Abo
  • Services:
Anzeige
Die Kooperation von Facebook mit der NSA beeinträchtigt nach Ansicht der USA nicht den Datenschutz.
Die Kooperation von Facebook mit der NSA beeinträchtigt nach Ansicht der USA nicht den Datenschutz. (Bild: NSA)

Facebook-Prozess: USA halten europäische Daten trotz NSA für sicher

Die Kooperation von Facebook mit der NSA beeinträchtigt nach Ansicht der USA nicht den Datenschutz.
Die Kooperation von Facebook mit der NSA beeinträchtigt nach Ansicht der USA nicht den Datenschutz. (Bild: NSA)

Schon in der kommenden Woche fällt der EuGH sein Urteil im Verfahren gegen Facebook. Da wollen die USA noch schnell der Meinung widersprechen, ihr Land sei wegen der NSA kein sicherer Hafen für Daten.

Anzeige

Im Streit um die Übermittlung von Facebook-Daten in die USA wird der Europäische Gerichtshof (EuGH) in der kommenden Woche sein Urteil sprechen. Der EuGH gab am Dienstag den 6. Oktober als Termin bekannt. Der Auffassung von EuGH-Generalanwalt Yves Bot, wonach der Schutz europäischer Daten in den USA nicht gesichert sei, widersprach nun die US-Regierung.

Sollte sich das Gericht der Meinung des Generalanwalts anschließen, hätte das weitreichende Folgen für Internet-Konzerne wie Facebook und Google: Ein Aus für das sogenannte Safe-Harbor-Abkommen droht. Dies möchte die US-Regierung auf jeden Fall vermeiden. In einer Stellungnahme schreibt die US-Mission bei der Europäischen Union am Montag: "Die Vereinigten Staaten praktizieren keine anlasslose Massenüberwachung und haben das auch nie getan, was auch für normale EU-Bürger gilt." So sei das Prism-Programm, an dem auch Facebook seit 2009 beteiligt ist, ausschließlich gegen spezielle ausländische Geheimdienstziele gerichtet. Zudem sei es gesetzlich erlaubt und werde auf verschiedene Weise kontrolliert und beschränkt.

Abkommen soll verbessert werden

Nach Ansicht der US-Regierung lässt der Generalanwalt außer Acht, dass US-Präsident Barack Obama als Reaktion auf die Snowden-Enthüllungen angekündigt hat, die Geheimdienste transparenter zu machen. In seinem Gutachten habe Bot diese Fakten ignoriert und stattdessen die Einschätzung des irischen High Court übernommen, wonach eine Massenüberwachung durch die NSA unstrittig sei. Das irische Gericht habe dies aber gar nicht überprüft, sondern lediglich die Auffassungen des Facebook-Kritikers Max Schrems übernommen, heißt es in der Stellungnahme.

  • Geheime Prism-Präsentation (Bild: The Washington Post)
  • Geheime Prism-Präsentation (Bild: The Washington Post)
  • Geheime Prism-Präsentation (Bild: The Washington Post)
Geheime Prism-Präsentation (Bild: The Washington Post)

Die US-Mission verweist mehrfach auf die Bedeutung des Datenschutz-Abkommens, das in Zusammenarbeit mit der EU-Kommission kontinuierlich verbessert werden solle. Aus der Notwendigkeit, das Abkommen zu verbessern, sollte der EuGH im Gegensatz zu seinem Generalanwalt nicht schließen, dass der Datenschutz nicht gewährleistet sei.

Mehr als 5.000 US-Firmen vertreten

Der EuGH befasst sich seit März 2015 mit der Frage, inwieweit sich US-Unternehmen wie Facebook an EU-Datenschutzrechte halten müssen. Anlass ist eine Klage des Österreichers Max Schrems in Irland. Dort hat Facebook seinen Europasitz, es speichert Daten seiner Nutzer ganz oder zum Teil in den USA.

Das Safe-Harbor-Abkommen wurde nach Inkrafttreten der EU-Datenschutzrichtlinie von 1995 mit den USA vereinbart. Es soll sicherstellen, dass die Daten von EU-Bürgern auch von US-Firmen nach bestimmten Datenschutzgrundsätzen verarbeitet werden. Bislang haben mehr als 5.000 US-Firmen die Regelungen akzeptiert. Diese sehen unter anderem vor, dass Nutzer über den Zweck der Datenverarbeitung informiert werden, eine Weitergabe an Drittanbieter ablehnen können und Zugang zu ihren gespeicherten Daten haben.


eye home zur Startseite
format 30. Sep 2015

Hast natürlich recht. Total schwachsinniges, leeres Gebrabbel, das da jemand von sich gibt.

Nibbels 30. Sep 2015

Wenn Sie ein Online-Spiel betreiben und Benutzer-Accounts wegen Hass-Spam, Troll...

Prinzeumel 29. Sep 2015

...und haben das auch nie getan Ja nee is klar.

Teeklee 29. Sep 2015

Ganz einfach kein Apple, Google, FB oder MS verwenden... WOW Gibt ja genügend...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, Berlin
  2. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin
  3. Atlas Copco - Synatec GmbH, Stuttgart
  4. diconium GmbH, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,99€
  2. (heute u. a. mit Dremel-Artikeln, Roccat-Mäusen und Sony Alpha 6000 + Objektiv AF E 16-50 mm für...
  3. 699€ statt 1.300€

Folgen Sie uns
       


  1. Liberty Global

    Giga-Standard Docsis 3.1 kommt im ersten Quartal 2018

  2. Apache-Sicherheitslücke

    Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen

  3. Tianhe-2A

    Weltweit zweischnellster Supercomputer wird doppelt so flott

  4. Autonomes Fahren

    Japan testet fahrerlosen Bus auf dem Land

  5. Liberty Global

    Unitymedia-Mutterkonzern hat Probleme mit Amazon

  6. 18 Milliarden Dollar

    Finanzinvestor Bain übernimmt Toshibas Speichergeschäft

  7. Bundestagswahl

    Innenminister sieht bislang keine Einmischung Russlands

  8. Itchy Nose

    Die Nasensteuerung fürs Smartphone

  9. Apple

    Swift 4 erleichtert Umgang mit Strings und Collections

  10. Redundanz

    AEG stellt Online-USV für den 19-Zoll-Serverschrank vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  1. Re: Alles verstaatlichen! :)

    Ovaron | 18:45

  2. Re: Ich dachte, CCleaner selbst ist die Malware ...

    Der Held vom... | 18:42

  3. Re: Der Kühlergrill...

    ArcherV | 18:40

  4. Re: CO2 Ausstoß dieses Akkus bei der Produktion?

    EmperorDiablo | 18:40

  5. Re: Achtung 1 Phasig

    Ovaron | 18:39


  1. 18:10

  2. 17:45

  3. 17:17

  4. 16:47

  5. 16:32

  6. 16:22

  7. 16:16

  8. 14:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel