Facebook: Nachfolger des Oculus Quest für September geplant

Das autarke VR-Headset soll bequemer werden und eine höhere Frequenz aufweisen.

Artikel veröffentlicht am ,
Rendering des Quest-Nachfolgers
Rendering des Quest-Nachfolgers (Bild: WalkingCat)

Es gibt erste Bilder und auch einen möglichen Veröffentlichungstermin zum Nachfolger des Oculus Quest (Test): Das neue VR-Headset könnte laut Walkingcat am 15. September 2020 erscheinen, was zeitlich im Bereich der Entwicklerkonferenz OC7 liegt. Den Renderings und einigen Fotos zufolge sieht das Head-mounted Display dem bisherigen Oculus Quest sehr ähnlich.

Stellenmarkt
  1. Linux Architekt zur Betreuung / Weiterentwicklung des Bestandssystems (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Unterföhring (bei München)
  2. SAP SD/MM Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Ennepetal bei Wuppertal
Detailsuche

Das ursprüngliche Modell wurde Anfang Mai 2019 veröffentlicht und avancierte zum bisher erfolgreichsten VR-Headset der Facebook-Tochter Oculus. Nach einem älteren Bericht von Bloomberg soll das neue Modell mit rund 450 Gramm statt 571 Gramm klar leichter sein und durch die Gewichtsreduktion mit einem höheren Tragekomfort einhergehen. Der Stoffüberzug soll durch Kunststoff wie beim Rift S ersetzt werden, die Fotos eines Vorabgeräts unterstützen diese Aussage. Die beiden Klettverschlussbänder sollen überdies elastischer werden.

Für die beiden Displays wurde eine höhere Frequenz von bis zu 120 Hz genannt, mit Blick auf die Akkulaufzeit könnte sich Oculus aber schlussendlich für eine Begrenzung auf 90 Hz entscheiden. Beim Oculus Quest werden die beiden OLED-Panels mit 60 Hz für Videos und mit 72 Hz in Spielen betrieben, sie weisen 1.440 x 1.600 Bildpunkte pro Auge auf. Der physische Schieberegler für den Pupillenabstand (IPD) ist beim Quest-Nachfolger nicht mehr vorhanden, er scheint aber ins Innere des Headsets gewandert zu sein.

Neben dem Oculus Quest verkauft Facebook derzeit nur noch das Oculus Rift S, denn das Oculus Go (Test) wurde im Juni 2020 eingestellt. Ab Dezember 2020 werden keine neuen Apps oder Updates für vorhandene Software mehr für das 160-Euro-VR-Headset akzeptiert. Künftig liegt der Fokus auf dem Quest respektive dessen Nachfolger sowie dem Rift S. Aus diesem Grund hat Facebook auch hat Ready at Dawn gekauft, das Studio hinter Lone Echo, einem exzellenten VR-Titel.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloudgaming-Dienst
Google schließt Stadia

Google steigt aus dem Cloud-Gaming-Geschäft aus und stellt seinen Dienst Stadia ein. Kunden erhalten ihr Geld zurück.

Cloudgaming-Dienst: Google schließt Stadia
Artikel
  1. Probefahrt mit EQS SUV: Geländegängiger Luxus auf vier Rädern
    Probefahrt mit EQS SUV
    Geländegängiger Luxus auf vier Rädern

    Nach einer Testrunde in Colorado versteht man, was Mercedes beim EQS SUV mit Top-End Luxury meint.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

  2. Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8: Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen
    Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8
    Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen

    Die Dominanz der KI-Forschung bringt die Gleitkommazahlen erstmals seit Jahrzehnten wieder durcheinander. Darauf muss auch die Hardware-Industrie reagieren.
    Von Sebastian Grüner

  3. Blackout: Mobilfunkbetreiber erwarten Netzausfälle im Winter
    Blackout
    Mobilfunkbetreiber erwarten Netzausfälle im Winter

    In einem EU-Land hat die Regierung bereits zugesagt, Ausfallsicherungen für Mobilfunkanlagen bei einem Blackout zu finanzieren. Die Netzbetreiber formulieren Forderungen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek nur noch heute • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • MindStar (Mega Fastro SSD 1TB 69€, KF DDR5-6000 32GB Kit 229€) • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ • Alternate (Be Quiet Tower-Gehäuse 89,90€) • PS5-Controller GoW Ragnarök Limited Edition vorbestellbar [Werbung]
    •  /