Abo
  • Services:
Anzeige
Die Sprache Hack bekommt eine eigene Spezifikation.
Die Sprache Hack bekommt eine eigene Spezifikation. (Bild: Facebook)

Facebook: PHP-Dialekt Hack bekommt Spezifikation

Die Sprache Hack bekommt eine eigene Spezifikation.
Die Sprache Hack bekommt eine eigene Spezifikation. (Bild: Facebook)

Nach PHP bekommt nun auch der von Facebook initiierte Dialekt Hack eine Sprachspezifikation. Das ermöglicht eine Übersicht über die Unterschiede der Sprachen und sogar eine unabhängige Implementierung.

Anzeige

Auch wenn eine Umsetzung zurzeit noch unwahrscheinlich erscheinen mag, könnte mit der nun von Facebook veröffentlichten Spezifikation für die Programmiersprache Hack eine weitere Implementierung umgesetzt werden. Hack kann bisher nur von der HHVM ausgeführt werden, die aber auch PHP unterstützt. Theoretisch könnte das PHP-Team mit seiner eigenen Engine nun auch Hack unterstützen.

Zwar stand bereits seit dem Erscheinen von Hack eine Dokumentation davon zur Verfügung, diese sei zur Umsetzung solch einer Interoperabilität aber nicht geeignet gewesen. Eine Umgebung, um die Konformität von eigenem Hack-Code zu überprüfen, habe bisher ebenfalls nicht erstellt werden können. Die Spezifikation soll nun also Anwendern ebenso wie jenen dienen, die Hack unabhängig von Facebook implementieren wollen.

Vor etwas mehr als einem halben Jahr hatte Facebook eine offizielle Spezifikation für PHP veröffentlicht, die die Community danach übernommen und erweitert hat. Damit konnte Facebook sicherstellen, dass HHVM tatsächlich jeden beliebigen PHP-Code ausführen kann. Diese Vorarbeiten halfen Facebook nun auch dabei, die Hack-Spezifikation zu erstellen. So ähneln sich die beiden Spezifikationen sehr, die Unterschiede von Hack zu PHP werden aber auch klar aufgelistet.

Die Hack-Spezifikation ist auf Github verfügbar. Facebook fordert dazu auf, diese zu erkunden, Rückmeldungen zu geben und auch Pull-Requests zu senden, also eigene Beiträge zu der Spezifikation. Da die Sprache noch vergleichsweise jung sei und sich weiter entwickeln werde, sollen auch Funktionswünsche gemeldet werden können.


eye home zur Startseite
burzum 02. Mär 2015

Das behauptest Du mit welcher Qualifikation und Argumenten? Einen nicht funktionalen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg
  2. Abrechnungszentrum Emmendingen, Emmendingen
  3. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. dSPACE GmbH, Paderborn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 10,00€
  3. 99,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Microsoft will auf Zwangsupdates verzichten

  2. Brio 4K Streaming Edition

    Logitech-Kamera für Lets-Player und andere Streamer

  3. Vor Bundestagswahl

    Facebook löscht Zehntausende Spammer-Konten

  4. Bilderkennung von Google

    Erste Hinweise auf Lens in der Google-App

  5. Open Source

    Node.js-Führung zerstreitet sich über Code-of-Conduct

  6. Enigma ICO

    Kryptowährungshacker erbeuten halbe Million US-Dollar

  7. SNES Classic Mini

    Mario, Link und Samus machen den Moonwalk

  8. Bixby

    Samsungs Sprachassistent kommt auf Englisch nach Deutschland

  9. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen

  10. Knights Mill

    Intels Xeon Phi hat 72 Kerne und etwas Netburst



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Re: Schwierigkeit aufgeweicht

    Kakiss | 06:29

  2. Re: Super Mario Kart

    Kakiss | 06:24

  3. Re: Sprache der Spiele

    Kakiss | 06:22

  4. Der Nutzer will eigentlich...

    MAD_onna | 06:20

  5. Modernes Denunziantentum

    MAD_onna | 06:17


  1. 18:04

  2. 17:49

  3. 16:30

  4. 16:01

  5. 15:54

  6. 14:54

  7. 14:42

  8. 14:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel