Lizenzwechsel auf Druck von Wordpress

Für die Verbreitung von React und damit für eine gesunde Community hat die Entscheidung von Wordpress, auf React zu verzichten, wohl gravierende Auswirkungen. Immerhin ist Wordpress das weltweit am weitesten verbreitete Content-Management-System (CMS) überhaupt und hat damit auch eine nicht zu unterschätzende Strahlkraft auf andere Communitys, die vor der Entscheidung stehen, React zu nutzen oder nicht.

Stellenmarkt
  1. Consultant Communication (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  2. IT-Monitoring Specialist/in im Rechenzentrum (m/w/d)
    Technische Universität Dresden, Dresden
Detailsuche

Hätte Facebook hier nicht reagiert, wäre React eventuell sehr schnell in der Bedeutungslosigkeit verschwunden. Vor allem der Druck von Wordpress und weiterer Teile der Community haben wohl letztlich aber dazu geführt, dass Facebook nur wenige Tage nach der Wortmeldung von Wordpress einen Lizenzwechsel für React angekündigt hat und diesen mit der aktuellen Version 16 von React auch final umgesetzt hat. Wordpress-Chef Mullenweg findet das natürlich toll und freut sich darüber, dass das CMS künftig wieder React nutzen kann.

MIT ohne Patentlizenz

Das React-Framework sowie einige wenige andere Software von Facebook nutzt künftig statt der BSD-Lizenz ausschließlich die MIT-Lizenz, die Patent-Lizenz ist ersatzlos gestrichen worden. Was das für konkrete Auswirkungen hat, ist völlig unklar. Denn aus diesem Lizenzwechsel folgen einige offenen Fragen.

Warum nutzt Facebook nun plötzlich die MIT-Lizenz und nicht mehr BSD? Immerhin sind die praktischen Unterschiede nur marginal. Hervorzuheben ist hier lediglich die bisher von Facebook genutzte sogenannte Endorsement-Klausel als Teil der BSD-Lizenz, die nun wegfällt, da diese in der MIT-Lizenz keine Entsprechung hat.

Golem Akademie
  1. Unity Basiswissen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    7.–9. Februar 2022, Virtuell
  2. Cloud Transformation Roadmap: Strategien, Roadmap, Governance: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    7.–8. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

In Bezug auf die Patentsituation bleibt jedoch die Frage, ob und inwiefern etwa die MIT-Lizenz eine Patentlizenz impliziert, und wenn ja, warum die BSD-Lizenz nicht? Und wenn nicht, kann Facebook dann Patentklagen gegen theoretisch alle React-Nutzer einreichen? Wird Facebook künftig wegen dieser Gefahr erneut bedrängt und führt dann wieder eine Patentlizenz ein?

Ob diese offenen Fragen wirklich besser sind als die ziemlich eindeutige Situation zuvor, bleibt abzuwarten. Andere halten unterdessen weiter an ihren Patentlizenzen fest. Dazu gehören etwa Microsoft für das freie .Net Core mit MIT- und Patentlizenz oder das Konsortium Alliance for Open Media für den freien Videocodec AV1 mit BSD-2-Clause und Patentlizenz. Das Festhalten an dieser Kombination geschieht hier wohl aus triftigem Grund.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Facebook: React ver(w)irrt im Lizenzdschungel
  1.  
  2. 1
  3. 2


Electrony 09. Okt 2017

You call Library. Framework calls you.

Ninos 06. Okt 2017

Ich programmiere täglich in/für WordPress. Etwas Flexibleres habe ich selten gesehen...

Proctrap 06. Okt 2017

nicht nur Quelltext, es geht explizit um Patente, ganz gleich welcher Art wenn FB also...

FibreFoX 06. Okt 2017

Eine der besten Antworten seit langem :) und ich möchte hier noch MithrilJS in den Ring...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Corona-Warn-App
Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro

Die Bundesregierung hat für die Corona-Warn-App bisher mehr als 130 Millionen Euro ausgegeben. Derzeit gibt es besonders viele rote Warnungen.

Corona-Warn-App: Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro
Artikel
  1. Activision Blizzard: Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?
    Activision Blizzard
    Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?

    Playstation als Verlierer und Exklusivspiele für den Xbox Game Pass: Golem.de über die bislang größte Übernahme durch Microsoft.
    Eine Analyse von Peter Steinlechner

  2. Dice: Update-Roadmap für Battlefield 2042 vorgestellt
    Dice
    Update-Roadmap für Battlefield 2042 vorgestellt

    Ob das reicht? Das Entwicklerstudio Dice hat seine Pläne für Battlefield 2042 vorgestellt. Der Shooter hat extrem niedrige Spielerzahlen.

  3. Glasfaser in Freiburg: Telekom kommt wegen wirrer Auflagen nicht weiter
    Glasfaser in Freiburg
    Telekom kommt wegen wirrer Auflagen nicht weiter

    Um Bauwurzeln zu schonen, sollte die Telekom in Freiburg Glasfaser im Zickzack ausbauen. Das dortige Tiefbauamt lehnte den Plan des Gartenbauamtes aber ab.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED 55" 120Hz 999€ • MindStar (u.a. NZXT WaKü 129€, GTX 1660 499€) • Seagate Firecuda 530 1TB inkl. Kühlkörper + 20€ PSN-Guthaben 189,90€ • HP Omen Gaming-Stuhl 319€ • Sony Pulse 3D Wireless PS5 Headset 79,99€ • Huawei MateBook 16,1" 16GB 512GB SSD 709€ [Werbung]
    •  /