschwerden im Vordergrund - und laut den Entwicklern der App steht Meta für das genaue Gegenteil. Auch deshalb wäre die Rettung des grünen Logos schwierig, da von einer Assoziation mit Meta trotzdem ausgegangen werden muss.

Klage schwierig und teuer

Ohnehin scheint eine Klage relativ aussichtslos, berichtet Business Insider. Ein Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht kommt zu dem Schluss, dass die Ähnlichkeit für eine markenrechtliche Verwechslungsgefahr nicht groß genug sei. Außerdem fehle eine bestimmte Schöpfungshöhe, also künstlerische Leistung, um einen urheberrechtlichen Schutz zu rechtfertigen.

Das Hauptprodukt der Berliner ist eine App namens M-sense. Diese kostet rund 250 Euro für drei Monate und ist auf Rezept erhältlich. Sie ist für Patientinnen und Patienten mit einer bestehenden Migränediagnose (ICD-10 G43, ICHD3 1), inklusive reiner menstrueller Migräne und menstruationsassoziierter Migräne (ICHD3 A1.1.1-2 und A1.2.0.1-2), geeignet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


berritorre 03. Nov 2021

Und irgendwie sehen alle Logos in der rechten Spalte (für mich) professioneller, moderner...

Cerdo 03. Nov 2021

Ja gut, an sich ist ein Arzt auch nur jemand, der weiß, was andere vorher bei ähnlichen...

Garius 03. Nov 2021

Wie du schon schreibst, ist es nicht so einfach und oft Auslegungssache des Gerichts...

LittleGizzmo 03. Nov 2021

Am besten gemeinsam, es gibt mal abgesehen von der Migräne App noch eine peruanische...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Starship Troopers
Paul Verhoevens missverstandene Satire

Als Starship Troopers in die Kinos kam, wurde ihm faschistoides Gedankengut unterstellt. Dabei ist der Film des Niederländers Paul Verhoeven eine beißende Satire.
Von Peter Osteried

25 Jahre Starship Troopers: Paul Verhoevens missverstandene Satire
Artikel
  1. Azure DevOps: Die Entwicklerplattform, die es richtig macht
    Azure DevOps
    Die Entwicklerplattform, die es richtig macht

    Azure DevOps ist eine mächtige und ständig wachsende Plattform. Ich bin Fan - und zwar aus guten Gründen.
    Ein IMHO von Rene Koch

  2. Lügenvorwürfe: Beschwerden über Telekom-Drückerkolonnen auch in Karlsruhe
    Lügenvorwürfe
    Beschwerden über Telekom-Drückerkolonnen auch in Karlsruhe

    Wie in Köln arbeiten Telekom-Werber offenbar auch in Karlsruhe mit fragwürdigen Methoden. Verbraucherschützer fordern ein Verbot solcher Besuche ohne Einwilligung.

  3. Energiekrise: Brauchen wir Atomkraftwerke noch?
    Energiekrise
    Brauchen wir Atomkraftwerke noch?

    Wegen des Kriegs in der Ukraine laufen die letzten drei deutschen Atomkraftwerke bis Mitte April. Ein Weiterbetrieb wird gefordert. Wie realistisch oder sinnvoll ist das?
    Eine Analyse von Werner Pluta

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Kingston NV2 2TB 104,90€ • Patriot Viper VPN100 2TB 123,89€ • Alternate: Weekend Sale • WSV bei MediaMarkt • XIAOMI Watch S1 149€ • Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 Radeon RX 6800/XT 227,89€ • MindStar: be quiet! Dark Power 13 1000W 259€ • The Legend of Zelda: Link's Awakening 39,99€ [Werbung]
    •  /