Facebook: Nutzer wollen Fotos nicht ohne Zustimmung online sehen

Fast alle befragten Facebook-Nutzer haben bei einer Umfrage von Naked Security abgelehnt, dass Bilder von ihnen ohne ihre Zustimmung in dem sozialen Netzwerk veröffentlicht werden. Verhindern könnten sie das bisher aber nicht, kritisiert das Blog.

Artikel veröffentlicht am ,
Facebook: Nutzer wollen Fotos nicht ohne Zustimmung online sehen
(Bild: Sophos)

Die Veröffentlichung von Fotos und Videos ohne Zustimmung der Abgebildeten stößt laut einer Umfrage bei Facebook-Nutzern auf klare Ablehnung: 91 Prozent wollen sie nicht. Das geht aus einer Umfrage des Blogs Naked Security des Sicherheitsunternehmen Sophos hervor, die die Firma auf ihrer Facebook-Seite durchgeführt hat. An der nicht repräsentativen Studie nahmen 842 Personen teil.

Stellenmarkt
  1. Team Manager (m/w/d) Storage & Backup Solutions
    OEDIV KG, Bielefeld
  2. Mitarbeiter Digitalisierung im Produktionsumfeld (m/w/d)
    GRUNER AG, Wehingen
Detailsuche

Danach wollen 83 Prozent schlicht aus Höflichkeit gefragt werden, bevor Aufnahmen von ihnen bei Facebook hochgeladen und ihnen zugeordnet werden. Weitere 8 Prozent meinen sogar, dass es ein Gesetz gegen die Veröffentlichung von Bildern ohne Zustimmung in dem sozialen Netzwerk geben sollte. Keine Meinung dazu hatten 2 Prozent der Befragten und 7 Prozent sagten, wer ein Problem darin sehe, fotografiert und bei Facebook abgebildet zu werden, solle "besser gar nicht mehr aus dem Haus gehen".

Im August 2011 hat Facebook seine Privatsphäreeinstellungen geändert und eine Option hinzugefügt, nach der Nutzer der Veröffentlichung von Fotos, auf denen sie getaggt wurden, zuerst zustimmen müssen. Diese Sicherheitsoption muss aber erst vom Nutzer aktiviert werden.

Wer die Veröffentlichung eines Bildes oder Videos ablehnt, erreiche damit aber nur, dass es nicht auf der eigenen Profilseite auftaucht. Das Bild werde trotzdem bei Facebook sichtbar. "Facebook-Nutzer haben Naked Security immer wieder gefragt, warum das soziale Netzwerk nicht ein System implementiert, das sicherstellt, dass Fotos und Videos nur nach der Zustimmung der Abgebildeten getaggt werden können", berichtet das Unternehmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


benji83 17. Feb 2012

Was bist du denn für einer? Das was du schreibst vs Facebook informiert nicht über neue...

Freitagsschreib... 17. Feb 2012

Irgendwie fehlt mir eine Kleinigkeit in der ganzen Debatte, in allen bisher: Wie zum...

-DuffyDuck- 17. Feb 2012

Stimmt, mich ärgert es immer wenn jemand ein Foto von mir oder meinem Sohn (meine Frau...

Analysator 17. Feb 2012

Wie soll $Mensch denn auch verhindern, dass $User auf einen Uploadbutton klickt? Ja eben...

Anonymer Nutzer 17. Feb 2012

Der Rest der Welt will ja nicht gegen die Gesetze der V.S.A. ankämpfen und letztere lässt...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amazon, Apple, Google
Die EU macht ernst mit der Plattformregulierung

Die stärkere Regulierung von großen IT-Plattformen rückt näher. Die EU-Mitgliedstaaten unterstützen weitgehend die Pläne der EU-Kommission.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Amazon, Apple, Google: Die EU macht ernst mit der Plattformregulierung
Artikel
  1. Studie: Jede siebte Onlinebestellung wird zurückgeschickt
    Studie
    Jede siebte Onlinebestellung wird zurückgeschickt

    In einer Umfrage des Branchenverbandes Bitkom gaben Handelsunternehmen an, dass die steigenden Retouren das Geschäft belasteten. Sie hoffen auf KI.

  2. S9U fürs Homeoffice: Samsung stellt 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit KVM-Switch vor
    S9U fürs Homeoffice
    Samsung stellt 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit KVM-Switch vor

    Der S9U ist Samsungs neuer 32:9-Bildschirm. Er integriert USB-C mit 90 Watt Power Delivery und einen KVM-Switch. Das Panel schafft 120 Hz.

  3. XTurismo: Fliegendes Jetski aus Japan für knapp 600.000 Euro
    XTurismo
    Fliegendes Jetski aus Japan für knapp 600.000 Euro

    Wo auch immer man sie fliegen dürfen wird, Multikopter für den Personentransport sind im Kommen. Dieses Flugobjekt stammt aus Japan.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • WD Black SN750 1TB 89,90€ • PS5 Digital Edition + 2. Dualsense + 100€-Amazon-Gutschein mit o2-Vertrag sofort lieferbar • Switch OLED + Metroid Dread 399€ • Kingston 1TB PCIe-SSD 69,90€ • GTA Trilogy Definitive 59,99€ • Alternate (u. a. Apacer 960GB SATA-SSD 82,90€) [Werbung]
    •  /