Facebook: Meta arbeitet mit Mobilfunkbetreibern am Metaverse

Man könne das Metaverse nicht alleine bauen, beteuert Meta (Facebook). Dafür seien Partnerschaften mit den Netzbetreibern entscheidend.

Artikel veröffentlicht am ,
Meta-Manager Jean Paul Chaib holt das Metaverse nach Dresden.
Meta-Manager Jean Paul Chaib holt das Metaverse nach Dresden. (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Meta hat auf einem Telekommunikationskongress seine Vorstellungen zu Partnerschaften zum Metaverse konkretisiert. "Das Metaverse ist das nächste Internet", sagte Jean Paul Chaib, EMEA-Director für Connectivity Partnerships bei Meta am 21. Juni 2022 auf der Connect Conference in Dresden. Er arbeite mit Netzbetreibern an "Vorhaben zum gegenseitigen Vorteil", erklärte Chaib.

Stellenmarkt
  1. Anforderungs- / Prozessmanager (m/w/d) im Beschwerdemanagement
    Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH DEW21, Dortmund
  2. IT-Planerin/IT-Planer Rechenzentrum (w/m/d)
    Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
Detailsuche

Mit dem Metaverse will der US-Konzern eine virtuelle Welt erbauen, in die man sich mit einem Avatar und VR-Brille einloggt. Im Jahr 2019 startete Facebook eine soziale Virtual-Reality-Welt mit dem Titel Facebook Horizon, die im Jahr 2021 in Meta Platforms umbenannt wurde.

"Wir arbeiten mit Netzwerkpartnern, um Flaschenhälse zu finden und Erweiterungen und Verbesserungen zu erarbeiten. Wenn jemand in einem Wi-Fi ist, ist es wichtig zu wissen, ob dies an einer DSL oder Glasfaserleitung hängt", erklärte Chaib. Das Backhaul dahinter sei wichtig, um den Grund für eine niedrigere Performance zu erkennen. Das sei ein Ziel der Network Readiness Initiative von Meta. In Spanien arbeite Meta hierzu mit Telefónica zusammen und stelle ein Innovation Lab für Hardware und Software zur Verfügung. "Wir hoffen, dass die Gigabit-Anwendungsszenarien die Branche nach vorne bringen", sagte Chaib. Doch vieles, was Meta an Technologie für Netzbetreiber zu bieten hat, ist noch in einem sehr frühen Entwicklungsstadium. In einem Fall hatte die Deutsche Telekom eine Technik von Facebook als Virtual Fiber getestet, aber erkannt, dass damit kein Produkt für den Endkundenmarkt entwickelt werden könne.

Das Metaverse bleibt erst einmal zuhause

In den nächsten zwei bis drei Jahren seien die Anwendungsszenarien für das Metaverse meist indoor, "darum geht es immer um Wi-Fi bei der Optimierung", sagte Chaib. Man setze auf die Standards Wi-Fi 6 und Wi-Fi 7 mit FTTH als Anbindung.

Golem Karrierewelt
  1. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    03./04.11.2022, Virtuell
  2. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    06.-08.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Meta arbeite mit wichtigen Branchenorganisationen wie der 3GPP für das Metaverse zusammen. "Wir wollen das Metaverse nicht alleine errichten", erklärte er. Die Telekommunikationsbranche sei "dabei wie ein Zwilling für Meta", denn ohne die richtige Konnektivität sei auch das beste Anwendungsszenario nutzlos.

Offenlegung: Golem.de hat auf Einladung von Huawei an der Veranstaltung teilgenommen. Die Kosten für Anreise und Übernachtung wurden zur Gänze von Huawei übernommen. Unsere Berichterstattung ist davon nicht beeinflusst und bleibt gewohnt neutral und kritisch. Der Artikel ist, wie alle anderen auf unserem Portal, unabhängig verfasst und unterliegt keinerlei Vorgaben seitens Dritter.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Legacyleader 22. Jun 2022 / Themenstart

Ich denke Meta und Zuckerberg sind der Meinung das sie da was großes bauen und sobald die...

ZerP 22. Jun 2022 / Themenstart

Die Seele behalte ich und wird mittels AGB bei diesem Projekt nicht verkauft.

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
LED-Panel und Raspberry Pi
Eine schicke Berlin-Uhr fürs Wohnzimmer

Es braucht nur ein 64x64-LED-Panel und ein bisschen C#-Programmierung, um die Berlin-Uhr auf den Raspberry Pi zu bringen.
Eine Anleitung von Michael Bröde

LED-Panel und Raspberry Pi: Eine schicke Berlin-Uhr fürs Wohnzimmer
Artikel
  1. Ohne Kreditrahmen: Action-Rollenspiele, die besser sind als Diablo Immortal
    Ohne Kreditrahmen
    Action-Rollenspiele, die besser sind als Diablo Immortal

    Enttäuscht von Blizzards Pay-to-Win-Diablo? Diese aktuellen Rollenspiele für Mobile und PC sind die besseren Alternativen.
    Von Rainer Sigl

  2. Tomtom: Verkehrsdaten zeigen weniger Staus seit 9-Euro-Ticket
    Tomtom
    Verkehrsdaten zeigen weniger Staus seit 9-Euro-Ticket

    Pendler lassen ihr Auto dank des 9-Euro-Tickets offenbar häufiger stehen und wechseln auf den ÖPNV.

  3. Bastelrechner: Der Raspberry Pi Pico bekommt ein WLAN-Modul
    Bastelrechner
    Der Raspberry Pi Pico bekommt ein WLAN-Modul

    Die neuen Raspberry Pi Pico W unterstützen WLAN im 2,4-GHz-Bereich. Es wird zudem eine Version mit vorinstallierten GPIO-Pins geben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG UltraGear 27" WQHD 165 Hz 299€ • Switch OLED günstig wie nie: 333€ • MindStar (MSI Optix 27" WQHD 165 Hz 249€, MSI RX 6700 XT 499€) • Sony PS5-Controller 56,90€ • Alternate (SSDs & RAM von Kingston) • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • Top-TVs bis 53% Rabatt [Werbung]
    •  /