Abo
  • Services:
Anzeige
Der Facebook-Messenger für Android
Der Facebook-Messenger für Android (Bild: Facebook)

Voice-over-IP: Facebook Messenger könnte geöffnet werden

Der Facebook-Messenger für Android
Der Facebook-Messenger für Android (Bild: Facebook)

Facebook ist überrascht, wie viele Nutzer die VoIP-Funktion in seinem Messenger einsetzen. Jetzt wird überlegt, die App auch für Menschen ohne Facebook-Konto freizugeben.

Anzeige

Facebook will sich auf die Telefonie-Funktion in seiner Messenger App konzentrieren. Das kündigte der Facebook-Manager David Marcus im Gespräch mit dem Nachrichtenmagazin Focus an. "Ein substantieller Anteil unserer Nutzer telefoniert bereits mit der App. Dabei haben wir die Funktion überhaupt nicht prominent eingebaut. Aber wir werden die Telefonie-Funktion schnell weiterentwickeln. Sie wird sehr wichtig für uns."

  • Nach einem Telefonat kann die Übertragungsqualität des Gesprächs bewertet werden. (Bilder: Steve Haak/Golem.de)
  • Das Gespräch kann stummgeschaltet, beendet oder auf dem Lautsprecher ausgegeben werden. Mehr Funktionen gibt es nicht. Mit dem vierten Button kann der iOS-Nutzer während des Gesprächs auf den Homescreen wechseln.
  • Im Messenger kann im Kontaktfeld oben rechts der Info-Button gedrückt werden. Dort befindet sich der "Kostenloser Anruf"-Button.
  • Die Voraussetzung für die Anrufe ist, dass beide Nutzer den Messenger installiert und gestartet haben. Sonst ist das Anrufen-Feld grau hinterlegt.
Das Gespräch kann stummgeschaltet, beendet oder auf dem Lautsprecher ausgegeben werden. Mehr Funktionen gibt es nicht. Mit dem vierten Button kann der iOS-Nutzer während des Gesprächs auf den Homescreen wechseln.


Facebook hatte Marcus, der zuvor Chef von Paypal war, zum Chef des Bereiches Messenger gemacht. Marcus kann sich vorstellen, den Facebook Messenger unabhängig von dem sozialen Netzwerk nutzbar zu machen, um das Wachstumstempo hochzuhalten. "Heute wird der Messenger mit der Facebook-Identität genutzt. Solange wir das nicht ändern, haben wir eine Grenze nach oben. Vielleicht ändern wir aber das auch", deutete Marcus laut Focus an.

Mit der App will Facebook auch Geld machen: "Die Kommunikation zwischen Unternehmen und unseren Nutzern könnte ein wichtiger Weg sein, Geld mit dem Messenger zu verdienen. Davon versprechen wir uns sehr viel", kündigte Marcus an. Dabei sei auch Voice-over-IP wichtig.

Facebook hatte seinen Messenger für iOS und Android um die VoIP-Funktion erweitert: Seit März 2013 können Nutzer in Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien über WLAN oder mobiles Internet Telefonate mit anderen Nutzern führen. Kosten fallen dann wie bei anderen VoIP-Diensten nur für den jeweiligen Datentarif beim Mobilfunkbetreiber an.

Für einen Anruf wird im Nachrichtenfeld des Messengers oben rechts der Info-Button gedrückt. Dort befindet sich der "Kostenloser Anruf"-Button. Die Voraussetzung für die Anrufe ist, dass beide Nutzer den Messenger installiert und gestartet haben. Sonst ist das Anrufen-Feld grau hinterlegt.


eye home zur Startseite
Shrike 25. Jan 2015

Ich meine ich sehe da jetzt nicht DIE große Innovation....

SoniX 23. Jan 2015

? Whatsapp hat man eh auch schon ohne Facebook Account. Was soll daran nun schlimmer...

SoniX 23. Jan 2015

Irgendwie um die Zeit zu Schade zu antworten, aber trotzdem: Da hast du was falsch...

stuempel 23. Jan 2015

Mal aus Neugierde: Bisher kommt mir eine Telekom-SIM nicht in mein Lumia, da mir die...

asa (Golem.de) 23. Jan 2015

:-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg oder München
  2. C.HAFNER GmbH + Co. KG Gold- und Silberscheideanstalt, Wimsheim
  3. Bundeskriminalamt, Meckenheim bei Bonn
  4. Württembergische Lebensversicherung AG, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Kamerazubehör reduziert, Crime Boxen günstiger und Beyerdynamic Custom Game + Call...
  2. 122€
  3. 88€

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

  2. Coinhive

    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

  3. Monster Hunter World angespielt

    Die Nahrungskettensimulation

  4. Rechtsunsicherheit bei Cookies

    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

  5. Schleswig-Holstein

    Bundesland hat bereits 32 Prozent echte Glasfaserabdeckung

  6. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  7. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  8. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  9. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

  10. Angry Birds

    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test: Action am Wohnzimmertisch
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test
Action am Wohnzimmertisch
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Gamedesign Der letzte Lebenspunkt hält länger

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  2. The Cabin Satelliten-Internet statt 1 Million Euro an die Telekom
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

  1. Re: Scheinheilig

    Cyber | 04:16

  2. Re: windows 10

    ve2000 | 04:12

  3. Re: Das WWW beginnt zu nerven...

    zwergberg | 04:11

  4. Re: Dabei sollten doch gerade das Wohlbefinden...

    ML82 | 03:56

  5. Re: Skynet jemand vielleicht?

    Hotohori | 03:53


  1. 17:56

  2. 15:50

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:43

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel