Abo
  • Services:
Anzeige
Facebook: Nutzername@facebook.com wird zur Pflicht
(Bild: Justin Sullivan/Getty Images North America)

Facebook: Nutzername@facebook.com wird zur Pflicht

Facebook: Nutzername@facebook.com wird zur Pflicht
(Bild: Justin Sullivan/Getty Images North America)

Wieder eine Zwangseinführung bei Facebook: In dem sozialen Netzwerk wird jedem Nutzer automatisch eine eigene E-Mail-Adresse zugewiesen. Mitspracherecht gibt es nur beim Nutzernamen.

Bisher konnten Nutzer frei entscheiden, ob sie sich eine Facebook-eigene E-Mail-Adresse zulegen wollten. Das ändert sich jetzt: In den kommenden Wochen will das soziale Netzwerk seinen Nutzern automatisch eine E-Mail-Adresse verpassen. Facebook habe heute bereits mit der Umstellung begonnen, berichten Medien.

Anzeige

Damit macht Facebook die Nutzer noch mehr von seinem Portal abhängig und sich selbst zur Kommunikationszentrale. Durch den E-Mail-Zwang seiner Mitglieder werden auch Dritte, die Facebook nicht nutzen, stärker eingebunden. Allein dadurch, dass sie Nachrichten an die Mail-Adressen der Mitglieder schreiben, landen ihre Daten auf den Servern des Unternehmens. Nutzer sollen aus dem Nachrichtendienst des sozialen Netzwerks heraus Botschaften auch an Empfänger senden können, die eine Adresse bei einem anderen E-Mail-Dienstanbieter haben.

Auch wenn die Nutzer kein Mitspracherecht bei der Einführung der E-Mail-Adresse haben, sollen sie den Nutzernamen noch anpassen können. Die E-Mail-Adressen von Facebook beginnen mit dem Nutzernamen und enden auf facebook.com.

Freiwillige Angebote werden zur Pflicht

Dass Facebook ein Angebot zunächst freiwillig anbietet und dann verpflichtend, ist nicht das erste Mal: Bei der neuen Timeline oder Chronik genannten Benutzeroberfläche konnten Nutzer anfangs zwischen dieser und dem klassischen Profil entscheiden. In den vergangenen Wochen wurde die neue Ansicht zur Pflicht.

Im Jahr 2010 wurde die E-Mail-Adresse zusammen mit der Inbox von Facebook eingeführt. Die Inbox vereint unter anderem die Dienste SMS, Chat, Facebook-Messages und E-Mail.


eye home zur Startseite
elgooG 20. Apr 2012

Hmmm.... +1+1+1+1+1+1+1*0 ...wie kommst du darauf, dass wir neu anfangen müssten? o.O

Somebody 17. Apr 2012

Die Android-App will zumindest schonmal Zugriff auf die SMS haben, wie's bei den Äpfeln...

ecv 17. Apr 2012

Ich nehme mal an das unbestimmte Firmen einfach anfangen deine Facebook-mail zu benutzen...

SoniX 16. Apr 2012

Nicht immer gleich so um sich schlagen. Mails von Unbekannten werden gesondert sortiert...

SoniX 16. Apr 2012

Ich kann ja Facebook auch nicht wirklich leiden, aber man sollte schon auf dem Boden der...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Lindau
  3. MediaMarktSaturn IT Solutions, Ingolstadt
  4. Daimler AG, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. 1,99€
  2. 4,99€
  3. (u. a. Motorsport Manager für 15,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Super Mario Run

    Nintendo bleibt trotz Enttäuschung beim Bezahlmodell

  2. Samsung

    Galaxy Note 7 wird per Update endgültig lahmgelegt

  3. The Ringed City

    From Software zeigt Abschluss von Dark Souls 3 im Trailer

  4. Dieter Lauinger

    Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl

  5. Die Woche im Video

    Cebit wird heiß, Android wird neu, Aliens werden gesprächig

  6. Mobilfunkausrüster

    Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden

  7. XMPP

    Bundesnetzagentur will hundert Jabber-Clients regulieren

  8. Synlight

    Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll

  9. Pietsmiet

    "Alle Twitch-Kanäle sind kostenpflichtiger Rundfunk"

  10. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL plant Lizenzwechsel an der Community vorbei



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Videostreaming im Zug: Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
Videostreaming im Zug
Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
  1. USA Google will Kabelfernsehen über Youtube streamen
  2. Verband DVD-Verleih in Deutschland geht wegen Netflix zurück
  3. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch

Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. Übernahme Apple kauft iOS-Automatisierungs-Tool Workflow
  2. Instandsetzung Apple macht iPhone-Reparaturen teurer
  3. Earbuds mit Sensor Apple beantragt Patent auf biometrische Kopfhörer

Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  1. Re: Betonköpfe

    wonoscho | 16:19

  2. Re: Was soll der Aufriss?

    lear | 16:19

  3. Re: Es werden keine Rundfunkfrequenzen belegt...

    Berner Rösti | 16:18

  4. Re: Kann mir kurz jemand

    Sea | 16:14

  5. Re: Denkt er er hätte eine Sonderposition?

    Yeeeeeeeeha | 16:14


  1. 15:20

  2. 14:13

  3. 12:52

  4. 12:39

  5. 09:03

  6. 17:45

  7. 17:32

  8. 17:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel